Saisonstart Weibliche D-Jugend: „SG HG Itzenplitz – HSG Ottweiler/Steinbach“  

Jetzt heißt es die Ärmel hochkrempeln und bis Dezember die ersten sieben Spiele, in der Bezirksklasse Ost zu bestreiten. In den ersten beiden Saisonspielen der neu formierten weiblichen D-Jugend trafen die Mädels auf die HF Köllertal und die HSG Marpingen-Alsweiler 2.

geschrieben von Dominik Richter am 30. September 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend: HSG Ottweiler/Steinbach – HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 2 24:14 (13:4)  

Am Sonntag fand, in der heimischen Seminarsporthalle, das letzte Spiel der weiblichen A-Jugend statt. Da sich die Mädels bereits in der Vorwoche die Vizemeisterschaft sichern konnten waren die Mädels drauf bedacht – bei ihrem letzten Spiel eine gute Partie zu zeigen um einen schönen Abschluss zu finden. 

geschrieben von Dominik Richter am 16. April 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend SG TuS Brotdorf – HSV Merzig-Hilbringen – HSG Ottweiler/Steinbach 17:28 (9:13)  

A-Jugend sichert sich Vizemeisterschaft!

Im vorletzten Spiel der Saison mussten die HSG Mädels nach Brotdorf reisen. Leider konnte die Mannschaft nicht aus dem vollen schöpfen, trotzdem ging die A-Jugend motiviert und siegeswillig ins Spiel.
Doch leider konnte die HSG nicht ihre gewohnte Spielweise aufs Feld bringen. Durch Stellungsfehler und zu inkonsequentes Handeln in der Abwehr gelang es dem Gastgeber stets den Anschluss zu waren und auch zwischenzeitlich in Führung zu gehen. (7:6 12‘) Nachdem die HSG wieder in Führung gehen konnte nahm der Gastgeber die erste Auszeit. In dieser die HSG Mädels ihre Fehler schnell analysieren konnten. Danach stand die Abwehr wieder gewohnt stark und lies im zweiten Teil der ersten Hälfte nicht mehr viele Tore zu. Doch erst nach der Ottweiler Auszeit wurde im Angriff wieder besser kombiniert, sodass die Mädels mit einem 9:13 Vorsprung in die Kabine gehen konnten.

geschrieben von Dominik Richter am 8. April 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend SG TuS Riegelsberg – HSV Püttlingen – HSG Ottweiler/Steinbach 14:30 (8:11)  

Klarer Sieg nach schwierigem Start!

Am Samstagmittag um 12 Uhr starteten die HSG Mädels die Mission Vizemeisterschaft. Nach einem klarem Hinspielsieg von 30:11 wollten die Mädels die Punkte aus Püttlingen auf ihr Konto verbuchen.

geschrieben von Dominik Richter am 19. März 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend HSG Ottweiler/Steinbach – SG DJK Oberthal/Namborn 16:18 (7:9)  

Erneute Niederlage gegen Tabellenführer! 

Nach einer sehr guten Trainingswoche und mit Motivation empfingen die Mädels der HSG den Tabellenführer, die SG DJK Oberthal/Namborn. Nach einer hohen Hinspiel Niederlage wollten Sie den Anschluss an die Tabellenführung wiederherstellen. Mit einer der besten Abwehrreihen der Liga wussten die Mädels, dass sie aus einer starken Abwehr heraus das Spiel für sich entscheiden können. 

geschrieben von Dominik Richter am 11. März 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend HSG Ottweiler/Steinbach – JSG Süd-Ostsaar 25:12 (16:5)  

Weibliche A-Jugend wahrt weiße Weste! 

5. Heimspiel – 5. Heimsieg! Das ist die weibliche A-Jugend der HSG Ottweiler/Steinbach. Am Sonntagnachmittag trafen die Mädels auf die JSG Süd-Ostsaar. Gegen die man im Hinspiel mit viel Kampf gewinnen konnte (11:18). Der Anspruch war klar, dem Gegner zeigen das sie in Ottweiler keine Chance haben! 

geschrieben von Dominik Richter am 18. Februar 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A-Jugend HSG Ottweiler/Steinbach – HC Perl 26:25 (13:14)  


Mit Kampf und Willen weiter ohne Heimniederlage! 

