Männer I: HSG Ottweiler/Steinbach I – HSG TVA/ATSV I 27:28 (16:16)

Am vergangenen Samstag traf die erste Herrenmannschaft der HSG auf die Spielgemeinschaft des TVA und des ATSV aus Saarbrücken. Für die Hausherren galt es, die Leistung aus den vergangenen Spielen wieder wett zu machen um die Führung in der Tabelle auszubauen. Dementsprechend motiviert ging man in die Partie und fand zunächst auch gut ins Spiel.

Zwar gingen die Gäste mit dem ersten Tor in Führung und lagen nach einigen Minuten mit 7:10 vorne, die HSG fand aber in der Abwehr eine bessere Abstimmung und erkämpfte sich den Ausgleich zum 11:11. Danach schien es gut zu laufen, denn man konnte zum 14:12 noch einige schön herausgespielte Treffer erzielen. Dennoch war die HSG nicht ganz in der Lage, die technischen Fehler abzustellen, und die ausgeglichene erste Halbzeit beendeten die Mannschaften mit 16:16. In der Kabine kam erneut die klare Ansage vom Trainer Alexander Gabler, dass man noch einen Zahn zulegen müsse, um möglichst schnell das Spiel für sich zu entscheiden. …

Männer I: HSG Ottweiler/Steinbach I – HSG TVA/ATSV I 27:28 (16:16) Read More »

Männer II: HSG Ottweiler/Steinbach II – SC Alsweiler 39:34 (27:14)

Am Samstag den 26.11.2011 war der SC Alsweiler zu Gast in der Seminarsporthalle in Ottweiler. Nach dem knappen Arbeitssieg vor 2 Wochen in Werschweiler wollte man  an die positiven Sachen des Spiels anknüpfen, aber auch einiges besser machen!

Die 2. Welle der HSG begann konzentriert und erspielte sich vorne immer wieder gute Chancen die man auch konsequent in Tore ummünzte. Die Deckung stand in der Anfangsphase weitestgehend gut und so hatte man auch den starken Spielertrainer der Gäste, Sebastian Franz, gut im Griff. Trotzdem war das Spiel in den ersten knapp 10 Minuten relativ ausgeglichen sodass sich keine Mannschaft mit mehr als 2 Toren absetzen konnte.

Jedoch beim Stande von 7:5 schlug dann die große Stunde der HSG. Den Rest der ersten Halbzeit spielte man sich in einen Rausch und konnte Tor um Tor davonziehen. Hinten gelang es fast immer dem überforderten Alsweiler Angriff den Ball abzujagen und dies vorne auch in Form von Tempogegenstößen  und gelungenen Angriffen in Tore umzuwandeln. Dies war auch dem Neuzugang der Mannschaft, Alexander Gabler, zu verdanken der mit seiner 100% Siebenmeterquote und guter Abwehrarbeit überzeugte. Die HSG hatte einen Lauf von 9(!) Toren in Folge ohne Gegentor. Somit stand es zur Halbzeit nicht unverdient 27:14 für die HSG.

In der Kabine mahnte der neue Trainer Christoph Willenbacher jedoch jetzt nicht überheblich zu werden und weiterhin so konzentriert zu Werke zu gehen.

Nach dem Seitenwechsel sah man jedoch leider eine komplett andere HSG wie noch in den 30 Minuten zuvor. In der Abwehr wurde nicht mehr so konsequent verdichtet wie noch zuvor und so fielen jetzt auch viele leichte Tore der Gäste aus Alsweiler. Vorne wurden gute Chancen zu leichtfertig vergeben. Somit war es dann auch nicht verwunderlich dass der große Vorsprung der HSG bis auf 5 Tore schmolz. Nach 60 Minuten hatte man dann einen relativ klaren 39:34 Sieg und die klare Erkenntnis, dass sich schon vieles verbessert hat, aber es auch noch viel zu tun gibt. „Die Mannschaft zeigte in der ersten Halbzeit ein richtig tolles Spiel. Leider ging die Konzentration später verloren“, so das Fazit des neues Trainers, der sich mit seinem Team über die nächsten beiden Punkte freuen kann.
Nächste Woche geht es dann zum TV Niederwürzbach mit ihren erfahren Spielern um Jürgen Hartz und Dirk Gründel. Dort kann und darf man sich es nicht erlauben wieder so eine große Bandbreite an Leistungsunterschieden in einem Spiel zu zeigen. Anwurf ist am 3.12. um 17:00 Uhr in der Würzbachhalle in Niederwürzbach,a lso genau zwei Stunden vor dem Spiel der ersten Mannschaft!

