Männer 2 : HSG Ottweiler/Steinbach 2 – ASC Quierschied 20:21   (keine Kommentare)

Am 17. Februar trafen sich die beiden Mannschaften der Bezirksliga Ost zum ersten Mal in dieser Saison, da der Termin für das Hinspiel in den Februar verschoben werden musste.

Die zweite Mannschaft bekam auch an diesem Wochenende wieder Unterstützung, sowohl auf dem Feld durch Matthias Brusdeilins, als auch an der Seitenlinie durch Christoph Willenbacher.

Rein ins Spiel. Die erste taktische Maßnahme des Ottweilerer Trainers Marco Mathieu griff gleich von Beginn an, da man sich dazu entschloss den wohl spielstärksten Spieler von Quierschied, Max Brückerhoff, in Manndeckung zu nehmen. Und tatsächlich tat sich die Mannschaft von Quierschied nahezu über das gesamte Spiel hinweg schwer damit im Angriff klare Chancen zu kreieren. Zudem hielt ein gut aufgelegter Timo Weis im Tor der HSG viele Bälle auf seinen Kasten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem keine der beiden Mannschaften mehr als zwei Tore wegziehen konnte. Erst beim Stand von 12:8 nach gut 24 Minuten konnte sich die HSG ein wenig absetzen. Aufgrund einiger Unaufmerksamkeiten in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte ging man trotzdem nur mit einem Tor Vorsprung (12:11) in die Pause.

Ähnlich eng ging es in der gesamten zweiten Halbzeit weiter, wobei die HSG allerdings größtenteils einem knappen Rückstand hinterherlief. Besonders in den letzten elf Minuten trugen drei Zeitstrafen dazu bei, dass man immer wieder aus dem Rhythmus gebracht wurde und die Schlussphase lange in Unterzahl verbrachte. Dennoch schien beim Stand von 20:20 nach 52 Minuten alles möglich. Ein letztes Mal geriet man jedoch in Rückstand zum 20:21 Endstand, den man auch wegen eines verworfenen Siebenmeters nicht mehr aufholen konnte.

Tor: Timo Weis, Jannik Rosinus

Feld: Daniel Keller (1), Florian Meyer (1), Markus Hausknecht (2), Steffen Becker (4 – 3/2), Michael Eich (1/0), Torsten Jung (1), Matthias Busdeilins (4), Domenic Spalt (3), Sven Anhaus (3 – 2/1), Florian Schädler (1), Marc Pitz

Trainer: Marco Mathieu

geschrieben von Dominik Richter am 22. Februar 2018 in Berichte,Männer II