Männer 3: HWE Erbach-Waldmohr 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 38:30 (17:12)   (keine Kommentare)

Zum Start der Saison 18/19 musste unsere 3. Mannschaft bei dem Vorjahresmeister aus Erbach-Waldmohr antreten. 

Die HWE hatte in der vergangenen Saison ihr letztes Spiel in der Seminarsporthalle mit einem Sieg und der Meisterschaft in der A-Liga in Ottweiler beendet. Damals konnte man mit dem Meister gut mithalten und war fest entschlossen es ihnen am Sonntagabend in Erbach nicht einfach zu machen. Im Gegensatz zur letzten Woche im Pokal, konnte die HSG mit einem vollen 14 Mann-Kader antreten.

Mit dem Kader im Rücken, begann man mit einem guten Tempo und die 3. Mannschaft markierte nach 2 Minuten das 0:1 für die HSG. Doch schnell wurde klar, dass die HWE das Spiel klar gestallten wollte und der HSG durch eine offen interpretierte 6:0 Abwehr wenig Chancen für einen erfolgreichen Abschluss gab. Hinzu kam, dass man leichte Abspielfehler im Spielaufbau hatte und durch Gegenstöße des Gegners ins Hintertreffen geriet. So stand es zur Halbzeit 17:12 für die HWE. 

Nach dem Seitenwechsel kam die HSG besser ins Spiel und konnte binnen 4 Minuten, 3 Tore erzielen und so bis auf 2 Tore heranrücken (18:16). Es schien, als ob die Analyse in der Halbzeit, einen positiven Effekt hatte. Doch die Freude hielt nicht lange an.

Durch ungenaue und hektische zuspiele an den Kreis, konnte die HWE  durch einfache Gegenstoßtore, den alten 5 Tore Rückstand herstellen und sogar auf 7 Tore wegziehen (26:19). Im laufe der 2 Halbzeit, entwickelte aber sich ein schnelles und ansehnliches Handballspiel. Der Rückraum kam zu guten Chancen, die er zu verwerten wusste und auch die Spieler aus der A-Jugend, konnten in dem Spiel zeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist! 

Am Ende stand ein gerechtes 38:30 für die HWE auf der Anzeige. Doch durch etwas mehr Ruhe am Ball und einer besseren Verwertung der Chancen, in Halbzeit 1, wäre in Erbach etwas mehr drin gewesen.

Für die HSG im Einsatz: 

Joshua Petry, Bjarne Buhtz, Marco Becker, Mark Kopietz, Dominik Richter, Jonas Guth, Andreas Rode, Michael Eich, Maximilian Rammo, Julian Cornelius, Marius Deubel, Christian Richter, Kevin Cornelius & Timo Weis im Tor. 

Betreuer: Alex Lang, Wolfgang Eich 

geschrieben von Dominik Richter am 5. September 2018 in Berichte,Männer III