Frauen II: HSG Ottweiler/Steinbach – HG Itzenplitz 25:20 (11:10)   (keine Kommentare)

Pflichtsieg der zweiten Frauenmannschaft gegen die HG Itzenplitz

Am Sonntagabend trat die zweite Frauenmannschaft gegen die HSG Itzenplitz, den direkten Tabellennachbarn, an. Die HSG musste auf Stefanie Weingarth, eine der Trainerinnen verzichten, die durch Guido Esseln vertreten wurde. An dieser Stelle dafür vielen Dank.

Die HSG wollte von Beginn an dem Gegner zeigen wer der Chef in der Halle ist. Doch Itzenplitz ging in Führung und die HSG konnte zu Beginn die Tore über den Kries und den Rückraum nicht verhindern. Erst nach ca. 20 Minuten stand die Abwehr besser und die HSG konnte aufholen. Bis zur Pause führte man dann verdient mit 11:10.

Die zweite Hälfte begann man sehr souverän. Die HSG lies kaum Torchancen zu und man schloss sicher aus dem Rückraum ab. Bis zur 50 Spielminute hatte man die Führung auf 22:16 ausgebaut. Das Spiel schien sicher gewonnen zu sein. Doch dann zeigte die HSG Nerven und man gab leichtsinnig Bälle her, sodass Itzenplitz 4 Tore in Folge schoss und auf 23:20 verkürzte. Doch die HSG behielt dann die Nerven und brachte das Spiel sicher über die Runden. Am Ende gewann man verdient mit 25:20.

Es spielte: Tessa Hoffmann, Annika Ottenbreit (Tor), Sandy Strauß, Selina Fries, Sarah Salm, Isabelle Clemens, Katharina Dörr, Anna Schlegel, Tamara Knaf, Verena Schnur.

Trainer/Betreuer: Sandra Wohlgemuth

Es fehlen: Lisa Dejon, Julia Dehne , Stefanie Weingarth, Maike Zeiger

geschrieben von Dominik Richter am 13. Dezember 2016 in Berichte,Frauen II