Am 13.02.22 ging es für die 1. Frauen der HSG nach einer langen Corona-Zwangspause gegen die 1. Frauen der FSG Dirmingen/Schaumberg. Nachdem die HSG-Mädels in der vorangegangenen Woche endlich wieder mit allen Spielerinnen trainieren konnten, war die Mannschaft hoch motiviert, die nächsten zwei Punkte der Saison zu sammeln, um die Tabellenspitze zu behaupten.

Trainerin Steff Weingarth motivierte die Mannschaft vor dem Spiel und appellierte an das Selbstvertrauen der Mädels. Ziel war es, eine kompakte Abwehrleistung zu zeigen und das von den HSG-Mädels gewohnte Tempospiel auf die Platte zu bringen. Leider konnten die Mädels die Vorgaben in den ersten Minuten nicht umsetzen. So stand es nach etwa 10 Minuten nur 3:3. Ab der 12. Minute kam die Mannschaft jedoch – auch durch eine tolle Leistung von Mara im Tor – besser ins Spiel. Die Abwehr stand solider, sodass über ein schnelles Tempospiel einfache Tore erzielt werden konnten. So ging es mit einem komfortablen Vorsprung von 8 Toren bei einem Spielstand von 6:14 in die Halbzeitpause.

In den ersten Minuten der zweiten Hälfte tat sich die erste Welle der HSG durch einige verschenkte Chancen allerdings erneut schwer. Die gegnerische Mannschaft schaffte es dadurch, auf einen Spielstand von 11:16 heranzukommen. Trainerin Steff Weingarth reagierte sofort und appellierte in einer Auszeit an das Können der Mädels. Eine solide Abwehr sowie klar herausgespielte Chancen sollten den Vorsprung der Halbzeitpause nicht gefährden. Der Mannschaft gelang es, die Vorgaben umzusetzen und sicherte sich mit einem Endstand von 15:26 den nächsten Sieg der Saison.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans für die tatkräftige Unterstützung. Nach einer kleinen Pause kämpft die erste Welle der HSG am 05.03.22 gegen die TuS Wiebelskirchen in der heimischen Halle um die nächsten zwei Punkte.

Es spielten:

Tor: Mara Grulich, Tessa Hoffmann

Feld: Michaela Maschke, Sarah Decker, Katrin Schaadt, Anna Sesterhenn, Carina Mast, Chantal Preßer, Julia Herwarth, Raphaela Hussong, Sandra Nikolai, Katharina Dörr, Annemarie Schön, Nina Lucas

Betreuer: Stefanie Weingarth, Anna Schlegel