Es spielten:

  • Dominic Huber, Julian Groh (beide Tor),
  • Oliver Brusdeilins, Benedikt Neufang (2), Michael Staudter (5), Alexander Fuchs (1), Christian Gehm (4), Nils Habermann (3), Mischa Lauermann (8), Marco Mathieu (2), Timo Gros (2), Mike Groß (5), Alexander Gabler (7)

Trainer: Christoph Willenbacher

Männer II: HSG Ottweiler/Steinbach II – SC Alsweiler 39:34 (27:14) Read More »

A-Jugend weiblich: FC Quierschied – HSG Ottweiler/Steinbach 16:27 (13:14)

Am vergangen Mittwoch trat die weibliche A-Jugend der HSG gegen die Mannschaft des FC Quierschied  zum Nachholspiel an.  Die Mädels aus Ottweiler haben schon in Spielen zuvor gezeigt, was sie drauf haben und sich auch gegen starke Gegner bewiesen.
Der Beginn des Spiels verlief allerdings nicht sehr gut für die HSG. Es zeigten sich vor allem Schwierigkeiten in der Abwehr, die die Trainerin damit kritisierte, dass die Mannschaft mehr agieren und dagegenhalten sollte. …

A-Jugend weiblich: FC Quierschied – HSG Ottweiler/Steinbach 16:27 (13:14) Read More »

Frauen I: Ankündigung HSG Ottweiler/Steinbach – FSG ATSV/USC Saar

Am Samstag empfängt die 1. Frauenmannschaft der HSG den direkten Tabellennachbarn aus Saarbrücken. Die Hauptstädter sind ebenfalls wie die HSG etwas holprig in die Saison gestartet, konnten aber im letzten Spiel gegen den Tabellendritten punkten. In der letzten Saison konnte die HSG beide Spiele für sich entscheiden und das sollte auch das Ziel am Samstag sein. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung und zahlreiches Erscheinen der Fans. Anwurf ist bereits um 16:00 Uhr.

Frauen I: Ankündigung HSG Ottweiler/Steinbach – FSG ATSV/USC Saar Read More »

A-Jugend männlich: HSG Ottweiler-Steinbach – SG HSV Merzig/Hilbringen / TuS Brotdorf 25:28 (14:19)

Am Samstag, den 12.11.2011 kam es in der Seminarsporthalle zu der Begegnung HSG Ottweiler-Steinbach – SG HSV Merzig/Hilbringen / TuS Brotdorf.  Vor dem Spiel war klar, dass der Sieger Anschluss an die Tabellenspitze finden würde; dem entsprechend groß war die Anspannung bei der HSG. Marcel Hoffmann und Fabian Wiesel wurden bei diesem Spiel nochmals durch Guido Esseln unterstützt. Man kannte ungefähr die Stärken und Schwächen des Teams und konnte sich so gut auf die Schlüsselpositionen einstellen, was jedoch im weiter Spielverlauf fehlschlagen sollte.

Das Spiel begann, wie die vielen Spiele davor, hektisch und unkonzentriert. Es wurde frühzeitig abgeschlossen ohne konsequent die Lücken in der gegnerischen Abwehr zu nutzen. Deshalb nahm der Trainerstab der HSG auch direkt in der 10. Minute die erste Auszeit, was die nötige Konzentration bringen sollte und um noch einmal die Schwächen und Stärken der SG durchzusprechen. Diese Ideen blieben jedoch größtenteils ungenutzt und das gegnerische Team konnte die Führung manchmal sogar bis auf 7 Tore ausbauen. Die HSG konnte sich jedoch bis zur Halbzeitpause wieder auf 14:19 herankämpfen. In der Kabine wurde die Mannschaft auf Fehler hingewiesen und neu motiviert.

