Am vergangenen Sonntag (3.10.2021) fand das 2. Heimspiel der 2. Herrenmannschaft der Saison statt. Man empfing in Neunkirchen die Gäste aus Quierschied. Die Mannschaft wollte wieder zu mehr Stabilität in der Abwehr gelangen sowie ein temporeiches Offensivspiel darbieten.

Zunächst bot sich auch ein schnelles und ausgeglichenes Spiel. Die Mannschaft konnte sich dank starker Torhüterparaden nach knapp 7 Minuten das erste mal auf 2 Tore absetzen. (4:2, 8‘) Jedoch zeigte auch der gegnerische Torwart eine gute Leistung, so dass die Gäste wieder ausgleichen konnten. (5:5, 12‘) Nach einem sehr ausgeglichenem weiteren Spielverlauf gelange es den Gästen durch einen Doppelschlag erstmals in Führung zu gehen. (7:9, 19‘) Die Mannschaft ließ sich jedoch nicht abschütteln und kämpfte sich wieder heran. Leider half der Mannschaft auch eine Auszeit 15 Sekunden vor dem Ende nicht um erneut in Führung zu gehen, so dass es zur Halbzeit 12:12 stand.

Der Führungstreffer gelang dann aber nach Wiederanpfiff. Diese konnte allerdings nicht lange gehalten werden. (14:15, 33‘) In einer doppelten Unterzahl wuchs der Rückstand auf 3 Tore an. (15:18, 39‘) Im Anschluss gelangte durch ein gehaltenen Siebenmeter und 2 schnelle Tore wieder der Anschluss trotz erneuter Unterzahl. (17:18, 41‘) In Überzahl spielend konnten sich die Gäste jedoch wieder auf 3 Tore absetzen. (17:20, 42‘) Die Mannschaft gab sich nicht auf und glich zum 21:21 (46‘) wieder aus. Anschließend lief man jedoch immer einem kleinen Rückstand hinterher. Dieser konnte allerdings 3 Minuten vor Ende wieder ausgeglichen werden. (27:27, 58‘) Der Aufschwung des Ausgleichs konnte allerdings nicht mitgenommen werden, so dass man sich am Ende mit 28:30 geschlagen geben musste.

Die Mannschaft zeigte wieder eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen. Am kommenden Sonntag (10.10.2021) möchte die Mannschaft in einem wichtigem Auswärtsspiel gegen die HG Itzenplitz den ersten Sieg einfahren. Da laut Angaben des Gegners 80 Zuschauer erlaubt sind würde sich die Mannschaft über Unterstützung freuen.

Es spielten: L. Meyer, M. Becker (beide Tor) – J. Ringeisen, F. Wiesel (1), F. Meyer (6), D. Schöndorf, M. Pitz (2), M. Werner (2), D. Richter, F. Schädler (5), C. Richter (3), M. Staudter (3), B. Buhtz (2), J. Veith (4/4)