Frauen 3: TV Niederwürzbach – HSG Ottweiler/Steinbach 3 27:15 (14:7)  

Niederlage für die 3.Damenmannschaft

Am vergangenen Wochenende traf die 3.Welle unserer HSG auf die Damen des TV Niederwürzbach. In diesem Spiel musste die HSG auf die Rückraumspielerinnen Hannah Siebert und Isabelle Lang, sowie auf Torfrau Annika Dehne, verzichten. Ein Dank geht an dieser Stelle an Marina Thilmany und Lara May, die sich bereit erklärten die Mannschaft zu unterstützen.


Nachdem in der letzten Woche die Partie gegen Wiebelskirchen, aufgrund der Sperrung der Seminarsporthalle, ausgefallen war wollte man die Partie gegen Niederwürzbach siegreich beenden.


Diesen Vorsatz konnte die Mannschaft jedoch, zu Beginn des Spiels, nicht umsetzen. Im Angriff hatte man große Probleme die offensive Abwehr der Gegnerinnen zu knacken, fehlende Bewegung erschwerte es, sich Torchancen zu erspielen. So konnte man das erste Tor auf Ottweiler Seite erst nach 11 gespielten Minuten bejubeln. Die Abwehr hatte in dieser Phase große Probleme die Niederwürzbacher Rückraumspielerin, die alle Ottweiler Spielerinnen um einen mindestens Kopf überragte, unter Kontrolle zu halten. Trotz Manndeckung konnte es nicht verhindert werden, dass diese immer wieder frei zum Wurf kam.

So konnte sich Niederwürzbach auf 8:3 absetzen. Nach einer Auszeit der HSG schien es im Angriff besser zu laufen. Die nötigen Laufwege wurden endlich angenommen und die Torchancen wurden konsequenter genutzt. Zum Halbzeitpfiff stand es 14:7 für Niederwürzbach.


In der Halbzeitpause motivierte Trainerin Sabine Timm ihre Mannschaft sich nicht aufzugeben. Sie forderte eine deutlich höhere Laufbereitschaft und eine konsequentere Abwehrleistung ihrer Mannschaft.


In Durchgang 2 konnte die HSG den Rückstand aus der ersten Hälfte allerdings nicht mehr aufholen. Im Angriff leistete man sich zu viele technische Fehler und in der Abwehr konnte man weiterhin die Kreise des Niederwürzbacher Rückraums nicht eindämmen.


Dementsprechend klar stand am Ende eine 27:15 Niederlage zu Buche. In der kommenden Woche gilt es nun den Kopf nicht hängen zu lassen und im Training alles zu geben, um sich optimal auf das kommende Spiel gegen die HG Itzenplitz vorzubereiten.


Das Spiel findet am Sonntag, 17.02. um 17 Uhr in unserer heimischen Seminarsporthalle statt. Über die Unterstützung unserer treuen Fans würden wir uns sehr freuen.

Es spielten: Vanessa Kleer, Katharina Budke, Cyndi Nojack, Lena Kümmel, Lisa-Marie Eder, Theresa Müller, Sarina Timm, Sandra Nikolai, Janina Feld, Marina Thilmany, Julia Merklinger, Lara May (beide Tor)
Trainerin: Sabine Timm

geschrieben von Dominik Richter am 11. Februar 2019 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach 3 – TV Birkenfeld/Nohfelden 24:7 (10:2)  


Auftaktsieg im neuen Jahr für die 3.Damenmannschaft der HSG

Am vergangenen Wochenende bestritt die 3.Damenmannschaft unserer HSG zur gewohnten Heimspielzeit am Sonntagnachmittag das erste Spiel im neuen Jahr. Der Gegner war dieses Mal der TV Birkenfeld/Nohfelden. 

Das Spiel begann mit viel Tempo im Angriff und einer sicheren Abwehrreihe. Man konnte sich schnell deutlich vom Gegner absetzen. Im Angriff spielte man sich konsequent Chancen heraus, die man aber dennoch nicht immer zu nutzen wusste. Allzu oft scheiterte man an der gegnerischen Torfrau. Durch eine starke Leistung in der Abwehr gelang es Birkenfeld zu keinem Zeitpunkt das Spiel an sich zu reißen. Erst in der 19. Minute gelang es der gegnerischen Mannschaft ihr zweites Tor zum 6:2 zu erzielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieb die HSG klar die stärkere Mannschaft. So ging man beim Stand von 10:2 in die Pause. In dieser forderten die Trainer von ihrer Mannschaft eine klarere Chancenverwertung und konzentrierteres Spiel. Die Dominanz der Ottweiler Mannschaft sollte noch deutlicher gemacht werden und man sollte nicht den Fehler begehen, sich an das Niveau der Gegner anzupassen.

