Männer 1: TuS Elm/Sprengen – HSG Ottweiler/Steinbach 20-17   (keine Kommentare)

Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Vergangenen Samstag den 09.12.2017 war die HSG, nach zuletzt soliden Leistungen, zu Gast bei der TuS Elm/Sprengen zum Spitzenspiel der Verbandsliga Saar. Der Sieger der Partie würde die Tabellenführung übernehmen. Leider musste die HSG dabei auf Matthias Brusdeilins (berufsbedingt) und Patrick L’hoste (verletzungsbedingt) verzichten. Auch Fabian Wiesel ging angeschlagen ins Spiel. Dennoch sollte der Kader der HSG auch für eine solche Aufgabe breit genug aufgestellt sein. Daneben half Steffen Becker aus der 2. Mannschaft aus, danke dafür!

Die Partie begann ganz nach dem Geschmack der heimstarken Gastgeber aus Elm. Nach dem 1:1 konnte sich der TuS auf 5:1 absetzen. Die HSG hatte zu Beginn massive Probleme damit, im Angriffsspiel Zug aufs Tor zu entwickeln und Elm/Sprengen konnte per Gegenstoß Kapital aus einfachen Ballverlusten unsererseits schlagen. Nach einer Auszeit war das Spiel der Gäste dann zwar besser anzusehen, da man nicht mehr so statisch wie zu Beginn agierte. Dies schlug sich aber keineswegs auf der Anzeigetafel nieder. Der TuS Elm/Sprengen konnte sich gar über 9:4 auf 12:5 zur Halbzeit absetzen, obwohl die Deckung der HSG nicht einmal all zu schlecht stand. Dementsprechend hingen die Köpfe der Ottweiler Jungs zum Pausentee in der Kabine tief. Viel mehr hatte man sich von diesem Spiel versprochen. Nichts desto trotz waren noch 30 Minuten zu spielen und eine Vorentscheidung noch nicht gefallen.

Mit komplett veränderter Einstellung kam die HSG dann aus der Kabine. Die Abwehr agierte etwas defensiver und mit mehr Bereitschaft sich gegenseitig zu unterstützen. Dahinter kam Matthias Ottenbreit im Tor immer stärker in die Begegnung. Aus den daraus resultierenden Ballgewinnen verstand es die HSG im 2. Durchgang dann auch deutlich besser nach vorne umzuschalten. Die 2. Welle wurde nun wesentlich druckvoller gespielt. Mit mehr Tempo und Konsequenz im Abschluss gelang es den Rücktsand peu à peu zu verkürzen über 14:10 und 15:13. Knapp 10 Minuten vor Ende gelang der Ausgleich zum 16:16. Die HSG moralisch nun eigentlich obenauf, mit dem Momentum ihrer Seite. Ottweiler gelangen in der Deckung anschließend sogar zwei Ballgewinne. Hätte man diese in Tore umgemünzt, wäre die HSG wohl endgültig Herr der Lage gewesen. Einige unglückliche Entscheidungen der Spieler in dieser Phase, gewährten den Gastgebern aber wiederholt zweite Chancen zum Torerfolg. Diese nutzte Elm/Sprengen clever. Ottweiler hingegen gelang im Anschluss an den Ausgleich leider nur noch ein einziges Tor. Somit hatte die HSG Ottweiler/Steinbach das Nachsehen und verlor die Partie mit 20:17 nach tollem Kampf in der 2. Halbzeit. Mit ein wenig mehr Cleverness und dem nötigen Quäntchen Glück wäre das Comeback vielleicht noch mit einem Sieg gekrönt worden. Leider wurde dieser Kampf nicht mit Punkten belohnt. Aber die Saison ist damit noch lange nicht zu Ende und die HSG weiter im Rennen um die vorderen Ränge. Der TuS Elm/Sprengen wird auch noch zu Gast in Ottweiler sein und dabei wir die HSG alles für eine Revanche geben.

Das nächste Punktspiel der HSG findet am kommenden Samstag den 16.12.2017 um 18:45 Uhr zuhause in der Seminarsporthalle gegen die HSG Fraulautern/Überherrn statt. Dies wird wieder ein Heimspieltag der Aktivenmannschaften der HSG sein. Unterstützen Sie die Teams also wieder lautstark von den Rängen, bei den jeweils letzten Auftritten in diesem Jahr.

Heja HSG!

Aufstellung der HSG Ottweiler/Steinbach I
Tor: Lukas Keller, Matthias Ottenbreit
Feld: Christian Gehm (3), Benedikt Neufang (3), Patrick Richter (2), Alexander Gräber (1), Lucas Weißmann (1), Sebastian Regitz (4/2), Steffen Becker (1), Fabian Wiesel (1/1), Michael Staudter (1/1), Justus Birk, Marcel Hoffmann
Trainer: Tobias Frei
Zeitnehmer: Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 10. Dezember 2017 in Berichte,Männer I