Aktive

Männer 1: HSG Ottweiler/Steinbach – HSG Fraulautern/Überherrn

Am vergangenen Samstag empfing die erste Mannschaft der HSG Ottweiler/Steinbach die HSG Fraulautern/Überherrn.

Vor der Partie war jedem klar, dass dies kein einfaches Spiel wird, aber dass man vor heimischer Kulisse in jedem Fall eine Chance hat.

Leider verliefen die ersten 10 Minuten nicht wie erhofft, sodass es nach dieser Zeit bereits 7:1 aus Sicht der Gäste stand.
Nach einer Auszeit gelang es der Mannschaft, sich wieder auf zwei Tore heran zu kämpfen. Allerdings erhöhten nun die Gäste aus Fraulautern das Tempo und setzten sich immer wieder mit 4 oder 5 Toren ab.
So stand es zur Halbzeit 10:14.
Nach der Pause verlief das Spiel ähnlich. Durch zu langsames Rückzugsverhalten und eine schlechte Chancenverwertung gelang es der HSG Ottweiler nicht, den Rückstand aufzuholen und verlor somit 22:28.

Nächste Woche geht es für die Männer der HSG auswärts gegen den TuS Elm/Sprengen. Anwurf ist um 17:00 Uhr  in der Jahnsporthalle in Schwalbach.

Frauen 1: TV Merchweiler 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 17:21 (8:12)

Am vergangenen Sonntagnachmittag waren die Mädels der ersten Welle zu Gast bei der zweiten Mannschaft des TV Merchweiler. Schon beim Eintreffen an der Halle und unter tobenden „Hurra, hurra, die Ottweiler sind da“ Gesängen war klar, dass dies ein hitziges Spiel werden wird – sowohl auf dem Feld als auch auf den Rängen. Bereits beim Gang in die Halle wurde die HSG lautstark im Spalier von ihren „Ultras“ empfangen, was die ohnehin schon hohe Motivation der ersten Welle noch weiter ankurbelte. Mit breiter Brust und der Siegesserie im Rücken sollte auch gegen diesen Gegner, der auch teilweise aus der ersten Mannschaft des TV Merchweiler aufstockte, weitere zwei Punkte auf das Konto der HSG verbucht werden.

HSG Ottweiler/Steinbach – HC Dillingen/Diefflen 19:32 (9:13)

An diesem Wochenende gelang es der HSG Ottweiler/Steinbach leider nicht die zwei Punkte gegen den HC Dillingen/Diefflen in der Seminarsporthalle zu behalten.

Unsere Mannschaft erwischte einen dynamischen, konzentrierten Start und konnte die erste Viertelstunde bis zum 6:6 gut mit einem der Favoriten der Saarlandliga mithalten. Leider folgte darauf ein Einbruch mit einigen Flüchtigkeitsfehlern sowie einer inkonsequenteren Abwehrarbeit. Diese Fehler konnten vom Team der HSG bis zur Halbzeit nicht ausgebügelt werden, was unter anderem daran lag, dass 4 Minuten Überzahl ungenutzt verflogen. Somit ging es mit einem Stand von 9:13 in die zweite Spielhälfte.

Männer 1: Unnötige Auswärtsniederlage in Dudweiler

Am vergangenen Freitag musste unsere erste Welle nach schwieriger Trainingswoche (die Sporthalle in Ottweiler war wegen der Schulferien geschlossen) beim HSG Dudweiler/Fischbach antreten.

Nach der streckenweise guten Leistung zuhause gegen Niederwürzbach, war die Mannschaft, die nahezu in Bestbesetzung antreten konnte, motiviert, auswärts die Punkte mitzunehmen.

Der Start ins Spiel wurde jedoch komplett verschlafen. Durch zu viele eigene Fehler und keinem Zugriff in der Abwehr wurde der Gegner zu einfachen Toren eingeladen, sodass es nach 9:16 Minuten bereits 7:2 für die Gastgeber stand. Nach der logisch nun genommenen Auszeit und einer deutlichen Ansprache fand die Mannschaft besser ins Spiel und konnte nach 20 Minuten erstmals zum 10:10 ausgleichen. In der Folge schlichen sich allerdings wieder zu einfache Fehler ein, wodurch es mit 11:14 in die Halbzeit ging.

HG Itzenplitz 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 35:22 (19:7)

Akzeptable Leistung ohne Wechselspieler

Am vergangenen Sonntag, 30. Oktober 2022, ging es für die dritten Herren der HSG zur HG Itzenplitz 2 nach Wemmetsweiler. Im Laufe der Woche deutete sich bereits an, was sich spätestens bei Anwurf um 19:30 Uhr bestätigte: die HSG musste das Spiel ohne Wechselspieler vollziehen – und das gegen einen Gastgeber mit vollbesetzten Kader.