In Durchgang 2 startete man furios und setzte sich mit einem 7:0- Lauf deutlicher auf 17:2 ab. Im Folgenden konnte Birkenfeld zwar noch einige Tore erzielen, der Sieg unserer HSG war allerdings zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Nach 60 Minuten trennte man sich beim klaren Stand von 24:7. 

Im kommenden Spiel gegen die FSG Erbach/Waldmohr/Kusel hofft die Mannschaft erneut auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Das Spiel findet am Samstag, 26.01. um 14:45 Uhr in der heimischen Seminarsporthalle statt. 

Es spielten: Cyndi Nojack, Lisa-Marie Eder, Isabell Lang, Lena Kümmel, Vanessa Kleer, Hannah Siebert, Sandra Nikolai, Theresa Müller, Sarina Timm, Michelle Knorr, Anna Hahn, Annika Dehne, Lara-Marie May (beide Tor)

Trainer: Sabine Timm, Volker Keller 

geschrieben von Dominik Richter am 15. Januar 2019 in Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach – TV St. Wendel 27:8 (13:4)  

Am 2.Adventssonntag traf die 3.Damenmannschaft unserer HSG auf die Damen des TV St. Wendel. Vor heimischer Kulisse wollte man sich die nächsten 2 Punkte sichern.
Das Spiel begann schwungvoll. St. Wendel konnte keine Lücken in die Ottweiler Abwehr reißen und verlor wieder und wieder leichtfertig den Ball. Diese Chancen konnte Ottweiler nutzen und nach 10 Minuten führte man bereits mit 5:0. Im weiteren Verlauf der 1.Halbzeit schlief das Angriffsspiel der gegnerischen Mannschaft fast komplett ein. Bewegung war quasi nicht vorhanden und so fiel es unserer dritten Welle leicht Bälle abzufangen und über Tempogegenstöße zum Torerfolg zu kommen. Dennoch ließ man zu viele klare, freie Chancen liegen. Zur Halbzeit ging man beim Stand von 13:4 in die Pause.

Die 2. Hälfte gestaltete sich ähnlich wie Durchgang 1. In der Halbzeit hatte das Trainerteam eine konzentriertere Leistung von seiner Mannschaft gefordert. Die Chancen, die sich ergaben sollte man konsequent nutzen und sich nicht an das niedrige Niveau der St. Wendler anpassen. In Durchgang 2 setzte man dies erfolgreich um. Die Konzentration wurde hochgehalten und der Vorsprung komfortabel ausgebaut. Der Heimsieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet und so trennte man sich am Ende beim Stand von 27:8.
Den Schwung aus diesem Spiel gilt es nun ins nächste Heimspiel mitzunehmen. Dieses findet bereits am nächsten Sonntag, 16.12. um 17 Uhr in der heimischen Seminarsporthalle. Auch in der letzten Partie des Jahres freut sich die Mannschaft auf die Unterstützung ihrer treuen Fans.

Es spielten: Lena Kümmel, Lisa-Marie Eder, Janina Feld, Marina Thilmany, Sarina Timm, Theresa Müller, Sandra Nikolai, Isabelle Lang, Cyndi Nojack, Vanessa Kleer, Julia Merklinger, Annika Dehne (beide Tor)
Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 10. Dezember 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach III – HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II 24:21 (11:12)  

Am vergangenen Sonntag trat die 3.Damenmannschaft unserer HSG zuhause gegen die 2.Mannschaft der HSG Schwarzenbach/Hermeskeil an. Nachdem man am Tag zuvor mit dem gesamten aktiven Bereich die Weihnachtsfeier gefeiert hatte, wollte man nun die nächsten 2 Punkte erstreiten. 

Gegen die Damen aus Schwarzenbach/Hermeskeil hatte man sich in der vergangenen Saison bereits enge Partien geliefert. Das Spiel begann ausgeglichen. Die Ottweiler Abwehr stand kompakt und so konnte lediglich der wurfgewaltige Rückraum der gegnerischen Mannschaft leichte Tore erzielen. Im Angriff schaffte man es die Lücken, die sich boten, zu nutzen und Tore zu erzielen. 

Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ die Konzentration unserer dritten Welle etwas nach. Bälle wurden leichtfertig verworfen und im Angriff schloss man zu schnell ab, ohne auf klare Torchancen zu warten. So konnte die gegnerische Mannschaft erstmal auf 8:10 davonziehen. Allzu groß konnte sie den Abstand jedoch nicht werden lassen. Die HSG kämpfte und blieb dran. Beim Stand von 11:12 ging es in die Halbzeitpause.

In der Pause wurde vom Trainerteam darauf hingewiesen, dass man nur mit Kampfgeist und viel Bewegung die Partie drehen und für sich entscheiden könne. Die Damen aus Schwarzenbach hatten kaum Wechselmöglichkeiten auf der Bank und mussten so zum größten Teil 60 Minuten durchspielen. 

In Durchgang 2 startete man mit viel Schwung und wusste eine 2-Minuten Strafe für die Gegner clever zu nutzen. Den zusätzlichen Platz nutzte man und schloss die Angriffe sicher ab. In der Abwehr konnte man durch frühes Stören und gutes Verschieben viele Torchancen der Gegnerinnen verhindern, die körperlich zunehmend an ihre Grenzen gerieten. So schaffte man es aus einem 11:12 Rückstand einen 18:14 Vorsprung zu erkämpfen. Diesen gab man bis zum Schlusspfiff nicht mehr aus der Hand und als Joker Janina Feld, in ihrer ersten Aktion des Spiels, den Ball zum 23:20 im Netz versenkte, war die Partie entschieden. Am Ende stand es 24:21 aus Sicht unserer HSG.

Die Mannschaft bedankt sich bei ihren Fans für die Unterstützung. Das nächste Heimspiel findet bereits am nächsten Sonntag, 9.12. um 17 Uhr in unserer heimischen Seminarsporthalle statt. Gegner werden die Damen vom TV St.Wendel sein. 

Es spielten: Michelle Knorr, Lena Kümmel, Janina Feld, Theresa Müller, Hannah Siebert, Isabell Lang, Marina Thilmany, Sarina Timm, Cyndi Nojack, Vanessa Kleer, Julia Merklinger, Annika Dehne (beide Tor)

Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 3. Dezember 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach 3 – TV Niederwürzbach 13:19 (5:10)  

Am Freitagabend traf die 3.Damenmannschaft unserer HSG zu ungewohnt später Stunde auf die Damen des TV Niederwürzbach. Nachdem das Spiel der letzten Woche gegen Dirmingen/Schaumberg vom Gegner abgesagt wurde und die HSG kampflos zwei Zähler auf ihrem Punktekonto verbuchen konnte, trat man nun gegen die starke Würzbacher Mannschaft an.
Das Spiel begann schleppend und der Angriff der Ottweiler Damen gestaltete sich einmal mehr zäh und mit wenig Bewegung. Die gegnerische Abwehr stand sicher im 6:0-Verbund und ließ kaum Torchancen zu. In der Abwehr hatte man große Probleme den wurfgewaltigen Rückraum unter Kontrolle zu bringen. So konnte sich Niederwürzbach bis auf 1:7 absetzen. Nun gelang es der HSG endlich auch selbst Tore zu erzielen. Ein Umstellen der Abwehr und mehr Bewegung im Angriff ließen den Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 5:10 schrumpfen.
In der deutlichen Halbzeitansprache ließ das Trainerteam um Sabine Timm und Volker Keller keinen Zweifel daran, dass sie von ihrer Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit erwarteten. Kampflos wollte man sich an diesem Abend nicht geschlagen geben.

In Durchgang 2 wurde die Angriffsleistung der HSG etwas besser und endlich konnte man Lücken in die hart agierende Niederwürzbacher Abwehr reißen. So stand es zwischenzeitlich 8:12 aus Sicht der HSG. Dennoch blieb die Abwehr an diesem Abend weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Immer wieder gelang es der gegnerischen Mannschaft allzu leichte Tore aus dem Rückraum zu erzielen. So kassierte man nach 60 Minuten, mit 13:19, die erste Heimniederlage der Saison.