In der zweiten Halbzeit wurde die Leistung dann etwas besser, jedoch reichte diese Steigerung nicht um den Rückstand auszugleichen. Die Abwehr stand nun ein wenig kompakter, nur die Chancenverwertung lies stark zu Wünschen übrig. Zum Teil freie Chancen wurden unbedacht und unnötig vergeben. Die zweite Auszeit in der 17. Spielminute der zweiten Halbzeit brachte dann wieder einen kleinen Leistungsschub. Die HSG konnte sich auf einen 3-Tore-Rückstand herankämpfen. Die verbliebenen zwei Spielminuten reichten jedoch nicht, um auszugleichen oder gar in Führung zu gehen. So blieb es beim Endstand 28:25 für die SG HSV Merzig/Hilbringen / TuS Brotdorf.

Abschließend kann man sagen, dass die nötige Motivation, Konzentration und der letzte Zug zum Tor gefehlt haben. Nun hat die HSG ein spielfreies Wochenende vor sich und freut sich auf das nächste Spiel gegen die HSG DJK Nordsaar am 27.11.2011 um 19:00 Uhr in Oberthal.

Es spielten:

  • Matthias Ottenbreit, Julian Groh (beide Tor)
  • Justus Birk, Yannik Bach (2 Tore), Christian Richter, Lucas Weißmann (4), Patrick L’hoste (2), Andreas Thesen (4), Nils Habermann (7), Tobias Freudenreich (1), Mike Groß (5)

Es fehlte: Thassilo von Bierbrauer (verletzungsbedingt)

A-Jugend männlich: HSG Ottweiler-Steinbach – SG HSV Merzig/Hilbringen / TuS Brotdorf 25:28 (14:19) Read More »

Männer I: Ankündigung HSG Ottweiler/Steinbach I – HSG TVA/ATSV I

[countdown date=2011/11/26-18:00:00]Noch [total-timer] bis zum 5. Heimspiel![after]HSG Let´s go![/countdown]

Am kommenden Samstag erwartet die HSG den TVA/ATSV I in der Seminarsporthalle. Die Mannschaft aus Saarbrücken steht mit 8:6 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Schon in der Vorsaison brachte diese Spielgemeinschaft einiges an Erfahrung mit, und man lieferte sich zwei spannende Partien. Somit kann erneut das Publikum, der Achte Mann und das Team 17, ein entscheidender Faktor für die HSG Ottweiler sein. Die Mannschaft hofft daher auf ihre Unterstützung und freut sich auf ein schönes Handballmatch!

HSG Ottweiler/Steinbach I – HSG TVA/ATSV I

 

Männer I: Ankündigung HSG Ottweiler/Steinbach I – HSG TVA/ATSV I Read More »

Frauen I : HSG Ottweiler/Steinbach – FSG Oberthal/Hirstein 23:32 (10:15)

Am vergangenen Samstag trat die HSG gegen den Absteiger aus der RPS-Liga FSG Oberthal / Hirstein an. Die Ottweiler Damen hatten bereits zuvor in Spielen gezeigt, dass sie überall mithalten können. So zeigten sie Biss und Spaß am Spiel und gingen mit zwei gelungen Angriffen gleich mit 2:0 in Führung. Doch die Oberthaler nutzen die Fehler der HSG im Angriff aus und erzielten Mitte der ersten Halbzeit  den Ausgleich zum 6:6. Die Ottweiler Spielerinnen versuchten nach den Anweisungen ihrer Trainerin das Spiel neu aufzubauen, doch zu schwache Abschlüsse führten letztendlich dazu, dass man mit einem Rückstand von 10:15 in die Halbzeit ging. …

Frauen I : HSG Ottweiler/Steinbach – FSG Oberthal/Hirstein 23:32 (10:15) Read More »

Männer II: SV Werschweiler – HSG Ottweiler/Steinbach II 21:22 (13:11)

Am vergangenen Samstag  trat die Zweite Herrenmannschaft der HSG zum Spiel gegen den SV Werschweiler im Sportzentrum St. Wendel an. Nachdem sich Trainer Udo Petry einige Tage zuvor dazu entschlossen hatte, die Zusammenarbeit mit der Mannschaft nicht fortzusetzen, übernahm kurzerhand Spieler Christoph Willenbacher das Traineramt. Auf diesem Wege dankt die gesamte Mannschaft Udo Petry nochmals recht herzlich für die Zusammenarbeit der letzten eineinhalb Jahre. Vor Beginn des Spiels machte Trainer Willenbacher deutlich, was er in diesem Spiel von der Mannschaft erwarte und stimmte die Mannschaft unter Hinweis auf die individuellen Stärken des Gegners auf diesen ein. …

