Männer I: 20:17 Auswärtsniederlage gegen TuS Elm-Sprengen    Männer 2: 26:27 Heimniederlage gegen TV Merchweiler 2    Männer 3: 34:23 Heimsieg gegen Black Bulls Alsweiler    Frauen 1: 24:26 Auswärtssieg gegen HC St. Johann

Frauen 2: HSG Ottweiler/Steinbach 2 – SSV Wellesweiler 29:32 (13:15)   (keine Kommentare)

Unnötiger Punkteverlust gegen den SSV Wellesweiler

Am vergangenen Samstag stand für unsere 2. Damenmannschaft ein schweres Spiel auf dem Plan, denn die Damen des SSV Wellesweiler waren zu Besuch. Bereits aus der vergangenen Saison wusste man, dass es ein körperlich schweres Spiel werden würde und man nur durch das schnelle Spiel nach vorne und eine kompakte Abwehrleistung eine Chance haben kann.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Dennoch hatte die Abwehr der HSG direkt zu Beginn schon Probleme das Angriffsspiel der Gegner zu unterbinden, wodurch die SSV zu einfachen Torchancen kam. Die 2. Welle hingegen tat sich im Angriff noch schwer. Durch die gedeckten Außenspieler und zu wenig Bewegung wurden aus dem normalen Angriffsspiel nicht viele Tore erreicht. Es war klar, dass nur durch das schnelle Spiel nach vorne einfache und schnelle Tore zu erreichen waren.

Nach der vom Gegner genommenen Auszeit, wollte man sich die Schnelligkeit zum Vorteil machen. Durch starke Paraden von Torfrau Jacqueline Nätzer, konnte man durch Tempogegenstöße eine Führung von 13:10 erreichen. Danach war der Wurm im Spiel der HSG. Durch Lücken und der fehlenden Härte im Abwehrspiel konnte der Gegner den Rückstand innerhalb von 10 Minuten in eine Führung umwandeln und die HSG ging mit einem Rückstand von 13:15 in die Halbzeit.

Mit einem klaren Ziel ging es in die 2. Halbzeit. Durch eine kompaktere Abwehrleistung und einem schnellen Spiel wollte die 2. Welle das Spiel gewinnen.

Allerdings gelang es zu Beginn der 2. Hälfte nicht die Führung zu übernehmen. Trotz einer starken Leistung im Angriff, vor allem an diesem Tag durch Katharina Dörr, konnte man die Probleme in der Abwehr nicht ausgleichen. Auch wenn man die starke Torschützin Miriam Morgenstern in Manndeckung nahm, gelang es dem Gegner trotzdem durch ein starkes, körperliches Spiel den Ball ins Netz zu bringen. Sechs Minuten vor Schluss konnten die Gäste ihren Vorsprung auf 22:29 ausweiten.
Dennoch kämpften die Mädels bis zum Schluss, was leider an diesem Tag nicht mit einem Sieg belohnt wurde. So ging die Mannschaft aus Wellesweiler, mit einem Stand von 29:32, als Sieger aus der Partie.

Die HSG Mädels bedanken sich bei Jaqueline Nätzer für die tatkräftige Unterstützung.
Darüber hinaus geht ein großes Dankeschön an unsere Fans, die uns lautstark in heimischer Halle unterstützt haben.
Das nächste Spiel wird am 10.12.2017 um 17 Uhr im Sportzentrum in Blieskastel gegen die Damen des HV Ommersheim stattfinden.

Tor: Jacqueline Nätzer und Mara Grulich
Feld: Sarah Salm, Julia Herwarth, Annemarie Schön, Nele Wild, Carina Mast, Katharina Dörr, Stefanie Salm, Anna Sesterhenn, Sandy Strauß, Tamara Knaf
Trainer: Stefanie Weingarth
Betreuer: Sabrina Antes

geschrieben von Dominik Richter am 27. November 2017 in Berichte,Frauen II