Männer I: 20:17 Auswärtsniederlage gegen TuS Elm-Sprengen    Männer 2: 26:27 Heimniederlage gegen TV Merchweiler 2    Männer 3: 34:23 Heimsieg gegen Black Bulls Alsweiler    Frauen 1: 24:26 Auswärtssieg gegen HC St. Johann

Frauen 1: HSG Ottweiler/Steinbach – SV 64 Zweibrücken 33:22 (17:11)   (keine Kommentare)

Deutlicher Heimsieg gegen Zweibrücken

Am dritten Adventswochenende stand für unsere erste Damenmannschaft das letzte Spiel in diesem Jahr an. In den Trainingseinheiten zuvor versuchte man, sich so gezielt wie möglich auf die gegnerische Mannschaft des SV 64 Zweibrücken vorzubereiten.

Unsere HSG startete stark ins Spiel. Vor allem Fabienne Hoffmann und Nadine Schneider konnten in der Anfangsphase im Angriff punkten und Torfrau Carolin Schneider ließ bis zur 13. Minute lediglich ein gegnerisches Tor zu. Mit diesem Spielstand (9:1) hatte man sich etwas Raum zum Durchatmen erarbeitet, dennoch galt es, nun keineswegs einzubrechen und weiterhin konsequent aufzutreten. Das Angriffsspiel war kreativ und durch clevere Anspiele zum Kreis sowie starke Eins-gegen-Eins-Aktionen blieb kaum ein Angriff seitens der HSG erfolglos. Die Damen des SV fanden langsam etwas besser ins Spiel und konnten vor allem gegen Ende der ersten Hälfte noch einige Treffer erzielen.

So stand es zur Halbzeit 17:11. Auf dieser Führung durfte man sich nun auf keinen Fall ausruhen und Ziel war es, bis zum Schlusspfiff einen deutlichen Vorsprung beizubehalten.

In der zweiten Halbzeit waren es nun vor allem Michaela Both und Becky Gerlach, die für weitere Tore auf dem HSG-Konto sorgten. Durch eine meist sichere Abwehrarbeit konnte man sich viele Bälle erkämpfen und über die erste und zweite Welle schnelle Treffer erzielen. Der SV gab bis zum Schluss nicht auf, doch auf weniger als 6 Tore konnten sie den Vorsprung unserer HSG nicht verringern. In den letzten Spielminuten kassierte man insgesamt 4 Zeitstrafen und dennoch ließ man in dieser Phase lediglich ein Gegentor zu. Am Ende bescherten sich unsere Damen mit dem 33:22-Sieg ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei Stefanie Salm aus unserer zweiten Welle für die tatkräftige Unterstützung in diesem Spiel. Außerdem geht ein großes Dankeschön an die zahlreichen Fans und an unseren besten Trommler Michael Diesel für die laustarke Unterstützung. Wir wünschen allen HSG-Fans ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Es spielten:

Carolin Schneider, Tessa Hoffmann und Jacqueline Nätzer (alle Tor), Michaela Both (5), Anna Schlegel (1), Nadine Schneider (5),  Stefanie Salm (2), Verena Schnur (1/1), Fabienne Hoffmann (6), Becky Gerlach (4), Sinah Clos (7), Annika Schlegel (2), Vanessa Bock

Trainer: Guido Esseln

Betreuerinnen: Sabrina Antes und Karoline Gawron

Geschrieben von: Sinah Clos

geschrieben von Dominik Richter am 25. Dezember 2017 in Berichte,Frauen I