Letztes Heimspiel vor toller Kulisse  bringt den 6. Sieg in Serie

Am vergangenen Wochenende bestritt die 1. Mannschaft der HSG Ottweiler ihr letztes Heimspiel der Saison 2010/11. Nach zuletzt 5 Siegen in Folge wollte die Mannschaft diese Serie fortsetzten, um somit ihrem Trainer Guido Esseln einen schönen Abschied zu bereiten, der nach fünf Jahren als Trainer der 1. Herrenmannschaft die HSG verlassen wird. Doch es ging gegen niemand geringeren als den Tabellenführer und designierten Meister aus St. Ingbert. Die Gäste aus St. Ingbert traten ohne Weltmeister Christian Schwarzer an, auf Seiten der HSG konnte man wieder auf Welthandballer Andreas Dörr zurückgreifen. Somit waren die Vorzeichen geklärt und das Spiel konnte beginnen.

Die HSG fand gut in die Partie und konnte nach vier Spielminuten mit 2 zu 0 in Führung gehen. Doch anschließend fanden auch die Gäste aus St. Ingbert zu ihrem Spiel und konnten den Ausgleich erzielen. Bis zur 16. Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen und so zeigte die Anzeigetafel ein 7 zu 7 unentschieden. In den folgenden Minuten konnte sich Matthias Ottenbreit im Tor der HSG einige Male auszeichnen und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen genutzt, um mit vier Toren in Führung zu gehen.  30 Sekunden vor Schluss der ersten Hälfte lag die HSG noch mit zwei Toren in Führung und hätte die Chance im letzten Angriff noch einen weiteren Treffer zu erzielen. Doch durch einen technischen Fehler gab man den Gästen noch eine letzte Chance, die diese auch clever nutzten und somit den Rückstand auf ein Tor verkürzten.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste Anwurf und konnten postwendend den Ausgleich erzielen und in der Folgezeit sogar mit zwei Toren in Führung gehen. Doch anschließend wendete sich das Blatt wieder zugunsten der HSG. Mit vier Toren in Folge erspielte sich Ottweiler ihrerseits eine 2-Tore-Führung. Lediglich einmal konnte die SGH St. Ingbert in der Folgezeit den Ausgleich erzielen und somit siegte Ottweiler am Ende nach einer guten Leistung über 60 Minuten verdient mit 32 zu 29 und wurde von den zahlreichen Fans in der Halle gefeiert. Anschließend wurde mit den Fans bei dem ein oder anderen Bier schon vorzeitig eine erfolgreiche Saison gefeiert.

Die Mannschaft bedankt sich bei den vielen Fans, die am Wochenende (sowie in der ganzen Saison) für hervorragende Stimmung in der Halle gesorgt hatten und die HSG auch in schwierigen Phasen immer unterstützt hatten.

Am kommenden Wochenende steht nun noch das letzte Saisonspiel beim TV Niederwürzbach an. Das Spiel beginnt um 18.00 Uhr in der Würzbachhalle. Auch hier hofft die Mannschaft wieder auf ihre tollen Fans, um vielleicht mit dem siebten Sieg in Folge die Saison zu beenden.

Es spielten:

Matthias Ottenbreit, Daniel Müller (beide Tor), Kevin Cornelius (1), Dominik Schöndorf (1), Steffen Schumann (1), Matthias Brusdeilins (1), Sebastian Regitz (7), Fabian Wiesel (10), Jan Riedesel (3), Michael Staudter (2), Andreas Dörr (3), Christian Gehm (1)

Trainer: Guido Esseln

Betreuer: Volker Wiesel