HSG siegreich nach hartem Kampf!

Nach einer Corona – Zwangspause für den Handball ging es gestern auch für unsere zweite Damenmannschaft endlich wieder los mit der Runde. Nach 581 Tagen ohne Pflichtspiel waren die Gemüter der kompletten Mannschaft etwas angespannt und nervös. Trotzdem war die Mannschaft heiß auf das Spiel und gewillt erfolgreich in die Saison zu starten.

Die etwa 30 Zuschauer sahen über die komplette Spielzeit ein zwar etwas zerfahrenes, hektisches, aber trotzdem spannendes Spiel mit zwei Mannschaften, die alles in die Waagschale warfen, um dieses Spiel zu gewinnen.

In den ersten Minuten fanden beide Mannschaften nicht den Eintieg ins Spiel. Unkonzentrierte Pässe, nicht gefangene Bälle, voreilige Torabschlüsse – das Resultat war, dass die HSG zur ersten Auszeit nach rund 14 Minuten mit 3:2 führte. Nach dieser Auszeit erarbeitete sich die HSG im Angriff mehr Lücken, die sie nutzen konnten. Doch fand der TVB auch ihre Abschlüsse, die den Weg ins Tor fanden. Mit einem Ergebnis von 8:9 ging es in die Halbzeit! 

In einer Analyse der ersten Hälfte kam heraus, dass dieses Spiel nur mit Konzentration und absolutem Willen gewonnen werden kann. Wenn die freien Chancen im Angriff genutzt werden, ist das Spiel zu gewinnen!

Mit einer taktischen Umstellung und Neuorientierung ging die Mannschaft in die zweite Halbzeit. Doch erneut sahen die Zuschauer in den ersten Minuten ein hektisches Spiel. Nach einer Phase in der der TVB mit 10:13 in Führung gehen konnte, fing sich die HSG ab der 37. Spielminute wieder und zog das Spiel mit voranschreitender Spielzeit immer mehr an sich.
Durch eine funktionierende Abwehr und eine noch herausragendere Torhüterleistung konnte die HSG die gegnerische Führung nicht nur egalisieren, sondern auch an sich reißen. Mit der 14:13 (46‘)-Führung der HSG, nahm der Gegner seine Auszeit. Ruhe bewahren und klare Chancen kreieren hieß es schlussendlich in der letzten viertel Stunde. Danach ließ die HSG nicht mehr viel zu. Zwar konnte sie einige freie Chancen nicht so effektiv nutzen wie erhofft, dennoch ließ man im Umkehrschluss dem TVB nicht mehr die Chance nochmals vorbeizuziehen.

So gewinnt die HSG in einem nervenaufreibenden ersten Spiel nach einer Aufholjagd mit 16:15 das erste Saisonspiel und holt damit die ersten zwei Punkte auf die Habenseite. Die großartige Torhüterleistung im Zusammenspiel mit einer robusten Abwehr haben der HSG den Sieg eingebracht!

Der nächste Einsatz der HSG ist bereits am kommenden Samstag um 16:00 Uhr in der Seminarsporthalle. Die Damen treffen im Pokal auf den Saarlandligisten ASC Quierschied! Wir freuen uns in diesem Spiel auf Eure Unterstützung!

Es spielten:

J. Merklinger und A. Dehne im Tor, I. Lang, T. Müller, S. Herrmanny, S. Lang, A. Hahn, A. Weißmann, J. Lauermann, K. Budke, S. Timm, L. Kümmel, L. May, C. Nojack, M. Thilmany, V. Keller (Trainer), V. Kleer (Betreuerin) und M. Becker (Trainer)