Männer 1: HSG Ottweiler/Steinbach – HSG Dudweiler-Fischbach 27-21   (keine Kommentare)

Gelungener Saisonauftakt nach starkem Auftritt

Am vergangenen Samstag den 02.09. begann für die 1. Herrenmannschaft der HSG Ottweiler/Steinbach nach intensiver Vorbereitung endlich die heiß ersehnte Saison. Nach dem Abstieg aus der Saarlandliga in die Verbandsliga in der abgelaufenen Spielzeit kam es zu einem größeren Umbruch in der Mannschaft. Langjährige Leistungsträger wie Dominik Schöndorf, Jan Riedesel und Torsten Jung werden zeit- und berufsbedingt in der zweiten und dritten Mannschaft spielen. Mike Groß beendete seine aktive Handballkarriere leider viel zu früh nach zwei schweren Knieverletzungen. Christian Urban (RW Schaumberg) und Daniel Müller (TV Merchweiler) verließen die Mannschaft, um sich anderen Vereinen anzuschließen. Kapitän Marcel Hoffmann und Patrick Richter fehlen als Langzeitverletzte noch für einige Zeit. Daher nutzte man die Gelegenheit, um die Mannschaft im Schnitt zu verjüngen und so stießen aus der 2. Mannschaft Justus Birk, Lucas Weißmann, Domenic Spalt, Dennis Philipp und Patrick L’hoste zum Team. Außerdem verstärken Lukas Keller (HG Saarlouis II) und Alexander Gräber (HSG Spiesen-Elversberg) die Mannschaft.  

Zum Auftakt bescherte der Spielplan der HSG direkt ein schweres Los, denn man traf auf den Mitabsteiger aus der Saarlandliga, die HSG Dudweiler-Fischbach, die sicher zu den Topfavoriten auf den Aufstieg in der Verbandsliga zählen dürften und sich noch einmal im Vergleich zur letzten Saison personell verstärkt haben. Der Heimmannschaft fehlte zu diesem Spiel außerdem berufsbedingt Matthias Ottenbreit. Dafür half Markus Demuth aus der 2. Mannschaft aus. Vielen Dank dafür!
Zunächst sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe bei dem sich keine der beiden Mannschaften auf mehr als ein Tor absetzen konnte. So verlief die Partie ausgeglichen bis zum Stande von 4:4. Danach legte die Mannschaft von Trainer Tobias Frei einen Zwischenspurt ein und konnte sich bis zur Halbzeit über 10:7 auf 15:8 absetzen. In dieser Phase war es vor allem die starke Deckungsleistung der HSG Ottweiler/Steinbach, gepaart mit einem an diesem Abend glänzend aufgelegtem Lukas Keller im Tor, der mit zahlreichen Paraden die Gäste zur Verzweiflung trieb. Gelungener Einstand. Aus diesem soliden Abwehrverbund heraus gelangen der HSG immer wieder einfache Tore über schnelles Spiel im Gegenstoß und in der zweiten Welle. Dennoch war zum Pausentee in der Kabine klar, dass Dudweiler sich nicht geschlagen geben würde. Es war also eine zweite starke Halbzeit notwendig, um die 2 Punkte in Ottweiler zu behalten.
Die Gäste kamen zwar wieder verbessert aus der Halbzeit zurück, aber die HSG ließ nicht locker und stand weiterhin kompakt in der Deckung. So blieb der Abstand zwischen den Teams weiterhin relativ konstant und schrumpfte nie auf weniger als 5 Tore. Einen starken Auftritt im Angriff zeigte dabei vor allem Fabian Wiesel der treffsicher aus dem Feld und fehlerfrei von der 7-Meter-Linie agierte. Nicht zuletzt dadurch führte die HSG verdient beim Stande von 21:14 nach ca. 45 Minuten. Die Gäste veränderten deshalb ihr Deckungssystem in eine Manndeckung gleich gegen mehrere Spieler der HSG und konnten teilweise leichte Ballverluste erzwingen und einfache Tore im Gegenstoß erzielen. Die Heimmannschaft ließ sich aber nicht beirren, hielt dagegen und brachte die Partie souverän mit 27:21 nach Hause.
Einziger Wermutstropfen bleibt die Verletzung von Sebastian Regitz der sich bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit dem Gegner Platzwunden zuzog und einen Zahn verlor. Gute Genesungswünsche an dieser Stelle und die Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr ins Trikot der Schwarz-Weißen!
Damit hat die 1. Männermannschaft der HSG Ottweiler/Steinbach ein Ausrufezeichen zum Auftakt gesetzt. Mehr aber auch nicht. Dies sollte die Mannschaft im Hinterkopf behalten, denn die Verbandsliga ist insgesamt sehr ausgeglichen besetzt und es warten viele schwere Auswärtsspiele bei unangenehmen Gegnern. Außerdem wird es noch etwas Zeit erfordern, bis sich das Team richtig eingespielt hat. Dennoch will man gerne dort anknüpfen, wo man in der ersten Partie begonnen hat.
Die Partie vom kommenden Wochenende, die am 09.09. stattfinden sollte wurde verschoben. Das nächste Spiel findet dann am Samstag den 16.09. um 18:45 in Ottweiler gegen HC Dillingen/Diefflen II statt. Beim diesem Heimspiel freut sich die Mannschaft erneut auf die lautstarke Unterstützung ihrer treuen Fans. Heja HSG!
Aufstellung der HSG Ottweiler/Steinbach I
Tor: Lukas Keller, Markus Demuth
Feld: Christian Gehm (1), Benedikt Neufang (2), Lucas Weißmann, Alexander Gräber (1), Domenic Spalt, Matthias Brusdeilins (6), Sebastian Regitz (1), Patrick L’hoste, Fabian Wiesel (15/7), Michael Staudter (1), Dennis Philipp, Justus Birk
Trainer: Tobias Frei
Zeitnehmer: Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 4. September 2017 in Berichte,Männer I