Am verregneten Sonntagnachmittag trafen sich die Tabellennachbarn, Perl (4.) und Ottweiler (3.), zum ersten Rückrunden-Highlight! Das Hinspiel konnte die HSG mit einer stark dezimierten Mannschaft in Perl knapp für sich entscheiden. Heute hingegen konnten die Trainer auf eine vollständige Mannschaft zurückgreifen, die mit großer Entschlossenheit ins Spiel ging.

Die HSG startete gut in die Partie, schnell hatten sich die Mädels in der Abwehr gefunden und trat so auf wie in den vergangenen Spielen. Durch gute Ballgewinne und frühes stören des Gegners konnten leichte Tore durch Gegenstöße erzielt werden, sodass die HSG nach 17. Minuten mit 10:5 in Führung ging und den HC Perl zur ersten Auszeit des Spieles zwangen. Der HC Perl kam danach mit mehr Zug zum Tor aufs Feld zurück. Dazu Stand, wie im Hinspiel, in den letzten 10 Minuten, die Abwehr wesentlich offensiver womit die Mädels der HSG sichtlich ihre Schwierigkeiten hatten. Die Konsequenz daraus war, dass die Mädels ihren Vorsprung durch hektische Abspiele, ungenaue Pässe sowie Abschlüsse, den Ball in die Hände des Gegners spielten und diese ihren Rückstand bis zur Halbzeit ausgleichen und sogar drehen konnten (13:14 30‘).

Aus der Halbzeit kommend, wohlwissend den Gegner die Stirn zu bieten, da das Spiel noch nicht verloren sei, startete die HSG gut in die 2. Hälfte und konnte direkt das Halbzeitergebnis korrigieren. Wieder mit mehr Ruhe am Ball und Druck konnten die Mädels den HC Perl auf Schritt und Tritt folgen, sodass die HSG ab der 40. Minute, bei einem Stand von 19:18, das Zepter wieder in den eigenen Händen hatte. Das gelang mit einer stabil stehenden Abwehr und gut entschärften Bällen der HSG Torhüterinnen. Hinzukam, dass die HSG die leicht offensiv herausgetretene Abwehr des HC Perl mit zunehmender Spielzeit leichter knackte. Große Lücken wusste man zu nutzen und so kamen die HSG-Mädels bis 5 Minuten vor Schluss auf ein 26:23 Vorsprung. In den Schlussminuten, kam die Abwehr des HC wieder offensiverer herausgetreten – doch jetzt wusste die HSG das Angriffsspiel clever, ohne Fehler zu nutzen, um Zeit zu gewinnen. Sodass die Mannschaft am Ende auf einen harten aber verdienten Arbeitssieg von 26:25 blicken konnte! 

Vielen Dank an die Zuschauer, die die Mannschaft über das ganze Spiel hinweg tatkräftig unterstützt haben! 

So bleibt die weibliche A-Jugend weiterhin in der Seminarsporthalle ohne Niederlage und möchte ihre Heimserie weiter ausbauen. Bereits nächste Woche Sonntag am 17.02 um 15:00 Uhr spielt die weibliche A-Jugend gegen die JSG Süd-Ostsaar und freut sich wiederum auf lautstarke Unterstützung! 

