Heimsieg für die HSG in der neuen SaisonOttweiler

Mit neuen Trikots und Trainingsanzügen ging die 2. Welle der HSG Ottweiler Steinbach mit breiter Brust ins Spiel. Den Sieg heute wollte jeder.Doch die Nervosität überwiegte und konnte zu Beginn nicht abgestellt werden. Leicht wur-den Bälle verloren und kamen nicht bei der Mitspielerin an. Nach kurzer Zeit legte sich dies und die Konzentration kam wieder zurück ins Spiel. In den ersten Minuten konnte sich jedoch keine der beiden Mann-schaften einen Vorsprung er-spielen und die Partie war sehr ausgeglichen. Größtes Problem der Heimmannschaft war der Kreisläufer des Gegners.Die Absprache untereinander funktionierte nicht richtig und somit kam der Kreisläufer häufig zum Torerfolg. Doch im Angriff spielte man sicher und konnte mit gutem Zusammen-spiel schöne Tore erzielen. Es wurde ein Vier-Tore-Vorsprung herausgespielt, der aber nicht lange bestehen blieb, da unter anderem durch Gegen-stöße der Alsweiler Mannschaft der Spielstand verkürzt wurde.Mit einem Spielstand von 10:8 ging es in die Halbzeitpause. In der Kabine wurde der Mann-schaft klargemacht, dass das Spiel noch nicht gewonnen ist und man vor allem zu Beginn der 2. Halbzeit viel arbeiten muss, um den Vorsprung zu erhöhen und den Sieg nach Hause zu fahren. Im Angriff glänzte vor allem die geschlos-sene starke Mannschaftsleis-tung.In der Abwehr konnte man nicht alle Probleme in den Griff kriegen, jedoch konnte man auf Torfrau Sabine Ottenbreit zäh-len, die an diesem Tag eine starke Leistung brachte. Auch gab es einige Zwei-Minuten-Strafen, die die Mannschaft aber kämpferisch gut über die Runden brachte. Alles in allem, war das ein sehr umkämpftes Spiel, das keine der beiden Mannschaften verlieren wollte. Die Zweikämpfe wurden härter und das Spiel immer spannen-der. Jedoch war die Ottweiler Mannschaft so ehrgeizig und siegeswillig, dass sie das Spiel mit 16:14 gewinnen konnte.Somit konnte die zweite Da-menmannschaft den zweiten Sieg der Saison einfahren und alle konnten mit sich zufrieden sein. Ein großes Dankeschön geht an Sabine Ottenbreit, die für die fehlende Julia Merklin-ger einsprang und ein sehr guter Ersatz war.Nächste AUSWÄRTSSPIEL ist am So. dem 19-09-2010 um 13 Uhr in Birkenfeld.Ein Dank gilt den treuen Fans!!Es spielten:Sabine Ottenbreit (Tor), Eva Brusdeilins, Julia Dehne, Tamara Knaf (6), Christina Budke (1), Nicole Dewes (3), Sandy Strauß (1), Katharina Budke, Sina Weber, Laila Mül-ler (3) , Eva Weber (2) Trainer: Jörg Ipfling und Liane Salm