Nun gilt es die Köpfe hochzuhalten und bis zum nächsten Spiel an den Fehlern zu arbeiten. Das nächste Spiel bestreitet unsere HSG am Sonntag, 2.12. um 15 Uhr in der heimischen Seminarsporthalle. Gegner wird die HSG Schwarzenbach/Hermeskeil sein. Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung der Fans und hofft auch im nächsten Heimspiel auf eine lautstarke Heimatmosphäre.

Es spielten: Cyndi Nojack, Janina Feld, Lena Kümmel, Michelle Knorr, Hannah Siebert, Isabelle Lang, Theresa Müller, Sandra Nikolai, Sarina Timm, Selina Herrmanny, Vanessa Kleer, Katharina Budke, Julia Merklinger, Annika Dehne (beide Tor)
Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 25. November 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach – HSG Spiesen-Elversberg 19:14 (11:7)  

Am vergangenen Sonntag konnte die 3.Damenmannschaft unserer HSG endlich ihr erstes Heimspiel der Saison bestreiten. Nach der Renovierung der Seminarsporthalle und zahlreichen Niederlagen in den letzten Auswärtsspielen, wollte man in der heimischen Halle endlich zurück auf die Erfolgsspur kommen.
Gegen die Spielgemeinschaft aus Spiesen-Elversberg rechnete man sich gute Chancen aus endlich die ersten zwei Punkte einzufahren. Die Partie begann stark, die offensive Abwehr der Gegner konnte durch viel Bewegung immer wieder auseinandergerissen und somit leichte Tore erzielt werden. So konnte man in den ersten 15 Minuten bereits auf 7:3 davonziehen.
Die Ottweiler Abwehr stand sicher und ließ kaum Torchancen für die gegnerische Mannschaft zu. Im Angriff, gegen eine körperlich hart agierende Spieser Abwehrreihe, konnten unterdessen weiter Tore erzielt werden. So stand es beim Halbzeitpfiff 11:7.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel etwas zäher und langsamer als in der ersten Hälfte. Zwar fiel es den Damen aus Spiesen-Elversberg weiterhin schwer gegen die, gut verschiebende, Abwehr unserer 3.Welle zum Torerfolg zu kommen. Auf der anderen Seite hatte die HSG selbst Schwierigkeiten Tore zu erzielen. Einige gute Chancen wurden in dieser Phase des Spiels nicht genutzt, außerdem wurden einige grobe Fouls der Gegnerinnen vom Schiedsrichter nicht geahndet. Nichtsdestotrotz ließ man sich die deutliche Führung nicht aus den Händen nehmen und zog über 14:9 auf 17:10 davon.

Auch wenn Spiesen-Elversberg in der Schlussphase noch zwei Tore erzielen konnte war der HSG ihr erster Heimerfolg, und somit auch ihr erster Punktgewinn in dieser Saison, nicht mehr zu nehmen. Entsprechend groß waren die Freude und die Erleichterung, als nach 60 Minuten beim Stand von 19:14 der Schlusspfiff ertönte. Ein besonderes Dankeschön geht an Marina Thilmany, die die Mannschaft tatkräftig unterstützte und bereits mit ihrem ersten Ballkontakt im Spiel ein Tor erzielte.
Nun gilt es den Schwung aus diesem Spiel ins nächste Auswärtsspiel mitzunehmen. Dieses bestreitet unsere 3.Welle am Samstag, 17.11. um 15 Uhr gegen die 2. Mannschaft der FSG Dirmingen-Schaumberg. Das Spiel findet in der Hellberghalle in Eppelborn statt.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, die uns bei unserem ersten Heimspiel unterstützt haben.

Es spielten: Sandra Nikolai, Sarina Timm, Hannah Siebert, Theresa Müller, Marina Thilmany, Isabell Lang, Janina Feld, Lena Kümmel, Katharina Budke, Vanessa Kleer, Michelle Knorr, Lisa-Marie Eder, Annika Dehne, Julia Merklinger (beide Tor)
Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 12. November 2018 in Berichte,Frauen III

Damen 3: HG Itzenplitz 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 22:18  