HSG Ottweiler/Steinbach 3 – SG Ommersheim-Assweiler 20:20 (9:11)

Dritte Herren der HSG erkämpfen Unentschieden 

Am Sonntagabend, 23. Oktober 2022, luden die dritten Herren der HSG die SG Ommersheim-Assweiler in die heimische Seminarsporthalle ein. Nach drei Niederlagen in Folge war man motiviert, an diesem Spieltag die ersten zwei Punkte in der A-Liga Ost einzufahren. Insbesondere die Tatsache, dass die Gäste ohne Auswechselspieler anreisten, verstärkte die Motivation. 

Erste Welle mit erster Heimniederlage

Unsere 1. Herren-Mannschaft musste am vergangenen Sonntag eine 22:35 Heimniederlage gegen den TV Niederwürzbach einstecken.

Durch einen guten Start und einer 4:2 Führung in der 9. Minute kamen die Hausherren zunächst gut ins Spiel. Hier konnte man vor allem durch schnell gespielte Durchbrüche im Angriff für 7 m Strafwürfe sorgen, welche Daniel Keller gewohnt sicher verwandelte. 

Frauen 1: HSG Ottweiler/Steinbach – TV Kirkel 2 30:10 (17:2)


Am Samstag, dem 22.10.2022, hatte unsere erste Welle, nach einwöchiger Spielpause, die Damen 2 des TV Kirkel zu Gast.
Nach 4 Spielen ungeschlagen auf Tabellenplatz 1. Das sollte sich auch nach diesem Spiel nicht ändern.
So ging man, nach gemeinsamen Einlaufen mit unseren Kleinsten, hochmotiviert und hochkonzentriert aufs Feld.

Zur ersten Halbzeit gibt es nicht viel zu sagen. Unsere Damen legten mal wieder ein sehr hohes Tempo an den Tag und die Abwehr, inklusive sehr gut aufgelegter Torfrau Yasmina, stand stabil, sodass es Kirkel, bis auf 2 Tore nicht möglich war diese zu durchbrechen. So ging man mehr als zufrieden mit 17:2 in die Pause.

Männer 1: ASC Quierschied – HSG Ottweiler Steinbach

Am vergangenen Samstag reiste unsere erste Mannschaft zur ersten Pokalrunde zum Bezirksligisten Quierschied.

Die ersten Spielminuten waren von vielen Gegenstöße der HSG geprägt, so stand es schon in der 7 Spielminute 1:6. Danach fanden die Gastgeber mehr ins Spiel, dies gelang ihnen durch einfache Anspiele an den Kreis. So zog sich die erste Halbzeit von einem 4:8 in der 10. Minuten über ein 8:12 in der 18. Minute hin. Mit einem Zwischenspurt erhöhte die HSG ihre Führung zum 10:17. So gingen die beiden Mannschaften mit 12:18 in die Halbzeit.

Pokalniederlage der 2. Damenmannschaft

Am Freitag Abend trat die 2. Welle der HSG-Damen zum Pokalspiel vor heimischen Publikum an. Als Gegner empfing man die Damen der HG Saarlouis 1, welche aktuell in der Saarlandliga spielen. Dementsprechend rechnete man zwar mit keinem Sieg, die Trainer appellierten dennoch an die Mannschaft alles zu geben und das Spiel als gute Übung gegen einen starken Gegner zu sehen.

Das konnten die Mädels in der ersten Halbzeit auch umsetzen. Durch einige schöne Tore im Angriff und eine solide Abwehr gelang es den Saarlouiserinnen nicht, sich wesentlich abzusetzen. Auch ein Gleichstand wäre bei einer konsequenteren Chancenverwertung realistisch gewesen. Dennoch trennte man sich nach 30 Minuten mit 8:12, womit man im Großen und Ganzen jedoch zufrieden war.

HSG Herren 3 patzen nach komfortablen Vorsprung

Vergangenen Sonntagabend, 16. Oktober 2022, ging es für die dritte Garde der HSG zum TuS Wiebelskirchen 2. Wiederholt musste man relativ ersatzgeschwächt antreten, und das bei einem Gastgeber, welcher sich nach Beblieben bei seiner höherklassigen Bezirksligamannschaft bedienen konnte. Da der Verband keinen Offiziellen einteilte wurde die Partie durch ein Vereinsmitglied der Gastgeber geleitet.

Trotz allem ließ man die Köpfe nicht hängen und startete gut in die Partie. Auch wenn die Gastgeber die ersten zwei Tore erzielen konnten, ließ man sich nicht abhängen (7′ 4:4, 11′ 6:6). Durch mehrfache Paraden von Torhüter Timo Weis und wiederholt erfolgreichen Offensive konnte man die Gastgeber in wenigen Minuten zu einem eindeutigen Rückstand zwingen (19′ 7:14). Tempo und Trefferquote konnten jedoch nicht gehalten werden und so „retteten“ die Hausherren ein 14:19 in die Halbzeitpause.

