Männer I: 20:17 Auswärtsniederlage gegen TuS Elm-Sprengen    Männer 2: 26:27 Heimniederlage gegen TV Merchweiler 2    Männer 3: 34:23 Heimsieg gegen Black Bulls Alsweiler    Frauen 1: 24:26 Auswärtssieg gegen HC St. Johann

Männer III holt Punkt bei dritter Reserve des Drittligisten SV 64 Zweibrücken   (keine Kommentare)

Endergebnis 27:27 ( 15:10)

Am vergangenen Samstag traf man sich in geselliger, wenn auch kleiner Runde, zum zweiten Punktspiel beim Favoriten SV 64 in Zweibrücken. Offensichtlich war auch dieses Mal der Weg für einen Schiedsrichter zu weit, so dass sich, nach kurzer Überredung, freundlicherweise ein Anhänger der Heimmannschaft als Unparteiischer zur Verfügung stellte, was ihm auch sehr gut gelang.

Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen, auch wenn die Pfälzer zugegebenermaßen meist in Führung lagen. Über 6:6 und später 12:8 ging es mit 15:10 in die Kabine. Nach einer kurzen aber klaren Ansprache von Christoph Willenbacher, an diesem Abend Coach, Kapitän und Leistungsträger in einer Person, ging man motiviert zurück aufs Feld. Die HSG III kam von Beginn der 2. Halbzeit an immer näher und schaffte beim 17:17 den Ausgleich, ging sogar mit 17:19 in Führung. In den Folgeminuten überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem unglaublich harten Foul der HSG musste man zunächst für 2 Minuten auf Andreas Rode verzichten, Auch beim ein oder anderen Mitspieler brannte die Sicherung durch und so standen plötzlich nur noch 4 Spieler der HSG auf dem Platz. So ging es an Spannung kaum zu überbieten jeweils hin und her, die HSG rannte allerdings bis zur Schlussminute einem Rückstand hinterher. Dann gelang jedoch erneut der Ausgleich. Nach einer fantastischen Abwehrleistung wurde der Gegner zum Abschluss gezwungen, und der Ball landete bei der HSG. Die war jetzt nur noch mit einer Notbremse aufzuhalten, die im Siebenmeter in der letzten Sekunde endete. Dieser wurde zwar vergeben, dennoch hat man an diesem Tag einen Punkt gewonnen, mit dem die Wenigsten gerechnet hätten.

Ein Dank gilt nicht nur den zahlreich mitgereisten Fans und treuen Anhängern der HSG, sondern auch den Spielern, die an diesem Abend eher aushilfsweise und überraschend auf dem Platz standen. Allen voran Oliver Brusdeilins, der nach jahrelanger Abstinenz ein grandioses Comeback feierte. Es bleibt der erste Punkt, der in dieser Saison für die Männerabteilung der HSG eingefahren werden konnte, und man freut sich bereits auf das nächste Spiel, wenn es am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in der Seminarsporthalle gegen den SSV Wellesweiler geht.

geschrieben von Kevin Cornelius am 20. September 2016 in Aktive,Berichte,Männer III