Männer 3: HSG Ottweiler/Steinbach III – SGH St. Ingbert III 27:26 (16-12)   (keine Kommentare)

Auch die Dritte gewinnt zum Auftakt

Nachdem die beiden anderen Herrenmannschaften ihre Spiele gewinnen konnten, stand am späten Samstag die dritte Mannschaft unter Druck, wollten die Jungs doch für einen tadellosen Auftakt der HSG-Teams sorgen.
Nachdem Oliver Pikolleck das Ruder als Coach abgegeben hatte, einigte man sich darauf, die ausgeschriebene Stelle im internen Kreis zu besetzen, außerdem übernimmt Kevin Cornelius in dieser Saison das Amt des Kapitanos.So ging man nach dem Warmmachen mit breiter Brust aufs Spielfeld, um die beiden Punkte in Ottweiler zu behalten. Es war ein typisches Samstagabend Spiel bei dem es stets fair zu ging.

Zunächst gelang es keiner Mannschaft, sich einen Vorteil zu erspielen, ehe ab Minute 20 die HSG den Ton angab und sich bis zur Halbzeit einen 16-12 Vorsprung erspielen konnte.
Nachdem man in der Kabine wieder zu Kräften kam, pfiff Schiedsrichter Thome die zweite Hälfte an. Bis Mitte der zweiten Hälfte hielt die HSG den Vorsprung, dann war es der starke
Thomas Werner, der auf Seiten St. Ingbert nach Belieben traf und nochmal für Spannung sorgte. Doch mit ein wenig Glück, aber auch nicht unverdient, gewann die dritte Welle der HSG das Spiel letztlich mit 27:26 und sorgte für einen tollen Auftakt ins Handballjahr 2017/2018.

Es spielten:
Yannick Rosinus, Peter Findeisen (beide Tor),
Andreas Rode, Torsten Jung, Dominik Schöndorf, Janosch Fegert, Kevin Cornelius, Christoph Willenbacher, Markus Budke, Christian Richter, Christoph Keppner, Julian Cornelius
Coach: alle ein bisschen
Zeitnehmer: Alexander Lang, Dominik Richter

geschrieben von Dominik Richter am 8. September 2017 in Berichte,Männer III