Männer II: SV Werschweiler – HSG Ottweiler/Steinbach II 21:22 (13:11) Read More »

Männer I: HSG DJK Nordsaar II – HSG Ottweiler/Steinbach I 23:26 (9:12)

Am Samstag traf man sich zum Auswärtsspiel bei der HSG Nordsaar II in Marpingen. Alles sollte besser werden als noch im Heimspiel zuvor, doch leider konnte man dem Publikum keine Entschädigung bieten, sondern hat jetzt eher mehr Wiedergutmachung zu leisten. Zwar war erneut jedem die Brisanz vor Augen, die solche Spiele für die HSG mit sich bringt, aber dennoch konnten die Spieler nicht das umsetzen, was Publikum und vor allem Trainer Alexander Gabler verlangten. Man musste außerdem auf Markus Hell, Micha Lauermann, Daniel Rawer sowie Michael Staudter verzichten.

Nachdem eine Schweigeminute für die am Wochenende tödlich verunglückten Bundesligaschiedsrichter gehalten wurde, begann die Partie etwas verspätet. Die HSG stand in den ersten Minuten relativ gut da, ging mit 2:0 in Führung. Das schien den Gästen etwas zu viel Sicherheit zu geben, denn man ließ die Heimmannschaft über 4:4, mit 5:4 in Führung gehen. Nach einer lauten Auszeit von Trainer Gabler gab man zumindest ein wenig mehr Gas und setzte sich leicht ab, mit 10:6. Leider fand erneut der Schlendrian Einzug ins Ottweiler Spiel, und man ließ die Hausherren leichte Treffer erzielen. Die Halbzeit endete beim Stande von 12:9 für die HSG.

Wieder versuchte der Trainer in der Kabine alles, um die Mannschaft wachzurütteln, schließlich ging es gegen den momentanen Tabellenletzten, und es war klar, dass man weit davon entfernt war, dieses Spiel souverän zu gewinnen. Leider verfehlte die Ansprache ihre Wirkung, denn die Männer der HSG Nordsaar fanden wiederum besser in Spiel und glichen zum 13:13 und später zum 19:19 aus. Es gab auf Seiten der Gäste erneut, wie schon bereits am vorigen Wochenende, unzählbar viele technische Fehler und Unkonzentriertheiten, was zu leichten Gegentoren hinten, und nicht verwerteten Chancen vorne führte. So lag die Siebenmeterquote beispielsweise bei Null verwandelten Würfen aus fünf Versuchen. Das Spiel blieb hart umkämpft und spannend, die HSG Ottweiler hatte ihre Mühe mit dem Gegner, der sogar zum 21:20 in Führung ging. Trainer Gabler sah keine andere Möglichkeit, als sich selbst einzuwechseln und sein Debüt auf dem Platz zu geben, um in der Abwehr für Sicherheit zu sorgen, was teilweise auch gelang. Im Angriff reichte eine kurze Konzentrationsphase aus, um mit ein wenig Glück am Ende als Sieger dazustehen.

Als Fazit bleibt bestehen, dass die erste Herrenmannschaft weiter an ihrer Konzentration arbeiten muss, um auch gegen die vermeintlich schwächeren Gegner bestehen und mit der nötigen Souveräniät agieren zu können. Einzig die Torhüter, vor allem Matthias Ottenbreit hatten einen besseren Tag erwischt als der Rest der Mannschaft, und zeigten eine gute Leistung. Nun hat man wieder zwei Wochen und ein spielfreies Wochenende Zeit, um die nötige Konzentration im Training zu erhalten, um in den letzten drei Spielen der Hinrunde eine bessere Figur abzugeben. Zunächst geht es in 14 Tagen im Heimspiel gegen den schweren Gegner HSG TVA/ATSV Saarbrücken, der in der letzten Saison bereits für Spannung sorgte. Anwurf ist am Samstag, den 26.11.2011 schon um 18:00 Uhr in der Seminarsporthalle Ottweiler. Die Mannschaft freut sich auf die Unterstützung von den Rängen und will diesmal für eine sehenswerte Partie sorgen und an die Leistungen vom Saisonstart anknüpfen!

Es spielten:

  • Matthias Ottenbreit, Daniel Müller (beide Tor)
  • Matthias Brusdeilins (3), Kevin Cornelius,  Marcel Hoffmann (2), Torsten Jung, Jan Riedesel (4), Sebastian Regitz (4), Dominik Schöndorf (3), Steffen Schumann (1), Fabian Wiesel (9)

Trainer: Alexander Gabler

Betreuer: Volker Wiesel

Männer I: HSG DJK Nordsaar II – HSG Ottweiler/Steinbach I 23:26 (9:12) Read More »

Ankündigung männliche A-Jugend: HSG Ottweiler/Steinbach – SG HSV Merzig/Hilbringen/TuS Brotdorf

Die männliche A-Jugend trifft am Samstag, 12.11.2011 um 15 Uhr in der Seminarsporthalle auf den direkten Tabellennachbar SG HSV Merzig/Hilbringen / TuS Brotdorf. Die Mannschaften sind ungefähr gleich stark, wer diese Partei für sich entscheidet wird Anschluss an die obere Tabellenhälfte finden können. Wir erwarten ein spannendes Spiel und hoffen die Leistung aus Saarbrücken wieder abrufen zu können, die HSG kann an diesem Wochenende auf den vollen Kader zurückgreifen.

Die HSG hofft auf das zahlreiche Erscheinen der Fans und freut sich auf die Unterstützung!

Ankündigung männliche A-Jugend: HSG Ottweiler/Steinbach – SG HSV Merzig/Hilbringen/TuS Brotdorf Read More »

Frauen I: Ankündigung HSG Ottweiler/Steinbach – FSG Oberthal/Hirstein

Am kommenden Samstag empfängt die 1. Frauenmannschaft den RPS-Liga-Absteiger und momentanen Tabellenführer der Saarlandliga. Die Mannschaft möchte an die gute Leistung des vergangenen Spiels anknüpfen und wird versuchen, die zwei Punkte in Ottweiler zu behalten. Wir hoffen auch bei diesem schweren Spiel auf die tolle Unterstützung durch die Fans.

Frauen I: Ankündigung HSG Ottweiler/Steinbach – FSG Oberthal/Hirstein Read More »

A-Jugend männlich: JSG Saarbrücken West – HSG Ottweiler/Steinbach 26:28 (14:12)

Am Sonntag, dem 06.11.2011 traf die HSG Ottweiler-Steinbach auf den bisher ungeschlagenen Tabellenführer JSG Saarbrücken West in deren Halle. Auf Grund dessen, dass die JSG bis dahin ungeschlagen war und ein gutes Torverhältnis aufwies, ging man respektvoll, jedoch motiviert ins Spiel. Die Trainer Fabian Wiesel und Guido Esseln stellten die Mannschaft gut auf den körperlich-starken Tabellenführer ein, man kannte einige Spieler aus der vorherigen Saison und wusste ungefähr, welche Positionen stark besetzt waren.

Die ersten Minuten gestalteten sich hektisch, schnelle Ballwechsel und vergebene Chancen prägten das Spiel, welches sich jedoch nach ein paar Minuten wieder beruhigte. Starke Paraden der Torhüter der JSG bauten diese zunehmend auf. Dies wurde jedoch durch die solide Abwehrarbeit der HSG ausgeglichen, welche im Gegensatz zu den vorherigen Spielen sehr sicher stand. Die Rückraumspieler der Saarbrücker Mannschaft kamen nur selten zum Schuss, die Außen konnten leider weiter punkten. Die HSG befand sich meistens mit 1-2 Toren im Rückstand, welcher auch bis zur Halbzeitpause nicht aufgeholt werden konnte. (Halbzeitstand 14:12)

