Männer 1 Pokal: Black Bulls Alsweiler – HSG Ottweiler/Steinbach 27:45 (10:19)   (keine Kommentare)

HSG im Pokal souverän eine Runde weiter

Im Pokal in der ersten Hauptrunde ist die erste Herrenmannschaft der HSG Ottweiler/Steinbach verdient eine Runde weiter gekommen. Dabei zeigte sich die HSG auswärts bei den Black Bulls Alsweiler, im Vergleich zu den letzten beiden Auftritten, wieder von ihrer besseren Seite. Ohnehin war man gewillt eine Reaktion auf die beiden Niederlagen in den Punktspielen zu zeigen. Auch wenn längst noch nicht alles Gold war was glänzte, kann man vorwegnehmen, dass dies auch gelang. Insbesondere galt es den Gegner nicht zu unterschätzen, auch wenn Ottweiler 2 Klassen höher spielt, denn die Gastgeber hatten sich vor Saisonbeginn mit einigen Spielern mit langer Saarlandliga-Erfahrung verstärkt.

Dementsprechend fokussiert begann die Mannschaft von Tobias Frei die Begegnung. Die HSG führte von Anfang an und nachdem die Gastgeber zunächst noch den Anschluss halten konnten, baute Ottweiler gegen Mitte des ersten Spielabschnitts den Vorsprung kontinuierlich aus. Garant dafür war eine sehr solide Deckung mit einem stark aufgelegten Lukas Keller dahinter im Gehäuse der HSG. Außerdem hielt man das Tempo durchgehend hoch und war so immer wieder im erweiterten Gegenstoß erfolgreich. Über 3:5 und 5:10 erspielten die Gäste eine 10:19 Pausenführung. Eine Vorentscheidung war damit gefallen.

Kurz nach der Halbzeit kamen die Black Bulls noch einmal bis auf 7 Tore heran, woraufhin Ottweiler die Zügel aber wieder deutlich anzog. Kontinuierliche Wechsel auf Seiten der HSG gewährleisteten ein durchgehend hohes Tempo, dem die Gastgeber mit fortschreitender Spieldauer nur bedingt folgen konnten. Dadurch baute man die Führung immer weiter aus wie sich an den Zwischenergebnissen von 16:26, 20:34 oder 24:40 erkennen lässt. Leider ließ die Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit etwas nach, was bei diesen Spielständen aber zu verkraften war. Endergebnis der Partie war 27:45. Damit zieht Ottweiler in die 2. Hauptrunde des Pokals ein.

Bei diesem Sieg zeigte die HSG wieder ihr anderes Gesicht, man könnte in dieser Saison fast schon sagen ihr „Pokal-Gesicht“ denn in diesem Wettbewerb lieferte man zwei ansprechende Leistungen ab, während man in der Liga bisher noch einiges schuldig blieb. Teil 1 des Charaktertests wurde somit erfolgreich absolviert, was aber nur einen Schritt in die richtige Richtung darstellt. Teil 2 folgt dann am kommenden Samstag den 06.10. um 19:30 bei der HF Illtal 2. Dann kann die HSG unter Beweis stellen, aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Sicherlich keine einfache Aufgabe beim Saarlandligaabsteiger, aber dennoch ist man fest entschlossen endlich die ersten beide Punkte einzufahren. Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Uchtelfangen. Die Mannschaft freut sich wiederum auf die lautstarke Unterstützung ihrer treuen Fans.

Heja HSG!

Es spielten: Lukas Keller (Tor)

Cristian Gehm (6), Benedikt Neufang (5), Lucas Weißmann (4), Marcus Hausknecht (7), Matthias Brusdeilins (1), Sebastian Regitz (7),Patrick L’hoste (5), Fabian Wiesel (7/4), Sven Anhaus (2), Jan Riedesel (1), Marcel Hoffmann

Trainer: Tobias Frei

Betreuer: Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 1. Oktober 2018 in Berichte,Männer I