HSG M1 mit knapper Niederlage zum Jahresausklang

Mit dem Rückenwind von zwei Erfolgen in Serie wollte man letzten Samstag auch dem favorisierten Tabellendritten aus St. Ingbert Paroli bieten. Leider zog man in der engen Partie in den letzten Minuten aber den Kürzeren.

Ottweiler startete durchwachsen mit einigen technischen Fehlern im Angriff, was den Gästen eine 1:3 Führung einbrachte. Im Anschluss gelangen aber nach Ballgewinnen in der Deckung einige Gegenstöße und beim 4:4 war die Begegnung wieder ausgeglichen. Danach konnte St. Ingbert auf 4:7 davonziehen. Diesem Abstand lief die HSG dann längere Zeit hinterher, wie beim 7:10, 10:13 oder auch dem 15:18 zur Pause. Bereits am Halbzeitergebnis lässt sich das Problem in diesem Spiel erkennen. Der Angriff funktionierte zwar gut, weil immer wieder Lücken in der Deckung der Gäste genutzt wurden. Die eigene Abwehrarbeit ließ aber über weite Strecken ein ums andere Mal arg zu wünschen übrig. 

Erst als man kurz nach der Pause mit 16:20 in Rückstand geriet, besserte sich das Abwehrverhalten der HSG und Lukas Keller im Tor nahm ebenfalls einige Wurfchancen weg. So gelang ein 5:0-Lauf zum 21:20 und die Partie war wieder offen, die HSG sogar am Drücker nach knapp 45 Minuten. Die Gäste brachten daraufhin den siebten Feldspieler um den Lauf der Gastgeber zu brechen, was dazu führte, dass die Führung nun ständig wechselte. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Lukas Keller in dieser Phase einen sehenswerten Treffer über das komplette Spielfeld ins leere Tor der Gäste erzielte. Beim 26:25 lag Ottweiler etwa acht Minuten vor Schluss noch in Front. Die Gäste behielten aber dennoch die Oberhand, da man leider einige gut herausgespielte Chancen nicht nutzte und ein Stück weit auch die Cleverness fehlte. In Überzahl zog St. Ingbert auf 27:30 davon und beim 28:32 ertönte die Schlusssirene. Die Enttäuschung war den Spielern anzumerken, da man sich für die anständige Leistung nicht belohnte. Nichtsdestotrotz hat das Spiel auch gezeigt, dass man mit einer Mannschaft aus der Spitzengruppe der Liga mithalten kann. Um dann aber auch zu punkten, muss man eben bis zum Ende konsequent durchziehen. Damit verabschiedet sich die 1. Herrenmannschaft der HSG Ottweiler/Steinbach, auf Platz 8 der Tabelle stehend, in die kurze Winterpause. Die Mannschaft wünscht allen Fans, Spielern, Sponsoren und Verantwortlichen der HSG ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr! Dort geht es dann am 15.01.2022 weiter mit dem Heimspiel um 19:00 Uhr gegen den Spitzenreiter aus Zweibrücken. 

Heja HSG!

Aufstellung der HSG:

Lukas Keller (1), Daniel Müller (beide Tor)

Christian Gehm (4), Benedikt Neufang (2), Daniel Kettering (1), Matthias Brusdeilins (2), Sebastian Regitz (1), Patrick L’hoste (4/1), Sven Anhaus (4/2), Marcel Hoffmann, Domenic Spalt (3), Daniel Keller (6)

Trainer: Tobias Frei

Betreuer: Volker Wiesel, Marius Deubel, Lucas Weißmann