Neuigkeiten

Meldung des HV Saar zur Handhabung Coronavirus  

In Abstimmung mit dem Großteil der deutschen Handball-Landesverbänden wird der Spielbetrieb der Jugend der Saison 2019/2020 mit sofortiger Wirkung beendet.

Der Spielbetrieb der Aktiven wird ausgesetzt.

Weiterhin werde alle Veranstaltungen, wie Lehrgänge oder Kadertraining im HV Saar bis auf weiteres ausgesetzt.

Nach dem 19. April 2020 wird entschieden, wie die weitere Vorgehensweise sein wird.

Neujahrsempfang 2020  

Aktive

Männer 3: SV 64 Zweibrücken 3 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 43:26 (21:12)  

Dritte Welle chancenlos gegen  Tabellenführer

Am vergangenen Sonntagabend ging es für die dritte Welle der HSG-Herren zum bisher ungeschlagenen Tabellenfüher SV 64 Zweibrücken. Angesichts der letzten Partien sowie des Tabellenstandes errechnete man sich keine allzu großen Chancen aus, hoffte jedoch, die Gastgeber ärgern zu können.

Trotz Start in der Abwehr konnte die HSG das erste Tor der Partie erzielen und auch nach zweimaligem Ausgleich durch die Gegner wiederholt nachlegen (2:3, 4′). Dies sollte jedoch die letzte Führung für die HSG sein. Dem SV 64 gelang es wieder und wieder durch gezielte Individualaktionen die eigenen Abwehrreihen zu durchdringen und zum erfolgreichen Torabschluss zu kommen. Man selbst tat sich hingegen, z. B. durch zu schnelle Abschlüsse aus zweiter Reihe, in der Offensive schwer. Dies hatte zur Folge, dass die Gastgeber schnell eine komfortable Führung ausbauen konnten (13:6, 16′), bevor Trainer Christian Richter mit einem Time-Out versuchte die Mannschaft erneut zu motivieren (17′). So konnte bis zur Halbzeitpause wenigstens verhindert werden, dass die Gastgeber sich weiter im bisherigen Tempo absetzten konnten (21:12).

In der Kabine betonte der Trainer die zweite Hälfte effektiv zu „Trainingszwecken“ zu nutzen und sich nicht vollends aufzugeben. Eine reale Chance auf Punkte wurde zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschrieben. Die Gastgeber hingegen ließen vorerst nicht locker und konnten die ersten drei Tore der zweiten Halbzeit erzielen, bevor die HSG zum Zuge kam (24:13, 35′). Trotz dessen versuchte man die Halbzeitansprache umzusetzen und konnte den ein oder anderen Spielzug erfolgreich ausspielen, was zwar zu keiner Minimierung der Tordifferenz, aber auch zu keiner Steigerung führte (31:20, 45′). In den letzten 15 Minuten verlor die HSG offensichtlich die Motivation am Spiel, so dass die Gastgeber munter ihren Sieg ausbauen konnten und die ansonsten äußerst faire Partie mit einem klaren 43:26 endete.

Wenn auch nicht zwingend in dieser Höhe nötig, ist es verkraftbar gegen den ungeschlagenen Tabellenführer zu verlieren, trotz dessen fährt die dritte Welle damit die fünfte Niederlage in Folge ein. Kommendes Wochenende wird der Zweitplatzierte, TV Homburg 2 (20:4 Punkte), in der heimischen Seminarsporthalle empfangen. Für die HSG im Einsatz:
Erik Bleimehl (4), Kim-Thanh Hoffmann (2), Marco Becker (8/5), Dominik Schöndorf, Jens Jurgutat (1), Bjarne Buhtz (2), Mark Kopietz (3), Leon Ritterböck (4), Julian Cornelius (1), Justus Birk, Jonas Ringeisen (1) sowie Matthias Becker und Simon Rosinus im Tor.
Trainer: Christian Richter, Sekretär: Wolfgang Eich.