Drei Tagen nach dem Spiel gegen die junge Truppe von Wiebelskirchen stand das nächste Spiel gegen die HG Itzenplitz an. Die Partie Begann mit zwei Toren für die Gegner. Ein kleines Déjà vu vom letzten Spiel ließ uns aufwachen und wir schlossen wieder mit einem 2:2 auf. Auf weitere 2 Tore der HGI konterten wir auf 4:4. Dies sollte vorerst der letzte Gleichstand sein. Ein kleiner Krimi fand bei dem Punktestand von 5:3 in der 14. Spielminute statt. Ein klares Tor von Vanessa Kleer durch Anspiel an den Kreis wurde nicht anerkannt, da der Schiedsrichter das Tor nicht gesehen hat. Auch der Gegner gab das Tor zu, jedoch ist das Spiel während des Protests weiter gelaufen und erst nach dem nächsten Tor gestoppt worden, Dieses kam zustande, weil man von einem Anwurf, statt Gegenstoß ausging. Nachträglich konnte das Tor nicht mehr anerkannt werden. Ärgerlich, aber es hieß weiter kämpfen.

Wir traten in der Abwehr etwas lauter und stabiler auf als beim vorherigen Spiel, jedoch hatten wir Schwierigkeiten das gute Zusammenspiel der gegnerischen Mannschaft mit ihrem Kreis in den Griff zu bekommen. Dies war auch eine der Tipps, die uns unser Trainerduo in der Halbzeitpause bei einem Stand von 11:8 gaben. Man solle lauter und noch aggressiver agieren und konsequent den Kreis weg decken. Nur so konnte man das Spiel für sich entscheiden. Zusätzlich musste der Angriff mit mehr Bewegung belebt werden. 

In der 34. Minute stand es bereits 14:11. Abwechselnd konnten die Mannschaften ihre Spielzüge erfolgreich zu Ende spielen. Dann brach die 3. Welle für etwa 4 Minuten zusammen, was zu einem Vorsprung von 5 Toren und einem Punktestand von 18:13 führte. Die HSG rüttelte sich wach, zu oft hat man in knappen Spielen die Konzentration verloren. Der Knoten platzte und die Führung der Gegner schrumpfte auf 1 Tor (18:17). Es waren noch 15 Minuten zu spielen. Auf diese gute Phase folgte leider erneut unkonzentrierte Phase. Die Gegner zogen endgültig davon. Die Partie endete mit einem letzten Tor für uns und somit mit einem Punktestand von 22:18. Die Leistung war besser als beim vorherigen Spiel, jedoch konnten nicht alle Defizite verbessert werden. Das nächste Spiel findet am 3.11.18 um 14 Uhr in und gegen Marpingen statt. 

Es spielten: Janina Feld, Isabelle Lang, Theresa Müller, Hannah Siebert, Lena Kümmel, Anna Maria Hahn, Lisa-Marie Eder, Katharina Budke, Sarina Timm, Cyndi Nojack, Vanessa Kleer, Julia Merklinger, Annika Dehne (beide Tor)

Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 29. Oktober 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: Niederlage für die 3. Welle gegen TuS Wiebelskirchen 1 (29:16)  

An einem Donnerstagabend fand man sich in der Halle der wiebelskircher Handballerinnen zusammen. Man wusste bereits aus Freundschaftsspielen, dass die jungen dynamischen Spielerinnen, die seit der Jugend ein eingespieltes Team sind und früher bereits für die HGI mehrmals Meister in der Saarlandliga machten, kein leichter Gegner sein werden. Glücklicherweise hatten wir Sandra Nikolai nach Babypause wieder in unseren Reihen.

Wir starteten motiviert in die erste Halbzeit und konnten bereits in knapp 3 Minuten 0:3 in Führung gehen. Nach fast 5 Minuten fiel das erste Tor für die Gegner mittels 7 Meter. In der Abwehr zu leise in dem Angriff zu inkonsequent und zu langsames Umschalten in die Abwehr, ermöglichten dem Gegner besser in das Spiel zu kommen und zu ihrer Führung. Teilweise waren die Gegner 5 Tore voraus. Mit einem Punktestand von 13:9 ging es in die Halbzeitpause. 

