Zu Beginn des Auswärtsspiels in Kirkel standen die Männer der HSG Ottweiler mit dem Rücken zur Wand. Man benötigte einen Sieg, um noch eine Chance auf ein Überleben in der Saarlandliga zu haben, denn mittlerweile stand man auf einem Abstiegsplatz mit einem harten Restprogramm, wie hier beim Tabellensechsten. Letztendlich verlor man dieses Spiel, und damit ist der Abstieg zurück in die Verbandsliga nach nur einem Jahr vorzeitig besiegelt.

Im Spiel selbst begannen die Gäste mit einer Mischung aus höchster Motivation und aufgrund besagter Situation hoher Nervosität. In der Abwehr hielt Matthias Ottenbreit einmal mehr jeden Ball fest in der Hand, während der Angriff ein wenig mit dem Ball, den Schiedsrichtern und sich selbst haderte. Obwohl beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten, gelang es den Männern aus Kirkel mit ihrer Erfahrung einen Vorsprung herauszuarbeiten. Über 05:02, 08:04 und 11:06 erspielten sie sich den Halbzeitstand von 13:07. Auch wenn man im Abschluss nicht gerade souverän agierte, konnte man zumindest die Lücken in der gegnerischen Abwehr erkennen, was Hoffnung auf die zweite Hälfte machte.

Beim Wiederanpfiff kam die Mannschaft voller Motivation zurück, und die zahlreich mitgereisten Fans sollten noch weitere fulminante 30 Minuten sehen. Die Schwarz-Weißen hatten nun endlich wieder mehr Wurfglück, vor allem durch Fabian Wiesel, Markus Hell und Matthias Brusdeilins, die alle drei mit Herzblut in die Abwehr gingen und ihre Chancen sicher verwandelten. In der Defensive jedoch war man teilweise zu weit vom Angreifer weg, was zu einfachen Gegentoren führte. Dennoch sah man dem TV Kirkel an, dass sie mit einem solchen Aufbäumen nicht unbedingt rechneten. Das Spiel wurde ruppiger und bei beiden Mannschaften gab es nun oft Strafminuten, wenngleich diese nicht immer nachvollziehbar waren. Der Vorsprung der Gastgeber schrumpfte, über 20:13 und 20:18 kämpften sich die Ottweiler Jungs heran, und 5 Minuten vor Schluss war man plötzlich beim 24:23 nur noch ein Tor weg. Dann überschlugen sich einmal mehr die Ereignisse, was letztendlich zur Folge hatte, dass die HSG die folgenden 4 Minuten in Unterzahl verbrachte. Trotzdem gelang 1 Minute vor dem Ende der Ausgleich zum 25:25. Allerdings verwandelte der Kirkeler Kapitän Alexander Groß den wichtigen Siegtreffer im anschließenden Gegenangriff. Ihn konnten die Männer um Kai Schumann einfach nicht in den Griff bekommen, war er doch der Einzige auf Seiten des Gastgebers, der keine Nerven zeigte. In den letzten 30 Sekunden besprach man noch einmal die Vorgehensweise um zum Ausgleich zu kommen, dieser blieb dem Ottweiler Team jedoch zum Leidwesen des lautstarken Publikums verwehrt.

Im Anschluss an den Schlusspfiff gab es dann noch einige unschöne Worte gegen die Schiedsrichter, die zu Recht bestraft wurden. Für die verbale Entgleisung möchte sich die HSG im Nachhinein an dieser Stelle ausdrücklich entschuldigen. Aber man muss auch die Situation verstehen, in der sich die Ottweiler Spieler befanden: Nicht nur auf Grund der Tabelle, sondern auch wegen der gehäuft aufgetretenen unglücklichen Entscheidungen innerhalb der letzten Spieltage. Dennoch bleibt ein bitterer Nachgeschmack am Ende dieses Wochenendes, und zwar in allen Belangen.

Dementsprechend niedergeschlagen war die Ottweiler Mannschaft nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten. Nun gilt es nur noch, das letzte Heimspiel in der Saarlandliga versöhnlich abzuschließen, um anschließend mit den Fans einen würdigen Abschluß zu feiern. Auch wenn man nach nur einem Jahr wieder zurück in die Verbandsliga absteigt, hat die Mannschaft doch gezeigt, dass sie den ein oder anderen Gegner in der höchsten saarländischen Klasse doch bezwingen kann und wird alles daran setzen, dies in naher Zukunft wieder zu beweisen. Zum letzten Heimspiel und der anschließenden Feier sind natürlich alle Fans und Unterstützer des Vereins eingeladen. Dabei geht es am kommenden Samstag, den 11.05.2013, gegen die Gäste aus Schmelz. Anwurf ist um 18:45 Uhr, danach geht es um 21:00 Uhr in der Viehhalle weiter! Auf geht’s zum letzten Heimspiel in dieser Saison!

 Aufstellung TV Kirkel  I

  Auftellung der HSG Ottweiler/Steinbach I

Schiedsrichter:

Zuschauer: