Männer I: 24:21 Heimsieg gegen SV Bous    Männer 2: 23:31 Heimniederlage gegen TV Niederwürzbach 2    Männer 3: 24:32 Heimniederlage gegen SV Zweibrücken 3     Frauen 1: 19:24 Auswärtssieg gegen HSG Marpingen/Alsweiler 2    Frauen 2: 21:13 Auswärtsniederlage gegen SSV Wellesweiler    Frauen 3: 17:19 Auswärtssieg gegen SSV Wellesweiler 2

Frauen 2: HSG Schwarzenbach/Hermeskeil – HSG Ottweiler/Steinbach 2 10:13 (5:7)   (keine Kommentare)

Mitte Juni begann die Vorbereitung für die drei aktiven Frauenmannschaften, sowie die weibliche A-Jugend und es hieß für alle Spielerinnen sich zu beweisen.
Gerade in der zweiten Frauenmannschaft kam es zu einem Umbruch in der Mannschaftsstruktur. Leider haben uns auf eigenen Wunsch die Spielerinnen Maike Zeiger, Sandra Wohlgemuth, Isabelle Clemens und Selina Fries verlassen, hier hoffen wir noch auf die eine oder andere Rückkehrerin. Anna Schlegel und Tessa Hoffmann schaffen den Sprung in die erste Frauenmannschaft. Somit blieb ein dünner Kader zurück, welcher durch die A-Jugend unterstützt wird. Die Spielerinnen Anna Sesterhenn, Nele Wild, Carina Mast, Annemarie Schön und Mara Grulich schafften nach einer starken Vorbereitung den Sprung in die zweite Frauenmannschaft.
Die übrigen A-Jugendspielerinnen sollen durch zusätzliche Trainingseinheiten Schritt für Schritt an den Frauenbereich heran geführt werden.
Besonders freuen wir uns über die Rückkehrerin Julia Herwarth, welche uns zeigt, dass man auch nach Jahren der Handballabstinenz wieder mit großer Freude die Handballschuhe schnüren kann.
Das definierte Ziel für die Saison lautet nichts mit den Abstiegsplätzen zu tun zu haben und die A-Jugend, unsere Zukunft des Vereines, in die Frauenmannschaften zu integrieren.

Am vergangenen Wochenende war es nun endlich soweit und die 2. Frauenmannschaft startete in die neue Saison in der Bezirksliga Ost.
Der Mannschaft war bewusst, dass der Gegner Schwarzenbach/Hermeskeil ein schwerer Brocken werden würde. Die gegnerische Mannschaft ist dafür bekannt sehr heimstark zu sein mit einem lautstarken Publikum im Rücken.
Die Mannschaft ging hochmotiviert ins Spiel mit dem klaren Ziel zwei Punkte mit nach Ottweiler zu nehmen.
Zu Beginn der Partie war es von beiden Mannschaften ein zähes Spiel. Die Nervosität spiegelte sich in technischen Fehlern wider und man schaffte es nicht schnell umzuschalten.
Nach 15 Minuten stand es 2:4 für die HSG Mädels, schon hier zeigte sich, dass es ein torarmes Spiel werden würde. Das Spiel war geprägt durch zwei Abwehrbollwerke und zwei starken Torfrauen. Gerade unsere Torfrau Carolin Schneider zeigte über 60 Minuten eine starke Leistung nach einjähriger Verletzungspause.
Nach 20 Minuten nahm die gegnerische Trainerin eine Auszeit beim Stand von 2:5 und rüttelte ihre Mannschaft lautstark wach. Mit einem Halbzeitstand von 5:7 ging man in die Kabinen.
Trainerin Stefanie Weingarth machte der Mannschaft klar, dass es noch nie so einfach wie heute war, um endlich den ersten Auswärtssieg gegen Schwarzenbach/Hermeskeil einzufahren. Die Devise für die zweite Halbzeit war klar, weiterhin eine starke Abwehr mit schnellem Umschalten nach vorne.
Die zweite Halbzeit begann jedoch nicht zufriedenstellend. Keine Vorgabe wurde umgesetzt und schnell lag man mit 9:8 im Rückstand. Eine Auszeit wurde dringend benötigt um die Mannschaft aus ihrer Lethargie zu befreien, was zum Glück geschafft wurde.
Nach zwei starken Tempogegenstößen von Sandy Strauß und Annemarie Schön konnte die Mannschaft wieder ihre starke Seite zeigen und man ging mit 10:12 in Führung. Diese Führung wurde souverän verteidigt und man konnte das Spiel mit 10:13 für sich entscheiden.

Ein großer Dank geht an unsere Fans, welche den weiten Weg auf sich genommen haben um uns lautstark zu unterstützen.

Unser Spiel gegen Wellesweiler am kommenden Wochenende, dem 09.09. wurde von unserem Gegner abgesagt. Den Nachholtermin geben wir rechtzeitig bekannt.
Das nächste Spiel findet statt am Samstag, den 16.09. um 18 Uhr in Kirkel.

Es spielten: Carolin Schneider, Annika Ottenbreit (beide Tor), Sandy Strauß (3), Tamara Knaf (2/1), Sarah Salm (3), Katharina Dörr (2/2), Stefanie Salm (2), Julia Herwarth, Annemarie Schön (1), Nele Wild, Carina Mast und Anna Sesterhenn
Trainerin: Stefanie Weingarth

geschrieben von Dominik Richter am 6. September 2017 in Berichte,Frauen II