Frauen 2: HSG Ottweiler/Steinbach 2 – TV Kirkel 18:18   (keine Kommentare)

Unentschieden der zweiten Welle gegen Kirkel

Am vergangenen Samstag traf die zweite Welle der HSG Ottweiler/Steinbach auf den TV Kirkel. Mit starkem Willen begangen die HSG Mädels das Spiel mit dem Ziel, sich zwei Punkte zu erkämpfen.

Nach einer kurzen Abtastphase legte die HSG vor und führte durch ein schnelles Spiel in der 14. Minute mit 3:1. Die Kirkeler Damen holten auf und danach konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen. Mit einem Stand von 8:8 ging es in die Pause.
Die Torfrau der HSG, Tessa Hoffmann, stand sicher zwischen den Pfosten und sorgte dafür, dass das Spiel ausgeglichen blieb. Die Abwehr der HSG hat gute Arbeit geleistet. Leider fanden zu wenige Bälle der HSG Mädels in das gegnerische Tor.
Nach einem harten und schnellen Spielverlauf kam es zu einem Endergebnis von 18:18. Somit konnten sich die HSG Mädels über einen erkämpften Punkt freuen.
Jetzt heißt es Weiterkämpfen, um das kommende Spiel zu gewinnen.
Ein großes Dankeschön geht an die Fans für ihre Unterstützung.


Aufstellung:
Tor: Tessa Hoffmann, Mara Grulich
Feld: Anna Sesterhenn, Carina Mast, Katharina Dörr, Julia Herwarth, Tamara Knaf, Sandy Strauß, Sarah Salm, Stefanie Salm, Nele Wild
Betreuer: Stefanie Weingarth, Annika Ottenbreit

geschrieben von Dominik Richter am 5. Februar 2018 in Berichte,Frauen II