Am Samstag, den 3.12.2011 war die SV Zweibrücken II in Ottweiler zu Gast. Die HSG hatte an die Mannschaften aus Zweibrücken stets schlechte Erinnerungen, die meisten der letzten Spiele verlor man entweder hoch oder unglücklich in der zweiten Hälfte. Die Stärken sowie Schwächen der gegnerischen Spieler waren also gut bekannt, Marcel Hoffmann und Fabian Wiesel konnten die Mannschaft also ausreichend auf die anstehenden Schwierigkeiten vorbereiten.

Das Spiel gestaltete sich durch und durch ausgeglichen, man sah zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Probleme gab es vorallem in der Abwehr; die Ottweiler Jungs konnten die gegnerischen Kreisläufer nicht unter Kontrolle punkten und so konnten vom Kreis viele Tore erzielt werden. Man konnte sich zwischenzeitlich höchstens mit 2 Toren absetzen, ein klarer Vorsprung wurde jedoch nie erarbeitet und die Partie blieb spannend. Beim Stand von 18:18 gingen beide Teams in die Halbzeitpause, nun wurde zur Abwehrarbeit und zur Chancenverwertung Stellung genommen. Die Deckung blieb weiterhin defensiv, da die Rückraumschützen aus Zweibrücken selten gefährlich wurden und nur vereinzelt glänzen konnten. Man konzentrierte sich also verstärkt auf den Kreisläufer; im Laufe des Spiels wurde die Abwehr sicherer und sicherer. Die HSG konnte sich sogar zwischenzeitlich auf bis zu 5 Tore absetzen, diesen Vorsprung jedoch nur wenige Minuten halten. So stand es eine Minute vor Schluss 36:35 für die HSG, doch als der 37:35-Siegtreffer erzielt wurde war klar, dass die 3 Punkte dieses mal nach Ottweiler gehen würden.

Abschließend kann man sagen, dass die HSG ihre Verlustserie zu Hause somit überwunden hat und sich nun in die Winterpause begeben kann. Man freut sich auf das Spiel am 14.01.2012 um 17:00 Uhr in Ottweiler gegen die  SG TV Kirkel /HSG Spiesen /Elversberg. Die männliche A-Jugend der HSG Ottweiler/Steinbach wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Es spielten: