Die erste Herrenmannschaft hatte an diesem Samstag ihr vorletztes Heimspiel gegen die HG Saarlouis III. Nach der Niederlage in der letzten Woche ist der Aufstieg für die HSG gelaufen. Dass die „Luft raus ist“, war schon in der Woche beim Training zu spüren und dies war auch leider im Spiel der Fall. Trotz kompletter Mannschaft, ausser dem Langzeitverletzen Sebastian Regitz, machte die Truppe von Trainer Kai Schumann ein schwaches Spiel gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner aus Saarlouis.

Zwar gelang der Start ergebnistechnisch in die Partie aus einer sicheren 6:0-Abwehr heraus mit einer 5:0-Toreführung, dennoch schlichen sich einige technische Fehler und Fehlwürfe ins Spiel ein, so dass der Spielstand zu diesem Zeitpunkt schon hätte viel höher ausfallen müssen. Über ein 7:1 und 9:4 kam es zu ersten Wechseln in der Partie sowie der Umstellung auf eine 5:1 Deckung. Diese Abwehrformation misslang am heutigen Tage kläglich und auch das Angriffsspiel war jetzt bedeutend schwächer. So gelang es dem Gast das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 13:10 zu verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde erneut auf die anfangs gut funktionierende 6:0 Abwehr umgestellt. So konnte man abermals den Vorsprung über 18:10 und 21:13 ausbauen. Dennoch zeigte die HSG heute nur eine sehr schwache Leistung mit ganz wenigen Lichtblicken wie beispielsweise Nils Habermann, dem als bestem Werfer 7 Treffer gelangen, oder Daniel Müller, der alleine 4 Strafwürfe des Gegners entschärfen konnte. Die Führung wurde bis zum Ende des Spiels verwaltet, sodass man trotz eines 31:21 Endergebnisses trotzdem nicht zufrieden sein konnte.

Jetzt geht es erneut in eine längere Pause bis nach den Osterferien, bis dann die letzten beiden Spiele in Angegriff genommen werden. Das große Ziel Saarlandliga ist diese Saison leider nicht erreicht worden, dennoch will man die letzten beiden Spiele gewinnen und wenigstens noch das Teilziel erreichen, die Saison zu Hause verlustpunkfrei zu beenden. Am 26.04. steigt dann auswärts gegen die SGH St.Ingbert II um 17:30 Uhr die nächste Partie.

Aufstellung der HSG Ottweiler/Steinbach I: