Am vergangenen Samstag traf die erste Welle der HSG auswärts auf die Damen des TV Kirkel 2. Ziel des Spiels war es, 2 Punkte einzusammeln und sich somit den 1. Tabellenplatz weiterhin zu sichern. Dies stellte sich jedoch erneut als Herausforderung für unsere Mädels heraus.

In ersten Minuten wirkte die Mannschaft sehr unkonzentriert, weshalb die Gegner aufgrund vermehrter Passfehler schnell mit einem 4:1 davonziehen konnten. Der HSG gelang jedoch wenige Minuten später der Ausgleich. Dieser konnte allerdings auch nicht durch eine Umstellung der Abwehr weiter ausgebaut werden, weshalb sich bis zur Halbzeitpause ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Mannschaften ereignete. Aufgrund zahlreicher ungenutzter Torchancen verabschiedeten sich die beiden Mannschaften mit einem 10:10 in die Pause.
In dieser appellierte Trainerin Stefanie Weingarth an den Team- und Kampfgeist der Mannschaft. Sie machte deutlich, dass ein solches Spiel allein in der Abwehr gewonnen werden konnte und sprach den Spielerinnen Mut zu.
Dementsprechend motiviert starteten die Mädels in die 2. Halbzeit. Bis zur 39. Minute gelang es jedoch keiner der beiden Mannschaften sich deutlich abzusetzen. Danach wendetet sich allerdings das Blatt und der HSG gelang es erstmals eine 3-Tore-Führung herauszuspielen. Diesen Vorsprung konnten unsere Mädels bis zum Spielende weiter ausbauen und so trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 17:21.

Die Mannschaft bedankt sich bei ihren Fans für die lautstarke Unterstützung.

Das nächste Spiel findet am 04.12.2021 um 17:00 Uhr gegen den TV Merchweiler 2 in heimischer Halle statt. Auch hier würden wir uns über Unterstützung freuen.

Aufstellung:

Tor: Tessa Hoffmann

Feld: Annemarie Schön, Michaela Maschke, Sarah Decker, Anna Schlegel, Katrin Schaadt, Anna Sesterhenn, Nina Lucas, Carina Mast, Chantal Preßer, Julia Herwarth, Sandra Nikolai, Katharina Dörr