Sieg in Saarlouis

Am Samstag, 11.12.2010 musste die 1. Frauenmannschaft der HSG Ottweiler-Steinbach zum Aus-wärtsspiel nach Saarlouis reisen. Schon im Voraus war sich die Mannschaft einig, die zwei Siegpunkte aus Saarlouis entführen zu wollen. Dementsprechend motiviert startete man in die Partie und konnte schnell mit drei Toren in Führung gehen. In den folgenden Minuten ließ die Konzentration nach, wes-halb Saarlouis bis auf ein Tor herankam. Auch eine vier gegen sechs-Überzahl konnte unsere Mann-schaft nicht nutzen, um sich abzusetzen. Erst kurz nachdem die Saarlouiser Frauenwieder komplett auf dem Feld standen, erhöhte die Ottweiler Mannschaft das Tempo und ging mit einem Stand von 8:13 in die Halbzeitpause.

Nach einigen taktischen Anweisungen seitens der Trainerin ging die Mannschaft motiviert in die 2. Halbzeit um den Sieg nach Hause zu fahren. So starteten die HSG-Frauen mit zwei Toren in Folge und konnten die Führung weiter ausbauen. Im weiteren Spielverlauf haderten die Saarlouiser Spieler-innen immer wieder mit den Schiedsrichterentscheidungen was zur Folge hatte, dass innerhalb kürzester Zeit einige zwei-Minuten-Strafen auf deren Seite vergeben wurden. Somit standen zeit-weise nur noch drei Feldspielerinnen von Saarlouis auf dem Platz. Die Mannschaft aus Ottweiler ließ sich jedoch davon nicht beeinflussen und zog ihr Spiel durch. So stand es nach 60 Minuten 17:23 für Ottweiler.

Alles in allem war es ein nie gefährdeter verdienter Sieg. Besonders hervorzuheben ist Natalie Raber, die über das gesamte Spiel hinweg eine hervorragende Leistung zeigte.

Das nächste Spiel findet am Freitag, 17.12.2010 um 19:00 Uhr in Dudweiler statt. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Desweiteren wünscht die 1. Frauenmannschaft allen Fans ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten: Carolin Schneider, Michaela Kuntz, Maike Zeiger, Isabelle Hoffmann, Stefanie Wilkendorf, Sandra Wohlgemuth, Nadine Schneider, Natalie Raber, Natalie Schmalian, Annika Raab, Selina Fries, Sarah Salm, Anisha Chowanietz, Trainerin: Heide Friedrich