Männer 3: MSG HF Illtal 3 – HSG Ottweiler/Steinbach 3 30:21 (16:7)   (keine Kommentare)

Am vergangenen Samstagabend reise die dritte Welle nach Uchtelfangen zum Auswärtsspiel bei dem bisher ungeschlagenen Spitzenreiter der A Liga Ost Männer, der ebenso dritten Mannschaft der MSG HF Illtal.


Angesichts des Tabellenstandes errechnete man sich keine großen Chancen – insbesondere da der Gegner sich vor heimischem Publikum mit einem Sieg die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg ergattern könnte. Dieser Tatsache ist wohl auch geschuldet, dass Illtal-Trainer Pelkowski einige Spieler aus der A-Jugend in den Kader zog, so dass sich die Heimmannschaft mit nahezu 20 Mann warmlief. Trotz dessen motivierte Trainer Oliver Pikolleck die Mannschaft mit Entschlossenheit und Kampf in das Spiel zu gehen um den Gegner möglicherweise zu ärgern.
Zu Beginn der Partie konnte man noch mit dem vermeintlich stärkeren Gegner mithalten (6‘, 4:3). Vermehrte Fehler im Angriff, daraus resultierende Ballverluste und vom Gastgeber konsequent umgesetzt Tempogegenstöße führten jedoch zu einem 16:7-Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit begann zwar ähnlich, man gab sich trotz uneinholbarem Abstand jedoch nicht verloren und kämpfte weiter. Im Angriff konnten vermehrt Chancen genutzt werden und wenigstens der Abstand gehalten werden. Verdient gewannen die Gastgeber aus Illtal die Partie 30:21 und damit Meisterschaft und Aufstieg – herzlichen Glückwunsch nochmal.

Es spielten: Timo Weis, Jannik Rosinus (beide Tor), Mark Kopietz (5), Kevin Cornelius (4), Julian Cornelius, Dominik Richter (5/2), Markus Budke (3/1), Christoph Willenbacher, Janosch Fegert (1), Christoph Keppner (3).

geschrieben von Dominik Richter am 4. April 2017 in Berichte,Männer III