Für die HSG im Einsatz: 

Mara Grulich und Lara-Marie May im Tor 

Annemarie Schön (8), Selina Herrmanny, Caroline Schäfer, Anna Sesterhenn (9), Sarah Lang, Marina Thilmany (1), Carina Mast (4), Nele Wild (4)

geschrieben von Dominik Richter am 12. Februar 2019 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A Jugend: HSG Ottweiler/Steinbach – HWE Erbach/Waldmohr 26:9 (12:5)  

Erfolgreich ins Jahr gestartet !
Nach den Feiertagen und einer Trainingseinheit unter der Woche startete die weibliche A-Jugend am Sonntagmittag gegen die HWE Erbach/Waldmohr in die Rückrunde der Saarlandliga. Viele Spielerinnen der HSG waren erkältet und nicht zu 100% fit, sodass man mit ungewohnter Aufstellung ins Spiel gehen musste. Trotzdem ging die HSG gut motiviert und siegeswillig in die Begegnung.


Mit dem Hinspiel im Hinterkopf wusste die HSG, dass das Spiel des Gegners hauptsächlich auf eine Spielerin ausgelegt war. So starteten die Mädels mit einer 5:1 Deckung, mit dieser die Gegnerinnen von Beginn an ihre Probleme hatten. Trotzdem konnte die HWE die ersten Tore des Spieles markieren. Nachdem die Nervosität zum Auftakt abnahm, kam die A-Jugend in Fahrt und übernahm im Handumdrehen das Spielgeschehen. Abgefangene, gehaltene Bälle und gutes Zusammenspiel in den Angriffen waren die Grundlage für eine hervorragende Halbzeit, die mit einem 12:5 Zwischenergebnis beendet wurde.


Nach einer Halbzeitpause, in der an kleineren Stellschrauben gedreht wurde, ging die A-Jugend mit dem Willen den Sack endgültig zuzumachen auf das Spielfeld zurück. Obwohl jeder Spielerin Auszeiten gewährt wurden, war keine Delle im Spiel der HSG zu erkennen. Die Mädels marschierten mit abgefangenen Bällen und wiederum gut durchgespielten Angriffen dem Sieg entgegen. Über 16:7 – 21:8 auf das Endergebnis von 26:9 zeigte die A-Jugend ein selbstbewusstes und starkes Spiel.

Jetzt zählt es den Schwung des erfolgreichen Rückrundenstarts bis zum 3.Februar 2019 mitzunehmen. Denn dann kommt der Tabellennachbar aus Saarlouis nach Ottweiler!
Für die HSG im Einsatz:
Mara Grulich & Lara-Marie May im Tor
Annemarie Schön (10), Selina Herrmanny (5), Caroline Schäfer, Anna Sesterhenn (7), Marina Thilmany, Carina Mast (2), Maren Metzmacher (1)

geschrieben von Dominik Richter am 15. Januar 2019 in Jugend

Saarlandliga weibliche A- Jugend HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 15:21 (5:10)  

Mit dem letzten Spiel des Jahres 2018 endet auch die Hinrunde der Saarlandliga der weiblichen A-Jugend. Bisher zeigten die HSG Mädels eine starke Saison mit einem guten Mannschaftsgefüge und wollte das Jahr mit einem Sieg beenden. Etwas ersatzgeschwächt mussten die Mädels nach Marpingen zur zweiten Mannschaft der HSG DJK Marpingen- Alsweiler reisen. Die Ergebnisse und der Tabellenstand des Gegners verwies daraufhin, dass das Spiel zum Abschluss nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

Nach etwas abtasten des Gegners und wenigen Fehlwürfen, lief der HSG Motor langsam zu Hochtouren auf. Aus einer gewohnten starken Abwehr heraus ließen die Mädels in den ersten 20 Minuten kaum eine Chance zu, sodass ein Ergebnis von 2:9 auf der Anzeige stand. Durch den geringen Kader und zunehmender Spielzeit fehlte gegen Ende der ersten Halbzeit etwas die Kraft und die Gegner konnten bis zur Halbzeit auf ein 5:10 herankommen.

