Schlechtes Spiel der HSG-Frauen

In den letzten Jahren wurde gegen die zweite Garde der DJK Marpingen schwere Spiele absolviert, wobei sich Ottweiler jedoch nur äußerst selten als Sieger wähnen konnte. Auch in diesem Jahr ergab sich wieder eine spannende Konstellation: Marpingen hat das Saisonauftaktspiel mit einem Tor Unterschied verloren und die HSG hat trotz guter Leistungen gegen Alsweiler nur einen Punkt erzielt. Doch gleich im ersten Angriff ging Marpingen in Führung und baute diese bis zum 4:0 aus. Die HSG schien am Sonntagnachmittag nicht richtig wach zu sein. Man versuchte dann schneller nach vorne zuspielen und konnte Gegenstoßtore erzielen. Aus dem Spiel gelang der HSG allerdings wenig und die technischen Fehler häuften sich. Zur Pause lag die HSG mit 7:9 zurück. Es schien noch nichts verloren.

Die HSG erspielte sich nach der Pause direkt 3 Chancen, von denen allerdings keine verwertet wurde. Stattdessen gab man den Ball leichtsinnig her und Marpingen konnte die Führung ausbauen. Zu keiner Zeit war es der HSG wirklich möglich den Rückstand aufzuholen. Viele technische Fehler, Fehlabsprachen in der Abwehr und ein zu langsames Spiel führten zu der verdienten Niederlage.

In diesem Spiel konnte keine der Ottweiler-Spierinnen ihre gewohnten Leistungen zeigen. Die Mannschaft muss jetzt am nächsten Wochenende wieder an die Leistungen des ersten Saisonspiels anknüpfen und das Spiel gegen Marpingen aus den Köpfen streichen.

Es spielten:

Trainer: Heide Friedrich