Männer II: HSG Bexbach-Höchen – HSG Ottweiler-Steinbach II 16:30 (12:16)   (keine Kommentare)

Am Sonntag traf die zweite Welle aus Ottweiler auf den Tabellenletzten aus Bexbach. Hoch motiviert an die Ergebnisse der letzten Spiele anzuknüpfen, reiste man nach Bexbach.Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen und so stand es nach 10 Minuten 5:5. Nach einigen Umstellungen in der Abwehr konnte man sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte einen Vorsprung von 4 Toren erkämpfen und diesen auch bis zur Pause halten.

In der Pause wurde die Mannschaft durch Ersatzcoach Christoph Willenbacher nochmals motiviert das Spiel in der 2. Halbzeit zu entscheiden und sich die 2 Punkte zu sichern.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit begann die Ottweiler Abwehr stark und so ließ man in den ersten 10 Minuten der Zweiten Halbzeit, auch dank einer klasse Leistung durch Torhüter Jannik Rosinus, kein gegnerisches Tor zu und konnte somit den Vorsprung auf 12:18 ausbauen. Die Disqualifikation des bis dahin besten Schützen der Bexbacher, aufgrund einer dritten Zeitstrafe, sorgte in der 45. Minute für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Im Restlichen Verlauf der Partie konnte der Abstand über 13:19, 14:23 und 15:24 weiter ausgebaut werden. Am Ende konnte man das Spiel doch deutlich mit 16:30 gewinnen, was auch auf die gute Abwehrleistung in der 2. Halbzeit zurückzuführen ist, in der man lediglich 4 gegnerische Treffer zuließ.

Am nächsten Samstag geht es für die zweite Welle der HSG vor heimischem Publikum gegen die dritte Mannschafft der HSG Nordsaar. Anwurf ist um 18:45.

Es spielten:

Timo Weis, Jannik Rosinus (beide Tor), Christian Urban(1), Christian Richter, Steffen Becker, Dennis Philipp(2), Patrick L’hoste(4/1), Oliver Pikolleck(2), Lucas Weißmann(10/3), Domenic Spalt(5), Justus Birk(4), Dominik Richter(2/1)

geschrieben von Dominik Richter am 7. März 2017 in Berichte,Männer II