Männer 1: HSG Ottweiler/Steinbach – SV Bous 24:21 (12:10)   (keine Kommentare)

HSG fährt Arbeitssieg ein

Nach einer Spielverlegung kam es letzten Sonntag zu ungewohnter Anwurfzeit in der heimischen Seminarsporthalle zum Duell mit der 1. Mannschaft der SV Bous, gegen die man sich im Hinspiel lange Zeit schwer tat. Zwar ging man aufgrund der Tabellensituation als Favorit in die Partie, dennoch war klar, dass es keine leichte Aufgabe gegen die physisch starke Truppe von Bous werden würde. Zudem musste Trainer Tobias Frei berufsbedingt auf Matthias Brusdeilins verzichten.

Das Spiel begann etwas nervös und unstrukturiert aus Ottweiler Sicht. Überhastete Abschlüsse und technische Fehler führten dazu, dass der HSG erst nach sechseinhalb Minuten der erste Treffer gelang. Die Gäste konnten dadurch auch erst einmal vorlegen und in Führung gehen. Erst beim Stande von 5:5 konnte der Ausgleich erzielt werden. Der Deckungsverbund fand nun zu gewohnter Stärke und Matthias Ottenbreit im Tor war gut aufgelegt und konnte einige Chancen der Gäste entschärfen. Die Mannschaft der HSG verstand es aber nicht, daraus hinreichend Kapital zu schlagen, da selbst immer wieder viel zu einfache Ballverluste produziert und teilweise zu früh der Abschluss gesucht wurde. Somit blieb die Partie ausgeglichen bis zum 10:10. Der Trainer der HSG konnte aber stärker durchwechseln als der Gegner und somit konnte man des Tempo bis zur Pause hochhalten und damit eine 12:10 Pausenführung erspielen.
An diesem höheren Tempo wollte man festhalten. Schließlich hatten die ersten 30 Minuten gezeigt, dass es die erwartet enge Begegnung werden würde.
Im 2. Durchgang dann ein ähnliches Bild mit den gleichen Problemen wie zuvor, die leider über die komplette Spielzeit nicht abgestellt werden konnten. Dadurch blieb Bous stets auf Tuchfühlung, wie beim Zwischenstand von 14:12. Höher als 3 Tore beim 16:13 wurde die Führung aus den genannten Nachlässigkeiten auch nicht. Andererseits konnten die Gäste auch nicht auf mehr als ein Tor Rückstand verkürzen beim 21:20. Selbst die Maßnahme mit einem 7. Feldspieler und dadurch ein Überzahlspiel des SV Bous fruchtete aus deren Sicht nicht, da die HSG mit vollem Einsatz verteidigte.

Letztlich stand ein 24:21 Heimerfolg zu Buche, der in die Kategorie Arbeitssieg fällt und unterm Strich auch absolut verdient war. Dennoch ist es nicht ganz nachvollziehbar, warum sich die HSG zuhause zwar stets erfolgreich präsentiert, sich dabei aber meist schwer tut. Die Begegnungen sind dabei zwar spannend, trotzdem wäre ein deutlicherer Sieg nicht nur für das Nervenkostüm der Zuschauer in Ottweiler wünschenswert.

Das nächste Spiel der HSG steht auswärts am 18.02.2018 um 15:45 Uhr beim HC Dillingen/Diefflen II an. Ebenfalls eine physisch starke Mannschaft, die beim Hinspiel in Ottweiler lange Zeit Paroli bieten konnte.
Heja HSG!

Aufstellung der HSG Ottweiler/Steinbach I
Tor: Lukas Keller, Matthias Ottenbreit
Feld: Christian Gehm (2), Benedikt Neufang (3), Patrick Richter (5), Lucas Weißmann, Alexander Gräber, Domenic Spalt, Sebastian Regitz (7), Patrick L’hoste (2), Fabian Wiesel (5/3), Michael Staudter, Justus Birk, Marcel Hoffmann
Trainer: Tobias Frei Zeitnehmer: Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 29. Januar 2018 in Berichte,Männer I