In der erholenden Halbzeitpause wurde an kleinen Stellschrauben gedreht was besser gemacht werden kann. Damit das Spiel am frühen Samstagmittag nicht unnötig spannend gemacht werden sollte. Die Gegner der DJK kamen etwas besser aus der Halbzeit als die HSG. Mit ungewohnten Großen Lücken in der Abwehr und nicht präzisen Würfen kam der Gegner nach 40 Minuten bis auf ein 10:12 heran. Ihrer Lage bewusst drehten die Mädels, nach 10 Minuten wieder auf. So konnte über 11:14 – 12:16 – 14:20 der nie gefährdete Sieg von 15:21 am Ende gefeiert werden.
Mit einem erfolgreichem 3. Platz verabschiedet sich die weibliche A- Jugend in die wohlverdiente Pause über die Feiertage. Das nächste Spiel ist am Sonntag den 13.01. in der heimischen Seminarsporthalle zu Ottweiler.

Die weibliche A- Jugend, bedankt sich bei allen für die tolle Unterstützung im vergangenen Jahr, wünscht allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2019!

Für die HSG im Einsatz:
Annemarie Schön (4), Selina Herrmanny (2), Caroline Schäfer, Anna Sesterhenn (3), Carina Mast (4), Nele Wild (7), Maren Metzmacher (1) und Mara Grulich im Tor

geschrieben von Webmaster am 11. Dezember 2018 in Berichte,Jugend

gemischte Jugend E: HSG Ottweiler/Steinbach – TuS Wiebelskirchen 24:11 (12:7)  

Am Samstag, den 08.12.2018, trafen die Jungs und Mädels der HSG Ottweiler/Steinbach auf den TuS Wiebelskirchen. Der Gegner aus Wiebelskirchen lag auf dem dritten Tabellenplatz und unsere HSG auf dem zweiten. Motiviert, den zweiten Tabellenplatz zu sichern, startete man in das Spiel. Die Partie begann ausgeglichen und es gelang den Kids zunächst nicht, einen großen Vorsprung herauszuspielen. Doch Tor um Tor kämpfte sich unsere HSG durch ein schönes Zusammenspiel nach vorne, sodass es nach 15 Minuten 9:4 stand. Mit einem Spielstand von 12:7 in ging man zufrieden in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit wollte man an diese Leistung anknüpfen und sich den Vorsprung nicht nehmen lassen. Die Kinder spielten gut und vor allem Malte und Julius konnten im Angriff viele Tore erzielen. Auch standen die Kids richtig gut. Sie standen geschlossen zusammen und ließen den Gegner nicht zum Wurf kommen. Einer richtig guten Abwehrleistung und einer sehr guten Torfrau ist zu verdanken, dass der Gegner in der zweiten Hälfte nur noch 4 Tore erzielen konnte. Das Spiel endete mit einem eindeutigen Ergebnis von 24:11. Durch diesen Sieg haben sich die Kids den zweiten Tabellenplatz gesichert und werden nun im neuen Jahr in der stärkeren Gruppe starten.
Ein Dank gilt den Zuschauern, Eltern und Freunden für die tatkräftige Unterstützung.

Es spielten: Kyle Ian Becker, Tristan Philippi, Alisa Herwarth, Ron Birkenbach, Malte Becker, Luisa Schonard, Julius Schumann, Lara Wohlgemuth, Oliver Mai, Clara Drumm, Marie – Sophie Gros

Trainer: Nadine Schneider, Daniel Müller, Sarah Decker

geschrieben von Dominik Richter am 10. Dezember 2018 in Berichte,Jugend

Saarlandliga weibliche A- Jugend HSG Ottweiler / Steinbach – SG Tus Brotdorf – HSV Merzig-Hilbringen 34:9 (18:3)  

Am vergangenen Samstag startete die weibliche A Jugend das Heimspielwochenende der HSG Ottweiler/ Steinbach. Zu Gast in der Seminarsporthalle war die bis dato noch Punktlose SG aus Brotdorf und Merzig. Trotz des Tabellenstandes der gegnerischen Mannschaft, wusste unsere Mannschaft, aufgrund der letzten Ergebnisse nicht sie einzusortieren. Daher ging man mit voller Konzentration ins Spiel.

