Männer I: 24:21 Heimsieg gegen SV Bous    Männer 2: 23:31 Heimniederlage gegen TV Niederwürzbach 2    Männer 3: 24:32 Heimniederlage gegen SV Zweibrücken 3     Frauen 1: 19:24 Auswärtssieg gegen HSG Marpingen/Alsweiler 2    Frauen 2: 21:13 Auswärtsniederlage gegen SSV Wellesweiler    Frauen 3: 17:19 Auswärtssieg gegen SSV Wellesweiler 2

Frauen 1: HSG DJK Marpingen – SC Alsweiler 2 – HSG Ottweiler/Steinbach 19:24 (10:9)   (keine Kommentare)

Am vergangenen Samstag machte sich unsere erste Damenmannschaft auf den Weg nach Marpingen, um dort gegen die zweite Welle der HSG DJK Marpingen anzutreten. Das Hinspiel im September konnte man bereits mit zwei Toren Unterschied für sich entscheiden und die Motivation war hoch, auch heute mit zwei Punkten im Gepäck zurück nach Ottweiler zu fahren.

Die Partie startete insgesamt recht torarm. Annika Schlegel konnte die ersten beiden Tore zum 0:2 auf dem HSG-Konto erkämpfen. Nach 10 Minuten stand es 3:3, nach 13 Minuten 4:4, nach knapp 23 Minuten 6:6 und in diesem Rhythmus neigte sich die erste Halbzeit dem Ende zu. Unsere HSG zeigte in dieser ersten Halbzeit nicht die stärkste Leistung. Im Angriff wurden zu viele Bälle verschenkt und man blieb oft erfolglos. In der Defensive war es vor allem Torfrau Carolin Schneider, die dafür sorgte, dass die Marpinger Damen sich keinen deutlichen Vorsprung erarbeiten konnten. Michaela Both traf in letzter Sekunde noch ein letztes Mal das gegnerische Tor, sodass man mit einem minimalen Rückstand (10:9) in die Pause ging.

Nadine Schneider eröffnete die zweite Halbzeit mit dem Ausgleichtreffer und leitete damit die Aufholjagd ein. Durch schnelles Spiel nach vorn und gut durchdachte Spielzüge, konnte man sich nun häufiger einen Weg durch die gegnerische Defensive bahnen und so lag man in der 45. Minute 13:17 vorne. Zeit zum Durchatmen gewährte die gegnerische Mannschaft allerdings nicht, sodass man bis zur letzten Minute hochkonzentriert bleiben musste. In der 51. Minute führte man dann bereits 15:21 und so hieß es, die letzten Minuten auf keinen Fall einzubrechen, um die Partie nicht noch unnötig spannend zu machen. Die Ottweiler Defensive kämpfte um jeden Ball und auch Torfrau Jacqueline Nätzer konnte mit einigen wichtigen Paraden glänzen. Mit dem gegnerischen Treffer zum 18:21 kam kurz das Gefühl auf, die Marpinger könnten dieses Spiel noch drehen, doch Annika Schlegel erzielte in den letzten Spielminuten drei Tore in Folge, sodass man sich am Ende mit dem 19:24-Sieg durchaus zufrieden geben konnte.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen angereisten Fans.
Das nächste Spiel wird am Samstag, den 3. Februar, um 16.45 Uhr in heimischer Halle gegen die Pantherladies aus Merchweiler stattfinden.

Es spielten:
Carolin Schneider und Jacqueline Nätzer (beide Tor), Michaela Both (4), Anna Schlegel, Nadine Schneider (3), Fabienne Hoffmann (2), Becky Gerlach (2), Karoline Gawron, Sinah Clos (2), Annika Schlegel (11/5), Vanessa Bock
Trainerin: Heide Friedrich
Betreuerin: Verena Schnur
Geschrieben von: Sinah Clos

geschrieben von Dominik Richter am 30. Januar 2018 in Berichte,Frauen I