HSG Ottweiler/Steinbach – HF Köllertal 30:22 (17:11)   (keine Kommentare)

HSG punktet endlich – Knoten geplatzt?

Die 1. Männer der HSG kann doch noch Punkten und sichert sich das erste Erfolgserlebnis der neuen Verbandsliga-Saison. Dabei empfing man vergangenen Samstag den ambitionierten Aufsteiger HF Köllertal. In eigener Halle wollte man nach dem verkorksten Saisonauftakt unbedingt den ersten Sieg einfahren. Man merkte der Mannschaft die Motivation vom Beginn weg an und konnte auch den Eindruck gewinnen, dass die Spieler nach den Ergebnissen der letzten Wochen etwas Wut im Bauch hatten.

Die Partie begann sehr intensiv und beide Teams schenkten sich nichts. Sinnbildlich dafür ist, dass 4 der ersten 5 Tore durch 7 Meter fielen. Bis zum 2:2 konnten die Gäste Schritt halten, ehe sich die HSG langsam absetzte auf 6:3. Insgesamt stand die vorgezogene Deckung gegen den Rückraum der Gäste sehr ordentlich. Aus den resultierenden Ballgewinnen forcierte Ottweiler dann immer wieder das Tempospiel. Dadurch konnte die Führung immer weiter ausgebaut werden, sodass die Führung bis auf 16:7 anwuchs nach etwa 25 Spielminuten. Kurz vor der Halbzeit agierte die HSG dann aber zu inkonsequent und Köllertal verkürzte wieder auf 17:11 zur Pause. Somit war die Begegnung noch lange nicht entschieden.

Ottweiler erwischte wiederum den besseren Start und erhöhte den Vorsprung bis zum 21:13 Darauf folgte aber die schwächste Phase der HSG im Spiel. Einige überhastete Entscheidungen gegen die offensivere Manndeckung luden die Gäste zu Gegenstößen ein. Dementsprechend wurde es wieder spannend als Köllertal bis auf 22:19 herankam. Die Partie drohte zu kippen. Doch nach einer Auszeit schalteten die Gastgeber wieder 2 Gänge hoch und sorgten mit einem Zwischenspurt erneut für klarere Verhältnisse beim 25:19. Von diesem Rückschlag erholten sich die Gäste nicht mehr und Ottweiler brachte die Begegnung souverän mit 30:22 zu Ende.

Endlich die ersten beiden Punkte für unsere HSG. Die Erleichterung war dem Team um Trainer Tobias Frei nach dem Abpfiff deutlich anzumerken. Damit ist allerdings noch nichts gewonnen. Schritt für Schritt muss sich die Mannschaft aus dieser Lage herausmanövrieren und dabei weiter konzentriert im Training arbeiten. Dennoch war die mannschaftliche Geschlossenheit und Einstellung jedes Einzelnen vorbildlich. Insbesondere wie die Schwächephase Mitte der 2. Halbzeit weggesteckt wurde, war nicht selbstverständlich in der aktuellen Situation. Die HSG kann nächsten Samstag am 13.10. bereits nachlegen. Dann ist man zu Gast beim HC Dillingen/Diefflen II. Anwurf ist um 18 Uhr und die Mannschaft freut sich wie immer auf die Unterstützung ihrer treuen Fans.

Heja HSG!

Es spielten: Matthias Ottenbreit, Lukas Keller (Tor)

Cristian Gehm (5), Benedikt Neufang (2), Alexander Gräber (1), Lucas Weißmann (9/1), Marcus Hausknecht (2), Matthias Brusdeilins, Sebastian Regitz (2),Patrick L’hoste (2), Fabian Wiesel (6/6), Jan Riedesel (1), Marcel Hoffmann, Daniel Keller

Trainer: Tobias Frei

geschrieben von Dominik Richter am 15. Oktober 2018 in Berichte,Männer I