Frauen 3: TV St. Wendel – HSG Ottweiler/Steinbach 3 7:18   (keine Kommentare)

Klarer Sieg für die 3.Damenmannschaft

Am Sonntagnachmittag traf die 3.Damenmannschaft der HSG erneut auf die Damen des TV St.Wendel. Nachdem man in der Woche zuvor das Nachholspiel für sich entscheiden konnte, wollte man sich jetzt die nächsten 2 Punkte sichern.

Die Partie begann zunächst schleppend. Die schwerfällige Spielgestaltung der St. Wendler schien sich auf die Mannschaft aus Ottweiler zu übertragen. Die Abwehr stand sicher und ließ kaum Torchancen zu, im Angriff dagegen fehlte es deutlich an Bewegung und Konsequenz. Klare Chancen wurden nicht genutzt und so ging St.Wendel zunächst mit 2:0 in Führung, bevor die HSG aufwachte und endlich die Führung übernehmen konnte.

Durch schnelles Spiel nach vorne und einige schön verwandelte Tempogegenstöße konnten bereits in der ersten Halbzeit die Fronten geklärt werden. Beim Stand von 4:8 ging es in die Pause. Das Trainerteam der HSG forderte ein energischeres Auftreten von ihrer Mannschaft, man sollte endlich zeigen was man kann und sich vom Tabellenvorletzten nicht den Schneid abkaufen lassen.

in der 2.Hälfte setzte die Mannschaft dies erfolgreich um. Das Angriffsspiel von St.Wendel schlief nun fast komplett ein und die HSG konnte im Angriff immer wieder zum Torerfolg kommen. Im Folgenden zeichnete sich die Mannschaft aus St.Wendel nur noch durch überhartes Spiel im Angriff, wie in der Abwehr aus. Das Unvermögen das Spiel selbst erfolgreich zu gestalten schien durch Frustfouls und verbale Angriffe kompensiert werden zu müssen. Davon ließ die HSG sich aber nicht beeindrucken und spielte ihr Spiel sicher zu Ende. Nach 60 Minuten entschied man die Partie mit 7:18 klar für sich.

Die Mannschaft bedankt sich bei den A-Jugend Spielerinnen Lara und Selina, die sich bereit erklärt hatten die Mannschaft im Tor und im Rückraum zu unterstützen.

Trotz des deutlichen Erfolgs ist der Mannschaft klar, dass man das Spiel gegen St.Wendel nicht als Maßstab nehmen kann und es im nächsten Spiel gegen die FSG Homburg/Kusel nochmal eine Leistungssteigerung geben muss.

Das Spiel findet am Samstag, 03.03. um 18:30 in der Sporthalle in Kusel statt.

Es spielten: Cyndi Nojack, Christina Budke, Theresa Müller, Selina Herrmanny, Janina Feld, Sarina Timm, Raphaela Hussong, Lena Kümmel, Annica Weißmann, Annika Dehne, Lara-Marie May

Trainer: Sabine Timm, Volker Keller

geschrieben von Dominik Richter am 27. Februar 2018 in Berichte,Frauen III