Männer I: 24:21 Heimsieg gegen SV Bous    Männer 2: 23:31 Heimniederlage gegen TV Niederwürzbach 2    Männer 3: 24:32 Heimniederlage gegen SV Zweibrücken 3     Frauen 1: 19:24 Auswärtssieg gegen HSG Marpingen/Alsweiler 2    Frauen 2: 21:13 Auswärtsniederlage gegen SSV Wellesweiler    Frauen 3: 17:19 Auswärtssieg gegen SSV Wellesweiler 2

Männer 1: HF Illtal – HSG Ottweiler/Steinbach 30:20 (18:11)   (keine Kommentare)

Deutliche Niederlage im Derby gegen die „erste zweite“ Mannschaft der HF Illtal

Am Samstag den 11.03.2017 ging es für die HSG zum Vorletzten HF Illtal nach Uchtelfangen. Die RPS Liga Reserve konnte, genauso wie die HSG, aus den letzten Spielen nichts Zählbares mitnehmen und stand somit vor dem Spiel auf einem direkten Abstiegsplatz.

Ottweiler musste wie so oft in der Saison leider auf einige Stammspieler und Leistungsträger teils berufs- und teils verletzungsbedingt verzichten. Anstelle von Jan Riedesel, Christian Urban, Marcel Hoffmann und Patrick Richter sprangen Justus Birk aus der 2. Mannschaft und der kürzlich zurückgetretene Torsten Jung ein. Hierfür nochmal ein großes Dankeschön! Auf Seite der HF Illtal schien große Angst vor dem abgeschlagenen Tabellenletzten aus Ottweiler vorzuherrschen. So spielten wie so oft in der Saison wenn es für die „zweite“ Mannschaft eng wurde einige Leistungsträger der RPS Oberliga Mannschaft der Zebras. Auch einige Spieler der eigentlichen zweiten Mannschaft der Illtaler hatten als Zuschauer sichtlich Spaß an dem Spiel ihrer Mannschaft.

Mit dem Anpfiff freuten sich Zuschauer und Spieler auf ein schönes und spannendes Derby in der RPS Oberliga. So kann man das durchaus bei Betrachtung der Mannschaftsaufstellung der Zebras interpretieren. Die HSG kam gut ins Spiel und hielt in der Abwehr dem RPS Liga Rückraum der Zebras gut stand. Auch vorne schaffte man es durch ruhig aufgebaute Positionsangriffe und schnelle Tempogegenstöße mitzuhalten. So verlief das Spiel bis Mitte er ersten Halbzeit ausgeglichen von 3:3 über 5:5 bis zum 9:8 in der 16. Spielminute. Im Anschluss verlor man im Angriff mehr und mehr den Faden und schenkte einfache Bälle her, was Illtal gnadenlos mit schnellen Tempogegenstößen bestrafte. So musste man bis zur Halbzeit abreißen lassen und ging mit 18:11 in die Kabine. Nach Wiederanpfiff bot sich leider das gleiche Bild. Illtal demonstrierte die Qualität ihren „zweiten“ Mannschaft und Ottweiler war sowohl in Abwehr und Angriff zu harmlos. Über 20:12, 26:15 und 28:18 plätscherte das Spiel dahin. Im Tor der HSG verhinderte Daniel Müller durch starke Paraden Schlimmeres. Nach 60 Spielminuten stand ein 30:20 Sieg der Illtaler Zebras auf der Anzeigetafel. Bezeichnend das von den 30 Toren auf Illtaler Seite 19 durch drei Stammspieler der ersten Mannschaft (aktuell 4ter der RPS Oberliga) erzielt wurden. Im weiteren Saisonverlauf müssen sich die Zebras also keine Gedanken um den möglichen Abstieg machen. Für die Jungs um Trainer Tobias Frei scheint der Abstieg damit fast besiegelt zu sein. Die restlichen Spiele will man trotzdem zeigen, dass man diese Saison nicht unberechtigt in der Saarlandliga spielen durfte. Auch sollte die solide Leistung des Schiedsrichtergespanns Mayer und Dryander nicht unerwähnt bleiben.

Nächste Woche geht es in heimischer Halle zu gewohnter Zeit um 18:45 am Samstag den 18.3.2017 gegen die HSG Nordsaar. Die Mannschaft möchte sich für die Unterstützung bedanken und hofft auch in einer Woche auf lautstarke Unterstützung.

Es spielten für die HSG:

Daniel Müller, Matthias Ottenbreit (beide Tor), Christian Gehm (4), Dominik Schöndorf (1), Benedikt Neufang (1), Torsten Jung, Matthias Brusdeilins (1), Sebastian Regitz (7/2), Fabian Wiesel (1), Mike Groß (1), Michael Staudter (4), Justus Birk

Trainer / Betreuer: Tobias Frei, Marcel Hoffmann, Volker Wiesel

geschrieben von Dominik Richter am 13. März 2017 in Berichte,Männer I