Uns war klar, dass die jungen Spielerinnen noch eine Schippe drauf legen werden. Wir mussten unnötige Passfehler vermeiden und konsequenter in der Abwehr und auch im Torabschluss werden. Das war uns bewusst. Durch einen 7 Meter konnten wir noch ein Tor in der 32. Spielminute erzielen, jedoch sollte das vorerst das letzte Tor sein. Die Gegner nutzten Fehlpässe und schlechte Trefferquote am gegnerischen Tor diszipliniert aus und konnten so 4 Tore in Folge machen ohne, dass wir sie daran hindern konnten.  Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss und gab nicht auf, allerdings konnten akute Fehler nicht abgestellt werden. Der Angriff war eingeschlafen, wodurch die Gegner auf eines unserer Tore immer mit mehreren Toren hintereinander antworteten. Man ging im Endeffekt mit einem ernüchternden Ergebnis von 29:16 vom Platz, mit dem man alles andere als zufrieden war. Wir wissen woran wir arbeiten müssen und sind gewillt die unnötigen Fehler schnellstmöglich abzustellen. 

Es spielten:

Vanessa Kleer, Cyndi Nojack, Sarina Timm, Sarah Lang, Sandra Nikolai, Lena Kümmel, Hannah Siebert, Theresa Müller, Isabelle Lang, Janina Feld
Julia Merklinger, Annika Dehne (beide Tor)

Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 29. Oktober 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach – HSG Marpingen/Alsweiler 18:18 (10:8)  

Im vorletzten Spiel der laufenden Saison traf die 3. Damenmannschaft unserer HSG auf die Damen auf Marpingen/Alsweiler. Erst zwei Wochen zuvor hatte man im Hinspiel eine Niederlage kassiert. Umso motivierter war man das Rückspiel erfolgreicher zu gestalten. Im Training unter der Woche hatte man die Fehler des ersten Spiels analysiert und daran gearbeitet.

geschrieben von Dominik Richter am 23. April 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: FSG Dirmingen-Schaumberg 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 20:13 (14:8)  

Am vergangenen Samstag trat die 3.Damenmannschaft zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Dirmingen an. Dirmingen steht seit geraumer Zeit an der Tabellenspitze und hat gute Chancen in die Bezirksliga aufzusteigen.

geschrieben von Dominik Richter am 17. April 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach 3 – TV Merchweiler 2 23:24 & TV Birkenfeld/Nohfelden 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 12:15  

Am vergangenen Wochenende bestritt unsere 3. Damenmannschaft gleich zwei Spiele. Am späten Freitagabend trat man im Nachholspiel gegen den TV Merchweiler an. Hier ging es um das Duell der Tabellenplätze 2 und 3. Nachdem man die letzten Spiele nicht immer erfolgreich gestalten konnte, wollte die Mannschaft gegen Merchweiler zeigen, zu was sie in der Lage ist.

geschrieben von Dominik Richter am 20. März 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: TV St. Wendel – HSG Ottweiler/Steinbach 3 7:18  

Am Sonntagnachmittag traf die 3.Damenmannschaft der HSG erneut auf die Damen des TV St.Wendel. Nachdem man in der Woche zuvor das Nachholspiel für sich entscheiden konnte, wollte man sich jetzt die nächsten 2 Punkte sichern.

geschrieben von Dominik Richter am 27. Februar 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: SSV Wellesweiler – HSG Ottweiler/Steinbach 3 17:19  

Am Sonntagnachmittag trat die 3. Mannschaft der HSG zum Auswärtsspiel beim SSV Wellesweiler an. Im Hinspiel hatte man sich, nach einer engen Partie, mit einem Unentschieden getrennt. Das Rückspiel wollte die Mannschaft aus Ottweiler nun unbedingt für sich entscheiden.

geschrieben von Dominik Richter am 29. Januar 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: HSG Ottweiler/Steinbach 3 – HG Itzenplitz 2  

Im ersten Spiel des Jahres traf die 3. Mannschaft der HSG auf die Damen der HG Itzenplitz. Die Mannschaft wollte unbedingt an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen, dementsprechend motiviert ging man ins Spiel.

geschrieben von Dominik Richter am 15. Januar 2018 in Berichte,Frauen III

Frauen 3: TV Niederwürzbach – HSG Ottweiler/Steinbach 3 19:20  

 
Pünktlich zu Weihnachten hat sich die 3. Damenmannschaft der HSG selbst das beste Geschenk gemacht. In einer eng umkämpften Partie gegen den TV Niederwürzbach sicherte sich die Mannschaft 2 wichtige Punkte.
Gegen den direkten Tabellennachbarn hatte man in der vergangenen Saison bereits hitzige Duelle geführt und so stellte sich die Mannschaft auch diesmal auf ein schwieriges Spiel ein.

geschrieben von Dominik Richter am 18. Dezember 2017 in Berichte,Frauen III