Männer I: 24:21 Heimsieg gegen SV Bous    Männer 2: 23:31 Heimniederlage gegen TV Niederwürzbach 2    Männer 3: 24:32 Heimniederlage gegen SV Zweibrücken 3     Frauen 1: 19:24 Auswärtssieg gegen HSG Marpingen/Alsweiler 2    Frauen 2: 21:13 Auswärtsniederlage gegen SSV Wellesweiler    Frauen 3: 17:19 Auswärtssieg gegen SSV Wellesweiler 2

Männer 1: TV Kirkel – HSG Ottweiler/Steinbach 22:18 (10:6)   (keine Kommentare)

Schwacher Auftritt – Berechtigte Niederlage

Am Wahlsonntag war die HSG zu später Anwurfzeit zu Gast beim TV Kirkel. Von vornherein war klar, dass sich die HSG in Kirkel bisher immer schwer tat und auch heute wieder ein schweres Spiel zu erwarten war. Eigentlich sollte man aber mit breiter Brust in dieses Spiel gehen, aufgrund von 2 Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen. Jedoch fand die Ottweiler Mannschaft an diesem Abend zu keinem Zeitpunkt vollends zu ihrem Spiel und stand sich größtenteils selbst im Weg.Die Partie begann sehr zäh aus Sicht der Gäste und man geriet früh deutlich in Rückstand. Die Abwehr agierte wesentlich zu passiv, schaute den Gastgebern zu und ließ diese gewähren. Lediglich Torwart Lukas Keller war es bis dahin zu verdanken, dass man noch nicht aussichtslos in Rückstand lag. Nach nur etwa 12 Minuten Spielzeit war Trainer Tobias Frei daher schon bei einem Rückstand von 6:2 gezwungen die erste Auszeit zu nehmen, um seine Mannschaft wach zurütteln. Nach einer Umstellung in der Abwehr auf eine Manndeckung gegen den Spielmacher von Kirkel fand Ottweiler dann zwar etwas besser in die Partie, konnte aber immer noch nicht wirklich überzeugen. Über 8:3 und 10:4 geriet man gar noch weiter in Rückstand, weil man sich vor allem im Angriff viele technische Fehler leistete und beste Chancen ungenutzt ließ. Erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit konnte man sich stabilisieren, verpasste es allerdings beim Stande von 10:6 trotz mehrerer Möglichkeiten den Rückstand zu verkürzen. Somit ging es dann mit diesem Ergebnis in die Pause.

Im Bewusstsein, dass das Spiel lange noch nicht entschieden war, wollte man nun mit Dampf aus der Halbzeit kommen. Man kämpfte sich bis zum Zwischenstand von 11:9 heran, nutzte die Gelegenheit dann aber nicht, um das Spiel endgültig zu kippen. Insgesamt scheiterten die Ottweiler Männer dabei über die komplette Spielzeit hinweg viel zu häufig am gut aufgelegten Schlussmann des TV Kirkel. Auch gerade hierdurch bauten die Gastgeber ihre Führung wieder aus über 15:9 und 20:14. Doch selbst zu diesem Zeitpunkt war die Partie noch nicht gelaufen und bei effizienterer Chancenverwertung wäre sogar noch etwas drin gewesen. Aber der zerfahrene Auftritt der HSG zog sich wie ein roter Faden durch das Spiel, sodass am Ende eine berechtigte Niederlage von 22:18 auf der Anzeigetafel zu Buche stand.

Damit hat die HSG Ottweiler ihren ersten Dämpfer der Saison kassiert, aber bekanntlich ist diese noch lang und es zeigt sich immer deutlicher, dass die Verbandsliga in dieser Spielzeit durchaus ausgeglichen besetzt ist, man für jeden Sieg alles geben muss und Selbstläufer wohl eher Mangelware werden dürften. Dennoch war diese vermeidbare Niederlage kein Beinbruch und die HSG hat in den kommenden Wochen Zeit sich im Training wieder zu verbessern.

Nächste Partie in der Liga ist erst am 21.10.2017 um 18:45 Uhr in heimischer Halle gegen die HSG DJK Nordsaar II. Dabei freut sich die HSG Ottweiler wieder auf die lautstarke Unterstützung ihrer treuen Fans!

Aufstellung der HSG Ottweiler/Steinbach I
Tor: Lukas Keller, Matthias Ottenbreit
Feld: Christian Gehm (4), Benedikt Neufang, Lucas Weißmann (4/1), Alexander Gräber, Matthias Brusdeilins (3), Sebastian Regitz (2/1), Patrick L’hoste (3/2), Fabian Wiesel, Michael Staudter, Dennis Philipp (1), Justus Birk (1)
Trainer: Tobias Frei
Zeitnehmer: Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 25. September 2017 in Männer I