In der Halbzeitpause wurden die bisherigen Fehler angesprochen und noch einmal erklärt, wie man die sehr defensive Abwehr der Saarbrücker umgehen konnte.  Nun ging die Mannschaft motiviert in die zweite Halbzeit und wollte die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Der Spielverlauf blieb weiter ausgeglichen, die HSG konnte jedoch zuerst ausgleichen und dann mit bis zu 4 Toren in Führung gehen. Die offensive Deckung der Saarbrücker brachte  den Angriff jedoch nicht in Verlegenheit und wurde gekonnt ausgespielt. Als dann wenige Sekunden vor Schluss der 28:26 Siegtreffer erzielt wurde war klar, dass man den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer geschlagen hatte und die 2 Punkte auf das Ottweiler Konto gingen. Mit dem Schlusspfiff stürmte die Ottweiler Mannschaft auf das Spielfeld und feierte den verdienten Sieg. Mit diesem Punktgewinn hat sie die Position in der Tabelle klargemacht und das Ziel, in der oberen Tabellenhälfte mitzuspielen bestätigt.

Nun freut sich die Mannschaft auf das nächste Spiel am 12.11.2011 um 15:00 Uhr in der Ottweiler Seminarsporthalle gegen die SG HSV Merzig/Hilbringen / TuS Brotdorf. Wir hoffen auf die Unterstützung und das zahlreiche Erscheinen der Fans.

Es spielten:

  • Julian Groh, Matthias Ottenbreit (beide Tor)
  • Andreas Thesen (1 Tor), Michael Eich (1, B-Jugend), Florian Meyer (B-Jugend), Yannik Bach, Patrick L’hoste (5), Nils Habermann (10), Mike Groß (8), Tobias Freudenreich (3), Justus Birk

Es fehlten: Lucas Weißmann, Christian Richter

Trainer: Fabian Wiesel, Guido Esseln

A-Jugend männlich: JSG Saarbrücken West – HSG Ottweiler/Steinbach 26:28 (14:12) Read More »

Frauen I: HSG Ottweiler/Steinbach I – HG Saarlouis 27:16 (12:7)

Am vergangenen Samstag erwartete die 1. Frauenmannschaft der HSG die Mannschaft aus Saarlouis. Nach dem Sieg gegen Kirkel wollte man nun weitere zwei Punkte sichern. Motiviert und konzentriert startete die Mannschaft in die Partie und ging gleich in Führung. Die Frauen der HSG spielten schnell und mit Druck, wodurch im Angriff schöne Tore erzielt werden konnten. Auch die Ottweiler Abwehr stand kompakt und das Zusammenspiel sowohl in der Abwehr als auch im Angriff funktionierte. Durch das Ausnutzen der Torchancen konnte man schließlich mit einer 12:7 Führung in die Pause gehen.

In den vergangenen Spielen brach die Mannschaft zu Beginn der zweiten Hälfte oftmals ein und konnte kaum an die Leistungen in der ersten Hälfte anschließen. Um dies zu verhindern wurde eine neue Taktik versucht. Es gab keine gemeinschaftliche Besprechung in der Kabine, sondern die Spielerinnen blieben in der Halbzeitpause auf dem Feld. Trainerin Heide Friedrich besprach dort wichtige Dinge mit einzelnen Spielerinnen.

Diese Taktik schien zu fruchten. Die zweite Hälfte begann und man konnte sechs Tore in Folge machen, ohne ein Gegentor zu kassieren. Wie schon zu Beginn des Spiels, war nun der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Die Frauen der HSG spielten weiterhin gut miteinander und nutzten die meisten Torchancen. So konnte man letztlich mit einem Spielstand von 27:16 als Sieger vom Platz gehen. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und die Trainerin und die Spielerinnen können mit der erbrachten Leistung zufrieden sein.

Es spielten:

Carolin Schneider und Michaela Kuntz (beide Tor)

Annika Raab (8), Fabienne Hoffmann (4), Selina Fries (1), Isabelle Hoffmann (3), Sandra Wohlgemuth (1), Nadine Schneider (8), Stefanie Wilkendorf (2), Stefanie Salm, Maike Zeiger

Trainerin: Heide Friedrich

Frauen I: HSG Ottweiler/Steinbach I – HG Saarlouis 27:16 (12:7) Read More »

Männer I: HSG Ottweiler/Steinbach I – USC Saar Saarbrücken I 27:27 (15:15)

