Männer 1: HSG Ottweiler/Steinbach – SG Ommersheim/Assweiler 17:22 (9:9)   (keine Kommentare)

Schwacher Heimauftakt – Fehlstart perfekt

Die erste Herrenmannschaft der HSG Ottweiler/Steinbach empfing zum ersten Heimspiel der neuen Saison die SG Ommersheim/Assweiler in der frisch renovierten Seminarsporthalle. Die etwas überraschende Niederlage zum Auftakt gegen die HSG Nordsaar 2 setzte die Mannschaft von Trainer Tobias Frei dabei ein wenig unter Zugzwang, wollte man den Fehlstart verhindern. Leider kam es am Ende dann aber anders.

Dabei begann die Begegnung eigentlich zunächst ganz nach dem Geschmack der HSG. Durch eine sehr solide Deckungsarbeit konnte man den spielstarken Aufsteiger immer wieder vor Probleme stellen und setzte sich nach gut 10 Spielminuten auf 6:2 ab. Im Anschluss daran verpasste es Ottweiler jedoch die Führung weiter auszubauen. Im Gegenzug kamen die Gäste zum Anschluss beim 8:6 und bis zur Pause stand ein 9:9 auf der Anzeigetafel.

Der 2. Spielabschnitt begann dann ebenfalls ausgeglichen, wobei sich keine der beiden Mannschaften zunächst vorentscheidend absetzen konnte. Die HSG legte meist vor, Ommersheim zog aber umgehend nach. Dementsprechend erklärt sich auch der Spielstand von 16:16 nach etwa drei Vierteln der Spielzeit. Schon in dieser Phase war das Angriffsspiel der Gastgeber deutlich zu statisch und wenn freie Chancen kreiert werden konnten, scheiterten die Spieler der HSG viel zu häufig am Torhüter der Gäste. In der Schlussphase der Partie leistete sich Ottweiler dann gleich mehrere technische Fehler in Folge, durch die Ommersheim quasi zu Gegenstößen eingeladen wurde. Innerhalb kürzester Zeit verlor man völlig den Faden und musste die Gäste davonziehen lassen bis zum 16:20. Auch eine Auszeit konnte den Spielverlauf nicht mehr entscheidend beeinflussen. Die SG Ommersheim/Assweiler entschied die Partie im Endeffekt mit 17:22 zu ihren Gunsten.

Insgesamt war die Offensivleistung der HSG an diesem Abend schlichtweg zu wenig, insbesondere mit lediglich 7 Toren in der zweiten Halbzeit. Die Abwehr stand zwar über den größten Teil des Spiels ordentlich, was allerdings deutlich zu wenig war, um die Punkte in Ottweiler zu behalten. Mit 2 Niederlagen zum Saisonstart hängt die HSG ihren eigenen Ansprüchen damit hinterher. Die Mannschaft sollte also in den nächsten Trainingseinheiten hart an sich arbeiten und im nächsten Spiel eine Reaktion zeigen! Auch wenn die Saison noch lang ist, muss dieser Fehlstart erst einmal wieder ausgeglichen werden.

Am nächsten Wochenende tritt die HSG dann aber zuerst in der nächsten Pokalrunde bei den Black Bulls Alsweiler an. Dennoch darf auch dort mit einer anderen Einstellung der Mannschaft gerechnet werden! Anpfiff ist am kommenden Samstag den 29.09. um 15:30 Uhr in Alsweiler.

Es spielten: Matthias Ottenbreit (Tor)

Cristian Gehm (1), Alexander Gräber (1), Benedikt Neufang, Lucas Weißmann (7/2), Marcus Hausknecht, Sebastian Regitz (1),Patrick L’hoste (1), Fabian Wiesel (5/4), Sven Anhaus, Jan Riedesel (1), Marcel Hoffmann

Trainer: Tobias Frei

Betreuer: Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 24. September 2018 in Berichte,Männer I