Frauen 2: HSG Ottweiler/Steinbach 2 – HG Itzenplitz 19:14 (8:8)   (keine Kommentare)

Am vergangenen Samstag traf die die zweite Welle der HSG Ottweiler/Steinbach in heimischer Halle auf die HG Itzenplitz. Das Team unter Stefanie Weingarth behielt das klare Ziel vor Augen, endlich wieder zwei Punkte aus dem Spiel mitzunehmen.

Mit höchster Konzentration starteten die Mädels der HSG in die Partie. Doch auch auf gegnerischer Seite zeigte sich ein großer Wille, das Spiel für sich zu entscheiden. So hatte die zweite Welle anfänglich Schwierigkeiten, große Lücken in gegnerischer Abwehr zu finden. Durch schnelles Spiel nach vorne konnten sich die HSG Mädels schließlich nach knapp 10 Minuten mit 5:2 absetzen. Die Führung konnte jedoch nicht bis zur Halbzeit weiter ausgebaut werden, sodass man nach längerem Kopf-an-Kopf-Rennen mit 8:8 das Spielfeld in die Halbzeitpause verließ.

In der Kabine motivierte Trainerin Stefanie Weingarth die Mädels, in der zweiten Halbzeit weiterhin selbstbewusst aufzuspielen und zu zeigen, wer die stärkere von beiden Mannschaften ist.

Durch starken Teamgeist und hart erkämpfte Bälle in der Abwehr konnte sich die zweite Welle 15 Minuten vor Schluss einen Vorsprung von 6 Toren verschaffen. Auch Torfrau Tessa Hoffmann entschärfte viele Bälle aus dem Rückraum und glänzte mit vielen Paraten, was die HSG Mädels nur noch in ihrem Siegerwillen bestärkte. In der Schlussphase konnte die heimische Mannschaft ihre Führung festigen, sodass mit einem Endstand von 19:14 endlich wieder 2 Punkte auf das Konto der zweiten Welle gingen.

Die Mannschaft bedankt sich bei Michaela Both, Becky Gerlach, Anna Schlegel und Raphaela Hussong für die tatkräftige Unterstützung. Darüber hinaus geht ein großes Dankeschön an die Fans für die lautstarke Unterstützung.

Es spielten:
Tor: Tessa Hoffmann und Mara Grulich
Feld: Sarah Salm, Stefanie Salm, Annemarie Schön, Nele Wild, Carina Mast, Anna Schlegel, Julia Herwarth, Becky Gerlach, Sandy Strauß, Tamara Knaf, Michaela Both
Trainer: Stefanie Weingarth
Betreuer: Annika Ottenbreit und Raphaela Hussong

geschrieben von Dominik Richter am 12. März 2018 in Berichte,Frauen II