Doch schnell war klar, dass die SG an diesem Samstag unserer weiblichen A Jugend unterlegen ist. Anfangs lief der Motor noch nicht ganz rund aber nach, dem ersten Abtasten konnten sich die Mädels einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. (7:2 – 8‘) Mit einer sehr gut stehenden 5:1 Abwehr, ließ die HSG bis zur Pause nur noch ein weiteres Tor zu. So ging man mit einem 18:3 Halbzeitstand in die Pause. 

In einer Halbzeitpause wurde der Fokus auf die 2 Hälfte gesetzt. Konzentration hochhalten und die erarbeiteten Chancen nutzen war die Devise. So ging man mit kleinen Umstellungen in die 2 Halbzeit. Die das Bild der ersten Halbzeit wiederspiegelte. Die 5:1 Abwehr hielt weiterhin Stand und im Angriff wurden die Chancen weitestgehend genutzt. Mit Zwischenständen von 20:4 – 25:7 bis hin zum Endergebnis von 34:9 behielten die Mädels stehts die Kontrolle und konnten im zweiten Heimspiel den zweiten Sieg einfahren. 

Des Weiteren konnte sich jede Spielerin der HSG in die Torschützenliste eintragen und sich auf die wohlverdiente Weihnachtsfeier freuen. 

Das letzte Spiel des Jahres findet am 8.12. gegen die HSG Marpingen- Alsweiler 2 um 14:00 Uhr in der Marpinger Sporthalle statt.

Für die HSG im Einsatz :

Annemarie Schön (6), Selina Herrmanny (5), Caroline Schäfer(1), Anna Sesterhenn (8), Sarah Lang(1), Marina Thilmany (1), Carina Mast (4), Nele Wild (8) und Mara Grulich im Tor

geschrieben von Dominik Richter am 4. Dezember 2018 in Berichte,Jugend

Gemischte Jugend E – Erste Niederlage im Spitzenspiel  

Am Sonntag, den 11.11.2018, trafen die Jungs und Mädels der HSG Ottweiler Steinbach auf den SV Zweibrücken und somit der  Erstplazierte aus Zweibrücken auf den Zweitplazierten. Es war klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde und Zweibrücken ging als klarer Favorit ins Rennen. Dennoch wollten die Ottweiler alles entgegensetzen was sie konnten und es den Zweibrückern so schwer wie möglich machen. Motiviert fuhren die Kids mit ihren Trainern und vielen Fans in die Ignaz-Roth-Hall nach Zweibrücken. Im Laufe des Spiels wurde schnell klar, dass die Mädels und Jungs unserer HSG gegen die Heimmannschaft keine Chance hatten und so war die Devise Schadensbegrenzung zu betreiben und sich nicht abschießen zu lassen. Mit einem eindeutigen 15:3 Rückstand ging man die Halbzeit. In der Halbzeitpause motivierten die Trainer Nadine Schneider und Sarah Decker die Kids jetzt nicht aufzugeben, es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen und bis zum Ende gemeinsam zu kämpfen. Durch einige schöne Passkombinationen gelang es unserer HSG in der zweiten Halbzeit noch fünf Tore zu erzielen. In der Abwehr fand man jedoch kein Gegenmittel gegen die starken Zweibrücker und schaffte es nicht ordentlich zuzupacken.  Der Gegner aus Zweibrücken spielte mit außerordentlicher Härte und vor allem unsere schnellen und flinken Spieler, insbesondere Malte und Julius, wurden mehrfach unfair gefoult. Dementsprechend gab es drei 2-Minuten Strafen für die Zweibrücker Kinder. Das Spiel endete 33:8.

Nun heißt es Kopf hoch, Spiel abhaken und positiv nach vorne zu schauen. Der nächste Sieg kommt bestimmt.

