Männer I: 20:17 Auswärtsniederlage gegen TuS Elm-Sprengen    Männer 2: 26:27 Heimniederlage gegen TV Merchweiler 2    Männer 3: 34:23 Heimsieg gegen Black Bulls Alsweiler    Frauen 1: 24:26 Auswärtssieg gegen HC St. Johann

Männer 3: HSG Ottweiler/ Steinbach 3 – SSV Wellesweiler 23:26 (7:14)   (keine Kommentare)

Am Samstag, 18.11.2017 traf die dritte Welle der HSG auf die erste Mannschaft aus Wellesweiler. Nach dem starken Auftritt mit 2 Punkten beim bis dahin punktverlustfreien Spitzenreiter in Merchweiler, hatte sich das Team gegen Wellesweiler den nächsten Sieg vorgenommen.

Mit einer ähnlich starken Aufstellung ging man siegessicher in die Partie, musste aber schon nach 7 Minuten die erste Auszeit bemühen. Zu diesem Zeitpunkt lag man bereits mit 1:5 zurück und lies nahezu alles womit man am Vorwochenende noch überzeugt hatte vermissen.
In der Folge lief es nicht besser und so zogen die ruppig spielenden Gäste auf 6 Tore davon (3:9, 15.)
Erst ab Mitte der ersten Halbzeit fand man etwas mehr Zugriff zum Spiel und konnte den Abstand auf 7:11 verkürzen (26.). Sehr ungünstig in dieser Phase des Spiels geriet man nun durch zwei Zeitstrafen in doppelte Unterzahl und ermöglichte den Gästen den alten Abstand wiederherzustellen und sogar noch bis zur Halbzeit auf 7:14 auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel gelang es nun den Gästen sogar in Unterzahl die Führung auf 7:16 auszubauen (34.) bevor die HSG langsam besser ins Spiel fand und eine folgende doppelte Überzahl nutzen konnte um wieder bis auf 6 Tore heranzukommen (10:16, 37.). Es ging nun hin und her, leider gelang es der HSG trotz nun kämpferisch guter Leistung aber nicht mehr bis in die Schlussminuten den Abstand weiter zu verkürzen (19:25, 56.). Die weiße Fahne wurde jedoch nicht gehisst und so verkürzte man bis zur Schlusssirene das Ergebnis noch auf 3 Tore zum 23:26 Endstand.

Etwas Wiedergutmachung ist nun am kommenden Samstag, 25.11.2017 angesagt, wo man wieder in heimischer Seminarhalle um 18 Uhr auf das noch punktlose Tabellenschlusslicht aus Werschweiler/ St. Wendel trifft.

Es spielten: Lukas Keller (Tor), Andreas Rode (2), Jonas Veith (3/2), Dominik Schöndorf, Mark Kopietz (1), Julian Cornelius, Florian Schädler, Markus Budke (6), Torsten Jung (4), Carlo Lamping (1), Domenic Spalt (3), Christoph Willenbacher, Marco Becker (3), Christoph Keppner.
Coach: Christoph Willenbacher

geschrieben von Dominik Richter am 19. November 2017 in Berichte,Männer III