HSG TV Birkenfeld/Nohfelden – TuS Schwarzenbach 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 1 11:36 (6:15)

Deutlicher Auswärtssieg der 1.Frauenmannschaft

Am vergangenen Samstagnachmittag traf die erste Welle der HSG Ottweiler/Steinbach auf die zweite Damenmannschaft aus Birkenfeld. Sowohl Trainerin Stefanie Weingarth als auch die komplette Mannschaft war schon vor Spielbeginn hochmotiviert die Gegner aus der Halle zu fegen und die zwei Punkte mit nach Ottweiler zu nehmen.

Gesagt – getan. Unsere erste Welle erwischte einen super Start ins Spiel. Durch eine sichere und aggressive Abwehr machte man es den Gegner sehr schwer einen Weg Richtung Tor zu finden. Auch die Torfrauen Tessa und Yasmina nagelten das Tor zu und ließen die Spielerinnen aus Birkenfeld verzweifeln. Durch leichte Ballgewinne, einem schnelles Spiel nach vorne sowie einem starken Abwehrbollwerk und der starken Torfrauenleistung konnten sich unsere Mädels mit einem klaren Vorsprung von 15:6 in die Halbzeitpause verabschieden.

In der Halbzeitpause motivierte Trainerin Stefanie Weingarth die Mannschaft weiterhin an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen und den Gegner den Spaß am Spiel zu nehmen.

Männer 1: HSG Ottweiler Steinbach – TV Merchweiler 28:27 (12:14)

Zum dritten Spieltag der noch jungen Saison empfing die erste Welle der HSG den TV Merchweiler zu etwas ungewohnter Anwurfzeit am späten Donnerstag Abend. Nach der Niederlage gegen Merzig wollte man wieder an die gute Leistung aus dem ersten Saisonspiel anknüpfen und die nächsten Punkte in heimischer Halle sichern.

Das gelang zu Beginn des Spiels auch durchaus. Durch schnell vorgetragene Angriffe und einer konzentrierten Abwehrleistung startete unsere M1 mit einer 4:1 Führung nach 6 Minuten. Und obwohl es den Gästen anschließend gelang, ihren Rückstand Stück für Stück aufzuholen, war man dennoch mit der Leistung der ersten 20 Minuten insgesamt zufrieden (11:11). Danach gab es allerdings einen Bruch im Ottweilerer Spiel, der sich leider bis weit in die zweite Hälfte zog. Im Angriff vergab man zahlreiche klare Chancen und in der Abwehr führten fehlende Absprachen dazu, dass man viel zu häufig den „einen Schritt“ zu spät kam und die Gäste so zu einfachen Toren einlud. So ging man mit einem 2-Tore Rückstand (12:14) in die Halbzeit, der sich bis zu Minute 40 sogar auf 6 Tore vergrößern sollte (16:22).

Erster Heimsieg für die 2. Damen der HSG

Am vergangenen Sonntag traf die 2. Damenmannschaft der HSG auf die Damen der HSG TV Birkenfeld/Nohfelden -TuS Schwarzenbach.

Dieses Team hatte sich vor der Saison erst neu formiert, dementsprechend war weitgehend unklar in welcher Konstellation die gegnerische Mannschaft antreten würde.

Das Team aus Ottweiler erwischte einen klasse Start und zeigte in den ersten 10 Minuten eine solide Leistung. Sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr wurde entschlossen gespielt. Bewegung und eine sichere Torausbeute sorgten im Angriff immer wieder für Erfolge.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verlor man allerdings diese Sicherheit und es folgten viele technische Fehler, die Birkenfeld entsprechend bestrafte. Damit riss man den Vorsprung, den man sich zuvor erarbeitet hatte wieder ein und es ging beim Stand von 9:9 in die Pause.

Nachdem das Team in der Halbzeit von den Trainern wachgerüttelt worden war, zeigten sie in der zweiten Halbzeit wieder ihr Können und ihren Kampfgeist. Die Abwehr packte entschlossener zu, verhinderte immer wieder den Torabschluss der Birkenfelder Damen und konnte im Gegenzug mit sauber herausgespielten Tempogegenstößen in Führung gehen.

Den Gegnern aus Birkenfeld gelang in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel. Ganze 3 Tore konnten in 30 Minuten erzielt werden, ab der 45. Minute konnten sie gar nicht mehr zum Torerfolg kommen. Der Ottweiler Angriff dagegen funktionierte weiterhin und so stand es zum Schlusspfiff 21:12 aus Sicht der HSG.

Es spielten: Isabelle Lang, Hannah Siebert, Joline Petry, Sarah Lang, Laura Mohr, Selina Herrmanny, Annica Weißmann, Janine Lauermann, Katharina Budke, Sarina Timm, Jana Dumoulin, Johanna Szygula,

Julia Merklinger, Annika Dehne (beide Tor)