Am Samstagnachmittag empfing die 2. Mannschaft der HSG die Gäste aus Homburg. Im Hinspiel musste man sich deutlich geschlagen geben. Durch einen gut besetzten Kader wollte man allerdings eine bessere Leistung zeigen.

Direkt im ersten Angriff konnte auch die erste Führung erzielt werden. In den folgenden Minuten bot sich ein ausgeglichenes Spiel, so dass man nach 14 Minuten mit nur einem Tor beim Spielstand von 5:6 zurück lag. In den darauffolgenden Minuten beging die Mannschaft jedoch zu viele technische Fehler und Fehlwürfe. Aufgrund einer zehnminütigen Phase ohne eigenes Tor ging der Anschluss verloren. So lag das Team bereits zur Halbzeit mit 8:16 hinten.

In der Halbzeit wurde klar, dass die technischen Fehler minimiert werden müssen. Zudem darf in der Abwehr nicht so viel „zugeschaut“ werden und im Angriff fehlt der Zug zum Tor ebenso deutlich wie Tempo im Passspiel.

Zwar begann man zunächst noch in Unterzahl, jedoch konnte der Spielstand innerhalb dieser Zeit etwas verkürzt werden. Jedoch schaffte es das Team in der folgenden Zeit nicht die Vorgaben der Halbzeit umzusetzen und so betrug das Endergebnis nach 60 Minuten 21:33.

Aufgrund von spielfreien Wochen in nächster Zeit kann die Mannschaft einige Sachen im Training nochmal verbessern, um dann die letzten Spiele der Saison nochmal erfolgreicher gestalten zu können. Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern.

Es spielten: L. Meyer, M. Becker (beide Tor), J. Ringeisen (2), F. Wiesel (3/1), F. Meyer, D. Schöndorf (2), M. Pitz (2), M. Werner (1), M. Eich (1), F. Schädler (2), C. Richter (2), B. Buhtz (3/2), L. Ritterböck (3)