Männer 1: HWE Erbach-Waldmohr – HSG Ottweiler/Steinbach  

Am vergangenen Samstagabend erhielt die HSG einen kleinen Dämpfer auf dem Weg zum großen Ziel im Sportzentrum Erbach. 

In der ersten Hälfte der Partie lief es für unsere erste Welle leider von Anfang an nicht so rund, wie man es sich erwünscht hatte. Man konnte aber den ein oder anderen Angriff gut herausspielen und im Schnitt stets eine Führung von zwei bis drei Toren für sich verbuchen. So ging die HSG mit einem Ergebnis von 9:13 in die Halbzeitpause.

Männer 3: HSG Werschweiler-St. Wendel – HSG Ottweiler/Steinbach 3 21:19 (11:10)  

Vierte Niederlage in Folge für die dritte Welle

Am Sonntagabend um 18 Uhr fand sich die dritte Herrenmannschaft mit einem fast kompletten Kader in die Sporthalle St. Wendel wieder. Nach einem komplett verpatzten Rückrundenstart und den wieder genesenen Stammkräften wollte die HSG ihre Tabellensituation nun etwas verbessern. Doch war der Gastgeber immer ein besonderes Pflaster für die dritte Welle der HSG. Bereits im letzten Jahr konnte man in St. Wendel nicht gewinnen (27:26). So war die Marschroute klar: konzentriert spielen!

Männer 1: HSG Ottweiler/Steinbach – HF Köllertal 35:25 (16:14)  

Weiterer Etappensieg auf dem Weg zum großen Ziel

Am Samstag den 29.02.20 trafen die Männer der HSG 1 in heimischer Halle auf die HF Köllertal. Nach 3 wöchiger Pause und buntem Faschingstreiben war man gewillt den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg und Meisterschaft zu machen. Die Vorbereitung auf dieses Spiel waren aufgrund der Winterferien und dem daraus resultierenden fehlenden Trainingseinheiten nicht optimal. Des Weiteren war man aus dem Hinspiel in Püttlingen gewarnt. Dort verkaufte sich der Gegner sehr gut und man mühte sich zu einem 2-Tore Auswärtssieg. Außerdem befinden sich die HF Köllertal im akuten Abstiegskampf und spielen somit in jedem verbleibenden Spiel um den Klassenerhalt. Verletzungs- und arbeitsbedingt musste man auf Benedikt Neufang, Patrick L’Hoste, Lucas Weißmann und Jan Riedesel verzichten. Wieder dabei nach Abriss der Bänder im Sprunggelenk war Domenic Spalt.

1.Frauenmannschaft: HSG Ottweiler/Steinbach 1 – ASC Quierschied 1 17:24 (8:15)  

Erneute Niederlage der ersten Welle

Am vergangenen Samstagnachmittag traf die erste Welle der HSG Ottweiler/Steinbach auf die erste Damenmannschaft aus Quierschied. Der Mannschaft war bewusst, wenn an die Leistung der vergangenen zwei Spiele angeknüpft wird, zumindest ein Punkt machbar ist. Mit dieser Motivation ging man auf das Feld.

Männer 1: TuS Brotdorf 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 21:30 (9:14)  

HSG zurück in der Erfolgsspur

Aufgrund der durchwachsenen Leistungen in den letzten beiden Spielen war der Vorsprung der Männer 1 in der Tabelle etwas geschmolzen. Höchste Zeit also für die Mannschaft wieder einen Gang hochzuschalten, um weiterhin die Tabellenspitze zu verteidigen. Dies wurde im Vorfeld der Partie noch zusätzlich erschwert, da die HSG verletzungsbedingt personell arg gebeutelt nach Brotdorf reiste. Zu den ohnehin schon Verletzten Benedikt Neufang, Jan Riedesel und Domenic Spalt, gesellte sich auch Patrick L’hoste der sich, in starker Form befindlich, im letzten Spiel gegen Schmelz einen Teilriss der Achillessehne zuzog und bereits operiert wurde. Er wird leider den Rest der Saison ausfallen, gute Genesungswünsche daher auch an dieser Stelle! Zudem fehlte Lucas Weißmann berufsbedingt.

Jugend

Saisonstart Weibliche D-Jugend: „SG HG Itzenplitz – HSG Ottweiler/Steinbach“  

Jetzt heißt es die Ärmel hochkrempeln und bis Dezember die ersten sieben Spiele, in der Bezirksklasse Ost zu bestreiten. In den ersten beiden Saisonspielen der neu formierten weiblichen D-Jugend trafen die Mädels auf die HF Köllertal und die HSG Marpingen-Alsweiler 2.

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend: HSG Ottweiler/Steinbach – HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 2 24:14 (13:4)  

Am Sonntag fand, in der heimischen Seminarsporthalle, das letzte Spiel der weiblichen A-Jugend statt. Da sich die Mädels bereits in der Vorwoche die Vizemeisterschaft sichern konnten waren die Mädels drauf bedacht – bei ihrem letzten Spiel eine gute Partie zu zeigen um einen schönen Abschluss zu finden. 

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend SG TuS Brotdorf – HSV Merzig-Hilbringen – HSG Ottweiler/Steinbach 17:28 (9:13)  

A-Jugend sichert sich Vizemeisterschaft!

Im vorletzten Spiel der Saison mussten die HSG Mädels nach Brotdorf reisen. Leider konnte die Mannschaft nicht aus dem vollen schöpfen, trotzdem ging die A-Jugend motiviert und siegeswillig ins Spiel.
Doch leider konnte die HSG nicht ihre gewohnte Spielweise aufs Feld bringen. Durch Stellungsfehler und zu inkonsequentes Handeln in der Abwehr gelang es dem Gastgeber stets den Anschluss zu waren und auch zwischenzeitlich in Führung zu gehen. (7:6 12‘) Nachdem die HSG wieder in Führung gehen konnte nahm der Gastgeber die erste Auszeit. In dieser die HSG Mädels ihre Fehler schnell analysieren konnten. Danach stand die Abwehr wieder gewohnt stark und lies im zweiten Teil der ersten Hälfte nicht mehr viele Tore zu. Doch erst nach der Ottweiler Auszeit wurde im Angriff wieder besser kombiniert, sodass die Mädels mit einem 9:13 Vorsprung in die Kabine gehen konnten.

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend SG TuS Riegelsberg – HSV Püttlingen – HSG Ottweiler/Steinbach 14:30 (8:11)  

Klarer Sieg nach schwierigem Start!

Am Samstagmittag um 12 Uhr starteten die HSG Mädels die Mission Vizemeisterschaft. Nach einem klarem Hinspielsieg von 30:11 wollten die Mädels die Punkte aus Püttlingen auf ihr Konto verbuchen.

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend HSG Ottweiler/Steinbach – SG DJK Oberthal/Namborn 16:18 (7:9)  

Erneute Niederlage gegen Tabellenführer! 

Nach einer sehr guten Trainingswoche und mit Motivation empfingen die Mädels der HSG den Tabellenführer, die SG DJK Oberthal/Namborn. Nach einer hohen Hinspiel Niederlage wollten Sie den Anschluss an die Tabellenführung wiederherstellen. Mit einer der besten Abwehrreihen der Liga wussten die Mädels, dass sie aus einer starken Abwehr heraus das Spiel für sich entscheiden können. 

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend HSG Ottweiler/Steinbach – JSG Süd-Ostsaar 25:12 (16:5)  

Weibliche A-Jugend wahrt weiße Weste! 

5. Heimspiel – 5. Heimsieg! Das ist die weibliche A-Jugend der HSG Ottweiler/Steinbach. Am Sonntagnachmittag trafen die Mädels auf die JSG Süd-Ostsaar. Gegen die man im Hinspiel mit viel Kampf gewinnen konnte (11:18). Der Anspruch war klar, dem Gegner zeigen das sie in Ottweiler keine Chance haben!