In den letzten Spielen der Saison geht es bei der HSG Ottweiler in der Saarlandliga um alles. Am vergangenen Sonntag wollte man dabei dem Tabellennachbarn VTZ Saarpfalz II nur allzu gern die Punkte entführen. Nach einer sehr guten Partie in der Woche zuvor konnte man eigentlich eine ähnliche Leistung erwarten. Doch leider lief es wieder auf eine Berg- und Talfahrt der Männer um Kai Schumann hinaus, wie schon allzu oft in dieser Spielzeit.

Mit dem Wissen um das rettende Ufer gab der VTZ von Beginn an Gas und setzte die HSG unter Druck. Es dauerte einige Zeit, bis man ein wenig besser ins Spiel fand und die Abstimmung zumindest etwas besser klappte. Leider vergab man zu viele Chancen, die von den Pfälzern mit aller Erfahrung im Gegenzug verwandelt wurden. Der Ex-Verein unseres Trainers kam vorne zu einfachen Tochen und machte hinten die Abwehr dicht, konnte sich so einen Vorsprung von 3 Toren beim Stande von 09:06 herausspielen. Beim 13:8 gingen die Mannschaften in die Kabinen. Acht Tore in einer Halbzeit sprechen für sich und zeigen, wie schwer sich die HSG bei diesem Auswärtsspiel tat.

Auch in der zweiten Hälfte lief bei den Schwarz-Weißen nichts zusammen. Nach einem kurzen Aufbäumen konnten sich die Gastgeber Tor um Tor absetzen und spielten dabei beherzt auf, während die Frustmomente bei den Gästen immer mehr wurden, egal welche Konstellation sich gerade auf der Platte befand. Dennoch waren Trainer und Publikum nach dem Schlusspfiff der Meinung, dass es nicht an mangelndem Willen läge. Die Mannschaft spielt leider immer im Kollektiv überragend, wie beispielsweise gegen den Tabellenvierten in der Vorwoche, aber eben auch durch die Bank miserabel, wie hier in Zweibrücken. Am Ende stand der VTZ II als verdienter Sieger beim 35:25 Endstand fest, und kann damit wohl den Verbleib in der Saarlandliga feiern.

Die HSG hingegen muss noch möglichst viele Punkte holen, wenn man nicht auf die Ergebnissee der anderen schauen will. Die Ausgangssituation und das Restprogramm sind dafür denkbar schlecht, dennoch hat man den Kampf noch nicht aufgegeben, ganz im Gegenteil. Noch steht die erste Herrenmannschaft nicht auf einem Abstiegsplatz, und dies soll auch am Ende des letzten Spieltages so sein!

Denn dann will man gemeinsam mit den Fans und allen anderen Manschaften in der Viehhalle im Alten Weiher den Verbleib in der höchsten saarländischen Klasse, sowie die Erfolge der anderen Mannschaften feiern, unter anderem den Meistertitel der zweiten Mannschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse. Alle Fans, Spieler und Freunde des Vereins sind dazu recht herzlich eingeladen. Dieses Event findet nach dem letzten Spiel der Saison statt, welches wiederum am Samstag, den 11. Mai um 18:45 Uhr startet. Die Abschlussfeier wird direkt im Anschluss, um 21:00 Uhr beginnen. Weitere Informationen erhalten sie auf unserer Homepage unter diesem Link oder beim nächsten Heimspiel am Samstag, den 27.04. um 18:45 Uhr.

Dabei geht es gegen den Tabellenersten MSG HF Merzig/Brotdorf. Wir freuen uns auf eine interessante Partie mit einem sehr starken Gegener. Die HSG kämpft aber weiterhin um jeden Punkt und freut sich auf die tolle Unterstützung ihres Anhangs, der sicherlich auch die erfolgsverwöhnten Gäste beeindrucken wird!

Aufstellung VTZ Saarpfalz II

Aufstellung der HSG Ottweiler

Schiedsrichter:

Zuschauer:

Weitere Informationen finden sie auf unserer Internetseite:     www.tvo-handball.de  

QR - HSG Page

oder auf Facebook:     www.facebook.com/groups/HSGOttweilerSteinbach/       

QR - HSG Facebbok