Es spielten:

Luisa Schonard, Alisa Herwarth, Marie – Sophie Gros, Malte Becker, Oliver Mai, Julius Schumann, Tristan Philippi, Jordan Favia, Clara Drumm, Lara Wohlgemuth

Trainer: Nadine Schneider, Sarah Decker

geschrieben von Dominik Richter am 12. November 2018 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A Jugend HSG Ottweiler/Steinbach – SG TuS Riegelsgberg- HSV Püttlingen 30:11 (19:6)  

Am Sonntag traf die weibliche A-Jugend in ihrem ersten Heimspiel der Saison auf die Spielerinnen der SG Tus Riegelsberg- HSV Püttlingen. Gegen diesen Gegner konnte man bereits in der Vorbereitung spielen und man wusste in etwa was auf die HSG zukam. Die HSG Mädels, haben sich im Laufe der noch jungen Saison immer stetig in der Abwehr gesteigert. Sie stellen jetzt nach 6 Spielen die zweitstärkste Abwehr der Saarlandliga. Man wusste, dass man im Angriff die Chancen nutzen muss. Deshalb lag die volle Konzentration auf dem Spiel!

In den Anfangsminuten tat man sich noch etwas schwer mit der Abwehr. Diese sich aber nach kurzer Anlaufzeit auf Betriebstemperatur kam. Nach 8 Minuten konnte die Abwehr mit einer starken Torhüterin Mara Grulich die Bälle sichern und nach einem 4:4 Zwischenstand, innerhalb von wenigen Minuten auf ein 8:4 (12‘) ausbauen. Nur mit kleinen Stellschrauben wurde der Angriff effektiver und die Abwehr weiterhin stärker. Dass man in der Halbzeit auf ein 19:6 zurückblicken konnte.

Nach dem Wiederanpfiff plätscherte das Spiel langsam vor sich hin. Mit nicht konsequent ausgespielten Spielzügen und etwas Hektik im Spiel der HSG, konnten die Mädels schließlich erst wieder ab der 40. Minute (22:8) ihr gewohntes Spiel durchsetzen. Auch jeder Spielerin etwas Auszeit geben zu können, stockte das Angriffspiel leicht durch Positionsänderungen. Dennoch verlor die A-Jugend nie den Faden und steuerte über ein 26:11 auf das Endergebnis von 30:11 zu. Über das gesamte Spiel war die gewohnte Abwehrstärke zu sehen und lies im zweiten Abschnitt lediglich nur 5 weitere Gegentore zu. Mit einem verdienten 30:11 Sieg, geht die weibliche A-Jugend in eine kleine Spielpause.

Erst am 01.12. um 14:45 findet das nächste Spiel gegen die SG TuS Brotdorf- HSV Merzig-Hilbringen, in der heimischen Seminarsporthalle Ottweiler statt. Die HSG Mädels freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

Für die HSG im Einsatz:
Mara Grulich im Tor
Annemarie Schön (4), Selina Herrmanny (8), Caroline Schäfer, Anna Sesterhenn (5), Marina Thilmany (1), Carina Mast (3), Nele Wild (9)

geschrieben von Dominik Richter am 12. November 2018 in Berichte,Jugend

Saarlandliga – Weibliche A Jugend SG DJK Oberthal/Namborn – HSG Ottweiler/Steinbach 27:17 (11:8)  

Am vergangenen Sonntag war die weibliche A-Jugend, beim ungeschlagenen Tabellenführer der SG DJK Oberthal/ Namborn, zu Gast. Mit guter Laune und einer guten Portion Selbstbewusstsein wollte man dieser Mannschaft die erste Niederlage der Saison bescheren.
In den Anfangsminuten tasteten sich beide Mannschaften langsam ab. Das erste Tor des Spiels markierten die Gastgeber erst in der 4 Spielminute. Mit einer gutstehenden Abwehr und einer über das komplette Spiel herausragenden Mara Grulich im Tor fand man mit voranschreitender Zeit gut in die Partie. Eine sehr offensiv und aggressiv spielende 5:1 Deckung der DJK die HSG Mädels im Angriff in Schach. Hart umkämpfte Tore waren die Folge, dennoch sah man sich gegen Ende der ersten Halbzeit etwas in der Überhand und ging mit einem leichten Rückstand (11:8) in die Halbzeit.

Es hieß die leichten Fehler der ersten 15 Minuten weiter zu minimieren und mit mehr Druck auf die gegnerische Abwehr, Lücken zu generieren.
Doch die ersten Minuten der 2. Halbzeit ging klar an die Gastgeber. Die HSG Mädels fanden nicht gut in die 2 Hälfte. Zu wenig Bewegung und eine Vielzahl von technischen Fehlern verhalf dem Gegner zu leichten Toren durch Gegenstöße. Aus dem Spiel heraus gelang der DJK ähnlich wenig wie der HSG, da die Abwehr wieder einen guten Job gemacht hatte – doch im Angriff lief nichts zusammen. Die Mädels konnten sich durchaus gute Wurfpositionen erarbeiten, die aber leider nicht konsequent in Tore umgesetzt wurden. Bei einem Stand von 23:13 (50‘), kam wieder etwas Ruhe in das Spiel der HSG und man konnte noch ein paar Tore erzielen. Leider konnte man in den letzten 10 Minuten, das Ergebnis nicht mehr positiver gestalten.  Am Ende stand ein verdienter Sieg der DJK mit 27:17 auf der Anzeige.

Etwas mehr Ruhe am Ball, weniger technische Fehler und die freien Würfe in Tore ummünzen – dann wäre hier gegen die SG DJK Oberthal/Namborn definitiv etwas drin gewesen!
Jetzt heißt es diesen gebrauchten Tag schnell aus den Köpfen zu bekommen, abzuschütteln und am nächsten Sonntag im Heimspiel, wieder mit alter Stärke gegen die Riegelsberger den nächsten Sieg einzufahren !

Für die HSG im Einsatz:
Mara Grulich im Tor
Annemarie Schön (2), Selina Herrmanny (2), Caroline Schäfer, Anna Sesterhenn (3), Sarah Lang, Marina Thilmany (1), Carina Mast (4), Nele Wild (5)

geschrieben von Dominik Richter am 6. November 2018 in Berichte,Jugend

Gemischte Jugend E: HSG DJK Nordsaar : HSG Ottweiler-Steinbach 3:17 (3:6)  

Am vergangenen Sonntag trafen die Mädels und Jungs der HSG Ottweiler-Steinbach in der Sporthalle Marpingen auf die Gegner der HSG DJK Nordsaar. Krankheitsbedingt musste man auf einige Spieler/innen und beide Torfrauen verzichten. Doch für Oliver war es selbstverständlich an diesem Tag die Aufgabe im Tor zu übernehmen. Die HSG konnte zu Beginn des Spiels durch Tore von Malte, Jordan und Ron in Führung gehen, wodurch die Gegner recht früh eine Auszeit nehmen mussten. Nach dieser Auszeit schafften die Gegner den Ausgleich zum 3:3, doch unsere HSG gab nicht auf und kämpfte weiter. Durch ein schönes Zusammenspiel konnten die Kids drei Tore in Folge erzielen und gingen somit mit einer 3:6 Führung in die Halbzeit. Motiviert startete die HSG in die zweite Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Tristan erneut ein Tor für die HSG. Durch eine gute Abwehrleistung von Lara, Alisa, Fynn und Marie-Sophie und unserem Torwart Oliver, gelang es den Gegnern nicht mehr ein weiteres Tor zu erzielen. Julius konnte sich einige Male den Ball in der Abwehr erkämpfen, wodurch die Mädels und Jungs mit schnellem Spiel nach vorne ihre Führung weiter ausbauen konnten und schließlich das Spiel mit 3:17 verdient gewinnen konnten.

Es Spielten: Lara Wohlgemuth, Alisa Herwarth, Marie-Sophie Gros, Jordan Favia, Malte Becker, Julius Schumann, Tristan Philippi, Fynn Behnke, Oliver Mai, Ron Birkenbach
Trainer: Daniel Müller, Nadine Schneider

geschrieben von Dominik Richter am 29. Oktober 2018 in Berichte,Jugend