Am vergangenen Samstag trat die HSG erneut zum Heimspiel an, diesmal gegen den USC Saar. Die Mannschaft war allen noch aus den vorigen Spielzeiten bekannt, und man rief sich auch ins Gedächtnis, dass diese in der letzten Saison zwei Punkte mit einem Auswärtssieg in Ottweiler entführen konnte. Dementsprechend war hohe Motivation und Konzentration zu erwarten, in einer vom Kampf geprägten Partie. Die HSG begann auch gut, legte gut vor, und lag nach kurzer Zeit bereits mit drei Treffern in Führung, beim Stande von 6:3. Die Gäste aus Saarbrücken fanden dann aber besser ins Spiel, nicht zuletzt da die HSG scheinbar alles aus den vergangenen guten Spielen vergessen hatte. So glich der USC zum 7:7 aus und ging gar mit 7:9 in Führung. Sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr fehlte die nötige Konzentration, um die Bälle in den eigenen Besitz zu bekommen und anschließend zu verwandeln. Letztendlich wurde die Halbzeit beim Stande von 15:15 ausgeglichen beendet.

In der Kabine wurde noch einmal betont, dass man noch einiges drauflegen müsse, um die Punkte in Ottweiler zu halten, und so ging man voller Tatendrang schon nach kurzer Ansprache zurück auf die Platte. Trotz dieses Versprechens konnte man nicht die nötige Konzentration an den Tag legen um sich vom Gegner abzusetzen. Ganz im Gegenteil: Die Männer von Alexander Gabler liefen stets einem Rückstand von zwei bis drei Toren hinterher. Doch auch die Gäste lieferten kein glamouröses Spiel ab, haderten immer wieder mit dem Publikum und vor allem dem Schiedsrichtergespann. Insgesamt kassierte der USC 12 Zeitstrafen, die HSG dagegen nur 5. Dennoch schaffte man es nicht, diese Überzahlsituationen geschickt auszuspielen. Dagegen brachte es die Heimmannschaft seinerseits zu Stande, zwischen der 44. und der 46. Minute drei unnötige Strafen zu kassieren und stand nun ebenfalls teilweise nur noch mit vier Spielern auf dem Feld. Am Ende schaffte man zumindest eine kurze Konzentrationsphase, in der die Gegner nun vermehrt vom Platz gingen, um schließlich, zwei Minuten vor Ende den Ausgleich zu erzielen. Die HSG hätte sogar noch mit dem letzten Angriff die Partie für sich entscheiden können, was jedoch nach dieser Leistung nicht verdient gewesen wäre.

Als Fazit bleiben diverse Fakten festzuhalten: Auf Seiten der HSG waren an diesem Samstag nur die Fans in Höchstform, die Mannschaft dagegen muss weiter an der Konzentration arbeiten. Die HSG muss vor allem lernen, sich auf sich selbst und das Spielen miteinander zu fokussieren, auch und gerade dann, wenn es einmal nicht läuft. Die unnötigen Zeitstrafen und das Auseinandersetzen mit den Unparteiischen sollten an diesem Wochenende jedem gezeigt haben, dass dieses Verhalten nur weitere Unkonzentriertheiten nach sich zieht und damit niemandem weiterhilft. Die verworfenen Strafwürfe könnten hier als Beispiel angebracht werden. In der kommenden Woche gilt es also nun, im Training diese desolate Leistung abzuschütteln, um nächste Woche bei der HSG DJK Nordsaar II wieder punkten zu können. Anwurf ist am Samstag, den 12.11 um 18:00 in Marpingen, nicht wie ursprünglich angekündigt in Oberthal! Die Mannschaft hofft auf einen starken Achten Mann auf der Tribüne, um an die vergangenen Leistungen anknüpfen zu können und Wiedergutmachung für das letzte Heimspiel zu betreiben.

Es spielten:

  • Matthias Ottenbreit, Daniel Müller (beide Tor)
  • Matthias Brusdeilins (3), Kevin Cornelius (1), Markus Hell (2),  Marcel Hoffmann (4/2), Torsten Jung (1), Mischa Lauermann, Jan Riedesel (5), Sebastian Regitz (2), Michael Staudter, Dominik Schöndorf (1), Steffen Schumann (1), Fabian Wiesel (7/2)

Trainer: Alexander Gabler

Betreuer: Volker Wiesel

Männer I: HSG Ottweiler/Steinbach I – USC Saar Saarbrücken I 27:27 (15:15) Read More »